REFERAT-MenüArchaologieBiographienDeutschEnglischFranzosischGeographie
  GeschichteInformatikKunst und KulturLiteraturMarketingMedizin
  MusikPhysikPolitikTechnik


Jura-Museum - EICHSTATT

Adresse: Willibaidsburg, 85072 Eichstätt.

Telefon: (08421) 2956.

Eintrittspreise: Erw. DM 6,-; Erm. 4,-.
Öffnungszeiten: Apr.-Scpt.: Di.-So. 9.00-18.00 Uhr; Okt.-März: Di.-So. 10.00-16.00 Uhr.

Gastronomie: in der Burganlage. Summ-lungsschwerpunkte: Fossilien der Solnhofener Plattenkalke.

Museumspädagogik: Führungen und Exkursionen ...
Gehen Sie zu referat

Jüdisches Museum - FRANKFURT/MAIN

Adresse: Untermainkai 14-15, 60311 Frankfurt a. M.

Telefon: (069) 21235000.
Telefax: (069) 21230705.

Verkehrsverbindungen: U-Bahn-Station Willy-Brandt-Platz. Öffnungszeiten: Di.-So. 10.00-17.00 Uhr, Mi. 10.00-20.00 Uhr, Mo. geschlossen.

Eintrittspreise: Erw. DM 5.•-; Erm. DM 2.50.

Gastronomie: im Museum. Sammlungsschwerpunkte: ...
Gehen Sie zu referat

Jüdisches Museum Berlin

Adresse: Lindenstraße 9-14,10969 Berlin.

Telefon: (030) 259 9300.
Telefax: (030) 25 993400.

Verkehrsverbindungen: U-Bahn-Station HalieschesTor, Bus 210,129.

Eintrittspreise: Bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt.

Öffnungszeilen: Eröffnung Herbst 2001.
Sammlungsschwerpunkte: Deutsch-jüdische Geschichte von den frühsten ...
Gehen Sie zu referat

Kaehne, Schinkel und Schloß Petzow

Die Bauzeit von Schloß Petzow wird übereinstimmend mit »um 1825« angegeben. Bauherr war Carl Friedrich August Kaehne, mitsamt Familie und für alle Zukunft, später doch noch geadelt. Den Familiensitz Petzow erklärte die geneigte Obrigkeit fünf Jahre später zum landtagsfähigen Rittergut. So hatte dann alles seine richtige Ordnung.

Aber die Sache mit dem Schloß. Bauherr und Bauzeit sind ...
Gehen Sie zu referat

Kahnpartie - damals und heute

Großer Fließ, Mittelkanal, Bürgerfließ, Diamantengraben, Ragower Kahnfahrt, Alt Zaucher Spree, Stilles Fließ, Bartheis Fließ, Burg-Lübbener Kanal, Fischerfließ, Kleine Spree, Hauptspree, Untere Boblitzer Kahnfahrt, Janks Buschfließ, Erlkönigfließ, Neue Spree, Scheidungsfließ, Schloßbergfließ und so weiter, und so weiter.

Die Fließe (sprich: Flüsse) und Kanäle im Wasserweglabyrinth des ...
Gehen Sie zu referat

Karl-Ernst-Osthaus-Museum der Stadt Hagen - HAGEN

Adresse: Hochstraße 73, 58095 Hagen.

Telefon: (02331) 73138.
Telefax: (02331) 207402.

Eintrittspreise: Erw. DM 5,-; Erm. DM 3,-.
Öffnungszeiten: Di.- So. 11.00-18.00 Uhr, Do. 11.00-20.00 Uhr, Mo. geschlossen.

Sammlungsschwerpunkte: Expressionismus, Trivial machines, Natural relations, Museum der Museen.

Museumspädagogik: Besucherberatung ...
Gehen Sie zu referat

Karl-May-Museum - RADEBEUL

Adresse: Karl-May-Straße 5.01445 Radebeul.

Telefon: (0351) 8373010.
Telefax: (0351) 8373055.

Verkehrsverbindungen: S-Bahn (Hauptbahnhof Dresden bzw. Dresden-Neustadt in Richtung Meißen, Haltestelle Radebeul Ost), Tram (Stadtzentrum Dresden in Richtung Weinböhla bzw. Radebeul West, Haltestelle Schildenstraße).

Öffnungszeiten: März-Okt.: Di.-So. ...
Gehen Sie zu referat

Kempener Land

Das Kempener Land wirkt wohltuend beschaulich mit seinen verstreuten Herrenhäusern, den stillen Seen und Heiden, den Kleinstädten, die sich zu ihrer reichen Tradition bekennen. Historisches Erbe wird liebevoll bewahrt Katdenkirchen Die kleine Grenzstadt an der niederländischen Grenze hat Religionsgeschichte gemacht. Die evange-lisch-reformierte Kirche von 1632 durfte ...
Gehen Sie zu referat

Kestner-Museum - HANNOVER

Adresse: Trammplatz 3,30159 Hannover.

Telefon: (0511) 16842120/16842730.
Telefax: (0511) 16846530.

Verkehrsverbindungen: U-Bahn-Station Markthalle: U-Bahn3,7,9, U-Bahn-Station
Aegientorplatz: U-Bahn 1,2,4,5, 6,8,10,11. Eintritt: DM 3,-; Sonderausstellungen DM 5,-. Öffnungszeiten: Di.-So. 11.00-18.00 Uhr, Mi. 11.00-20.00 Uhr, Mo. geschlossen.

Gehen Sie zu referat

Kiel Landeshauptstadt

Kiel ist Landeshauptstadt. Was heimattreuen Lübeckern nicht gefällt. Schließlich war die Stadt an der Trave bereits »Königin der Hanse«, als Kiel sich nur mühsam vom Fischerdorf zu einem bescheidenen städtischen Gemeinwesen wandelte. Wobei das Fischerdorf Ellerbek hieß, jenseits der Förde und vor der Stadt lag und erst Jahrhunderte später nach Kiel eingemeindet wurde. Graf Adolf IV., der Schauenburger, ...
Gehen Sie zu referat

Kieler Nachrichten«

Die »Kieler Nachrichten« gehören zu Kiel wie der Oberbürgermeister, das Rathaus und der Rathausturm. Mit Oberbürgermeister und Rathaus lebt man in enger Verbundenheit - räumlich gesehen. Zeitungsgebäude und Rathaus stehen in der Fleethörn unmittelbar nebeneinander, nur durch den Fußsteig »Treppenstraße« getrennt. Vorausschauend, wie Zeitungsleute stets waren und sind, waren die »KN« ...
Gehen Sie zu referat

Kirchen, Fleete und Kaufmannsbauten

Mit großem Aufwand feierte Hamburg 1989 den 800. Geburtstag seines Hafens. Doch schon vor mehr als 1000 jähren wurden hier die ersten Palisaden in den Boden gerammt, und hundert jähre später war Hamburg Bischofssitz. Viel hat sich getan seither, und wer erwartet, vor allem uralte Zeugnisse einer bewegten Geschichte vorzufinden, wird ein wenig enttäuscht sein. Zwar bestimmen trotz des Großen Brandes ...
Gehen Sie zu referat

Kleinkunst aff fränggisch

Erwin Pelzig, mit harddem B! Kennen Sie nicht? Vielleicht Dr. Göbel? Auch nicht?! Und wie steht\'s mit Hartmut? Noch nie gehört? Dann haben Sie auf jeden Fall das Beste, was die fränkische Kabarettszene zu bieten hat, bisher verpasst. Denn immerhin wurde Frank Markus Barwasser, der alle drei Figuren verkörpert, mit dem Deutschen Kabarett-Preis 2001 ausgezeichnet. Ein »hausgemachter Anarchist ...
Gehen Sie zu referat

Klingspor-Museum - OFFENBACH

Adresse: Hermstr. 80, 63065 Offenbach/Main.

Telefon: (069) 80652954 oder 80652164.
Telefax: (069) 80652669.

Eintrittspreise: Erw. DM 5,-; Rentner DM 4,-; Erm. DM 3,-; Schüler DM 2-, Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 10.00-17.00 Uhr, Sa. und So. 10.00-13.00 Uhr und 14.00-17.00 Uhr.

Sammlungsschwerpunkte: Buch-und Schriftkunst des 20. Jhs., Typographie, Kalligraphie, ...
Gehen Sie zu referat

Kloster Lüne mit Teppichmuseum

Das mittelalterliche Kloster kann im Rahmen von kunst- und kirchengeschichtlichen Führungen besichtigt werden. Das neu errichtete Teppichmuseum zeigt im Kloster gefertigte Weißstickereien und Teppiche. Lüner Weg, 21337 Lüneburg tel: 04131-523 18 fax: 04131-560 52 1.April bis 15. Oktober: Mo-Sa 10-12.30 und 14.30-17 Uhr, So 11.30-17 Uhr; ...
Gehen Sie zu referat

Kloster Unser Lieben Frauen - MAGDEBURG

Adresse: Regierungsstr. 4-6, 39104 Magdeburg.

Telefon: (0391) 565020.
Telefax: (0391) 5650255.

Eintrittspreise: Erw. DM4.-; Erm. DM2-. Öffnungszeiten: Di.-So. 10.00-17.00 Uhr, Mo. geschlossen.

Gastronomie: im Museum.
Sammlungsschwerpunkte: deutsche Skulptur des 20. |hs. Museumspädagogik: Veranstaltungen zu Sonderausst., Vorträge, thematische ...
Gehen Sie zu referat

Klostergärten Schöntal

Bildungshaus Kloster Schöntal Tel. 0 79 43/89 43 11 ganzjährig geöffnet Das im 12. Jahrhundert gegründete Zisterzienserkloster Schöntal wurde im 18. Jahrhundert unter Abt Knittel zu einer repräsentativen Klosteranlage ausgebaut. Von den Gartenanlagen haben sich der Konventgarten, der Abteigarten und ein Pfarrgarten erhalten. Der Konventgarten ...
Gehen Sie zu referat

Klosterpark Altzella

Klosterpark Altzella Am Schloss 3 01683 Nossen Tel. 03 52 42/5 04 30 Fax 03 52 42/5 04 33 www.kloster-altzella.de info@schloss-nossen.de Größe der Anlage 17,5 ha März Sa./So./Feiertag 11-17 Uhr April-Oktober Mo.-Fr. 10 - 17 Uhr Sa./So./Feiertag 10-18 Uhr November Sa./So./Feiertag 11-16 Uhr Im ...
Gehen Sie zu referat

Klützer Winkel

Die letzte Eiszeit hat dieser Ostsee-Halbinsel fruchtbaren Moränenboden beschert und so einen reichen Landstrich hervorgebracht, der den treffenden Beinamen Speckwinkel erhielt. Naturoasen in Mecklenburqs Kornkammer Grevesmühlen Die Geschichte des Städtchens reicht bis ins 13. Jh. zurück. Die Bürger erwarben damals Zollrechte und profitierten vom lange blühenden ...
Gehen Sie zu referat

Kneipenbummel durch die aalde Stadt

Altstadtkneipen Wer in Düsseldorf einen Kneipenbummel machen möchte, der steht vor einer angenehmen Qual der Wahl. Fang\' ich im Norden auf der Ratinger Straße mit ihren Szenelokalen an oder lieber weiter südlich auf der Bolker Straße, wo fast jede Woche irgendein neuer Laden seine Tore öffnet? Empfehlenswert ist auch das neu eröffnete Cafe Liebevoll direkt gegenüber, wo es manchmal ...
Gehen Sie zu referat



Referate Geographie

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55









Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel