REFERAT-MenüArchaologieBiographienDeutschEnglischFranzosischGeographie
  GeschichteInformatikKunst und KulturLiteraturMarketingMedizin
  MusikPhysikPolitikTechnik


An Glonn und Amper

Die Amper, Abfluss des Ammersees, formt Über weite Strecken eine ursprüngliche Flusslandschaft mit Auwäldern und Moorflächen. Zielstrebiger strömt dagegen die Glonn durchs Land. Kulturelle Perlen vor den Toren Münchens Dachau Von der einstigen Bedeutung der Stadt künden der noch erhaltene Westflügel des Barockschlosses der Witteisbacher hoch über den Amperauen, ...
Gehen Sie zu referat

An Günz und Mindel

Zwischen Iller und Lech erstreckt sich eine anmutige Terrassenlandschaft mit weiten Talwiesen, munteren Bächen und idyllischen Dörfern, in denen die Welt noch „in Ordnung\" ist. Sakrale Überraschungen im stillen Land der bayerischen Schwaben Burgau Wahrzeichen des geschäftigen Städtchens ist das auf einer Anhöhe über dem Mindeltal thronende Schloss. Das in seiner ...
Gehen Sie zu referat

An Jagst und Kocher

Nur wenige Kilometer voneinander entfernt winden sich die idyllischen Zwillingsflüsse Jagst und Kocher in einem großen Bogen durch die beschauliche Hohentoher Ebene. Götz von Berlkhingen lässt grüßen Jagsthausen Auf der mittelalterlichen Burg Jagsthausen wurde um 1480 Götz von Berlkhingen geboren, der durch Goethes gleichnamiges Drama berühmt wurde. Das Schauspiel ...
Gehen Sie zu referat

An Müglitz und Weißeritz

Müglitz und Weißeritz zerschneiden die weit geschwungenen Hochflächen des östlichen Erzgebirges und durchfließen eine Landschaft, in der seit Jahrhunderten kostbares Erz abgebaut wird. Spannende Abenteuer über und unter Tage im östlichen Erzqebirqe Dippoldiswalde „Dipps\" sagen die Einheimischen zu Dippoldiswalde, dessen Stadtkern unter Denkmalschutz steht. Den ...
Gehen Sie zu referat

An Saale und Um -Burgen und Seen

Die Saale, die im bayerischen Fichtelgebirge entspringt und in die Elbe mündet, war ein wilder Fluss, bevor die Talsperren, die zwischen 1926 und 1963 errichtet wurden, ihre Wassermassen bändigten. Bis dahin hatte es am Saalelauf verheerende Hochwasser gegeben und viele Flößer hatten in den Wasserstrudeln ihr Leben gelassen. Bis zu 150 Meter tief schnitt sich früher der gewundene Oberlauf ...
Gehen Sie zu referat

An Zschopau und Flöha

Am Fichtelberg, dem höchsten Gipfel des Erzgebirges, entspringt die Zschopau. In vielen Windungen strömt sie nordwärts und quert das bewaldete Gebirge in einem romantischen Engtal. In vielen Windunqen durchs Erzgebirge Schiettau Schlettau, nur eine Autostunde von Chemnitz entfernt, wurde im Mittelalter als Bergbausiedlung gegründet. Bereits 1367 mit den Stadtrechten ...
Gehen Sie zu referat

ANDERNACH

»Unvergeßlich ist der Augenblick, da hinter dem scharf vorspringenden bewaldeten Berge plötzlich die vier Türme der Andernacher Liebfrauenkirche stehen, links von ihr der kräftige runde Stadtturm, wohl das eindrucksvollste Stück seiner Gattung im ganzen Rheingebiet.« (Werner Bergengruen, 1934) Stadtmuseum (u.a. Bücher A.er Humanisten, Modell von Caesars Brückenschlag/—> Neuwied/RP). - Bäk-kerjungenfest, ...
Gehen Sie zu referat

Angermuseum - ERFURT

Adresse: Anger 18.99084 Erfurt.

Telefon: (0361) 5623311.
Telefax: (0361) 5626645.

Einlrillspreise: DM 3,-.
Öffnungszeilen: Di.-So. 10.00-18.00 Uhr, Mi. 10.00-20.00 Uhr.
Sammlungsschwerpunkte: Kunst des Thüringer Mittelalters, Wandmalerei von Erich Heckel, Thüringer Porzellan, Fayencen, Möbel, Grafik (dt. Landschaftsmalerei wg. Baumaßnahmen vorübcrg. ...
Gehen Sie zu referat

Anhalter Bahnhof

Am 1. Juli 1841 fuhr der erste Zug vom Anhalter Bahnhof nach Jüterbog. Gezogen wurde er von der ersten Lokomotive aus der Maschinenfabrik Borsig. Die Kapazitäten des Bahnhofs reichten bald nicht mehr aus; nach Plänen des Architekten Franz Schwechten entstand 1874-80 der drittgrößte Kopfbahnhof Europas. Ein technisches Novum stellte die riesige Halle mit einer Dachkonstruktion aus Glas und Stahl und ...
Gehen Sie zu referat

Anhaltische Gemäldegalerie - DESSAU

Adresse: Puschkinallee 100, 06846 Dessau.

Telefon: (0340) 613874.
Telefax: (0340) 611949.

Eintrittspreise: Erw. DM 5,-; Erm. DM 3,-.
Sammlungsschvverpunkte: deutsche und niederländische Gemälde
des 16.-19. Jhs., Gralische Sammlung.
Museumspädagogik: Vorträge und Bildbetrachtungen für Schulkinder.
Führungen: nach Voranmeldung.

Gehen Sie zu referat

Anna-Seghers-Gedenkstätte

In der ehemaligen Wohnung von Anna Seghers (1900-1983) wird eine kleine Ausstellung zu Leben und Werk der Schriftstellerin gezeigt.

Anna-Seghers-Straße 81, 12489 Berlin

030-6774725

Di 9-12 und 14-19 Uhr, Mi und Do 9-12 und 14-17 Uhr und
nach telefonischer Vereinbarung (außer freitags)

Erwachsene: DM 4,-; Kinder, Jugendliche, Ermäßigungsberechtigte:
Gehen Sie zu referat

Ansbach

Immer noch eine Residenz Jede Stadt, die auf sich hält, ist von einem ganz bestimmten Geist durchdrungen. In Ansbach ist es das ein wenig flatterhafte, wenngleich ungemein elegante und prunkvolle Lebensgefühl des sich schließlich selbst verzehrenden Ancien regime, das diese mittelfränkische Stadt heute noch prägt: Rokoko in höchster Vollendung. Ansbach war im 18. |h. eine der glanzvollsten ...
Gehen Sie zu referat

Anti-Kriegs-Museum

Die Dokumentationsstätte zeigt Materialien zu Kriegsgeschehen und Friedensarbeit.

Brüsseler Straße 21, 13353 Berlin

030-45 49 01 10

Täglich 16-20 Uhr

Kostenlos

Gruppenbetreuung auch für Schulklassen nach Vereinbarung
unter 030-402 89 91

U-Bahn bis Amrumer Straße

Das Museum steht in der Tradition ...
Gehen Sie zu referat

Antikensammlung

Adresse: Altes Museum, ßodestraße 1-3,10178 Berlin; Pergamonmuseum, Am Kupfergraben, 10117 Berlin.

Telefon: (030) 209050.
Verkehrsverbindungen: Altes Museum: U- und S-Bahnhof Friedrichstraße, S-Bahnhof Hackescher Markt, Tram 2-6,15,53, Bus 100,157,200,348;

Pergamonmuseum: U- und S-Bahn Friedrichstraße, Tram 1, 50, Bus 100,157,200,348.
Eintrittspreise: ...
Gehen Sie zu referat

Aquazoo und Löbbecke-Museum - DUSSELDORF

Adresse: Kaiserswerther Straße 380,40474 Düsseldorf 1.

Telefon: (0211) 896150.

Eintrittspreise: Erw. DM 11,-; Erm. DM 6,50; Familie DM22,-; Schule in Klassen DM 4,50.

Öffnungszeiten: täglich 10.00-18.00 Uhr.
Sammlungsschwerpunkte: Zoologie, Botanik, Biologie, Großaquarien, Tropenhalle, Wasserfall.

Museumspädagogik: Unterricht für ...
Gehen Sie zu referat

Arboretum Baumpark Ellerhoop-Thiensen

Die Gehölzsammlung des Arboretums enthält über 2.200 verschiedene Baum- und Straucharten. U. a. sind ein ökologischer Lehrpfad, ein Hochmoorbiotop, ein Heidegarten und ein Bauerngarten angelegt worden. Thiensen 17, 25373 Ellerhoop tel: 04120-859 In den Sommermonaten 9-21 Uhr, im Herbst und Winter nach Aushang Ein Kostenbeilrag von mindestens ...
Gehen Sie zu referat

Archäologischer Park und Regionalmuseum - XANTEN

Adresse: Trajanstraße 4,46509 Xanten.

Telefon: (02801) 7120.
Telefax: (02801) 5303.

Eintrittspreise: Erw. DM 9,-; Ki. 3,50; Gruppenermäßigung.

Öffnungsreiten: Archäolog. Park: tägl. 9.00-18.00 Uhr; Regionalmuseum: Di.-Fr. 10.00-17.00 Uhr, Sa.. So. u. feiertags 11.00-18.00 Uhr.

Gastronomie: im Museum.
Sammlungsschwerpunkte: ...
Gehen Sie zu referat

Archäologisches Landesmuseum - SCHLESWIG

Adresse: Schloss Gottorf, 24837 Schleswig.

Telefon: (04621) 8130.
Telefax: (04621) 813535.

Eintrittspreise: Erw. DM 9,-; Erm, DM 5,-; Familien DM 20,-; Wikinger Museum: Erw. DM 4,-; Erm. DM 2,-; Familien DM 8,-. Öffnungszeiten: März-Okt.: täglich 9.00-17.00 Uhr; Nov.-Feb. Di.-So. 9.30-16.00 Uhr; Wikinger Museum: Apr.-Okt.: täglich 9.00-17.00 Uhr; Nov.-März: Di.-Fr, ...
Gehen Sie zu referat

ARNSBERG

Sauerland-Museum (F. W. Grimme; umfassende Kartei sauerländ. Schriftsteller und ihrer Veröffentlichungen). - Alle 2 Jahre Intern. Kurzgeschichtenkolloquien, Intern, u. Dt. Kurzgeschichtenpreis A./ Neheim-Hüsten. Johanna Baltz (Ps. Helene Busch), \'23.12.1847 A., +31.12.1918 ebd., Gedichte, Novellen, Festspiele, meistens zu Fest- und Gedenktagen im kaiserl. Deutschland und im Hause Hohenzollern. ...
Gehen Sie zu referat

Artland

Zu beiden Seiten der Hase erstreckt sich das Art-land, eine parkartige Landschaft mit großen Höfen, die von einer reichen bäuerlichen und kulturellen Vergangenheit zeugen. Weites Bauernland mit wertvollen Funden Dinklage Die kleine Stadt wird wegen ihrer ländlichen Umgebung „Stadt im Grünen\" genannt. Aber auch der Ort selbst ist von Grünflächen durchzogen. Am Stadtrand ...
Gehen Sie zu referat



Referate Geographie

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55









Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel