REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  





Bewertung von Computerlernprogrammen hinsichtlich ihrer Implementierung in pädagogische Kontexte

Bewertung von Computerlernprogrammen hinsichtlich ihrer Implementierung in pädagogische Kontexte    In diesem Kapitel soll auf der Basis eines zu entwickelnden Anforderungsprofils für Computerlernprogramme, deren sinnvoller Einsatz in pädagogischen Kontexten diskutiert werden. Hierbei wird auf eine empirische Unte ...
Gehen Sie zu referat

DAS ES, DAS ICH, DAS ÜBER-ICH

DAS ES   Ist die ursprüngliche Instanz; von Geburt an vorhanden Beinhaltet Triebe, Wünsche und Bedürfnisse Strebt nach sofortiger Lustbefriedigung Vertritt das Lustprinzip   DAS ICH   Vermittelt zwischen ES und ÜBER-ICH Überprüft die Realität (Umstände) Entscheidet Triebbefried ...
Gehen Sie zu referat

DAS META - MODELL DER SPRACHE

                         DAS META- MODELL DER SPRACHE   Quelle: Skriptum Kommunikation Kapitel 2 Seite 25- 30       Das Meta- Modell wurde Anfang der 70er von zwei Amerikane ...
Gehen Sie zu referat

DEPRESSIVE STÖRUNGEN

DEPRESSIVE STÖRUNGEN   KLASSIFIKATION: Eine Depression ist eine traurig-gedrückte Stimmungslage. Sie bestärkt den kognitiv-motivationalen Bereich, den Verhaltensbereich oder den somatischen Bereich. Depressionen sind: - umweltbedingt - psychisch oder somatisch bedingt - depressive und manische Episoden Es gibt affekt ...
Gehen Sie zu referat

Die analytische Psychologie von C G Jung

Die analytische Psychologie von C.G. Jung  Carl Gustav Jung,(1875-1961) geboren in der Schweiz war ein Schüler Freuds wandte sich jedoch von ihm ab als es zu Differenzen über die Bedeutung der Sexualität und die Notwendigkeit in einer Therapie darüber zu sprechen kam. Während Freud unter Libido die Energie des Sexu ...
Gehen Sie zu referat



Die Entdeckung der Langsamkeit Achim - Aber ich will es lernen

              Thema:                 Die Entdeckung der Langsamkeit: Achim „Aber ich will es lernen.“                   ...
Gehen Sie zu referat

Die Inhumanität der Todesstrafe

Die Inhumanität der Todesstrafe 1. Einleitung - Übergang zum Thema - Allgemeines "WARUM - Töten wir Menschen, die Menschen getötet haben? Etwa um zu zeigen, daß es Unrecht ist, Menschen zu töten?"(1) Was versteht die Gesellschaft unter dem Begriff Todesstrafe? Eine objektive D ...
Gehen Sie zu referat

Die Problematik des Gehorsam

      Vorwort   Eines der bekanntesten, aber auch aus ethnischen Gründen umstrittensten, Experimente der Psychologie ist das sogenannte Milgram Experiment. Es wurde in den Jahren 1960-1963 an der psychologischen Fakultät der Yale University durchgeführt und später noch in Princeton, München, ...
Gehen Sie zu referat

Die Sexualtheorie Freuds

Einleitung Sigmund Freud wurde 1856 als Sohn jüdischer Eltern in Freiberg geboren. 1939 starb er an Gaumenkrebs. Er war österreichischer Nervenarzt, der zusammen mit Josef Breuer die Heilmethode des sich - Erinnerns entdeckte und die Psychoanalyse begründete. Die Psychoanalyse ist eine Theorie du ein Verfahren zur Heilung see ...
Gehen Sie zu referat

Die Sucht

Die Sucht:  Süchte als „erworbene Triebe“:   Süchte haben zweifellos keinen positiven biologischen Zweck. Ihr psychologischer Zweck ist dagegen sehr deutlich zu erkennen, denn sie dienen zur Herabsetzung von Spannungen. Es ist wohl allen bekannt, dass es chemisch wirksame Mitteln gibt, die im menschlichen K&oum ...
Gehen Sie zu referat



Referate Psychologie










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz