REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  




Radikalreaktionen

Radikalreaktionen: sehr schnell, schwer zu kontrollieren (damit sie nicht erlahmt oder durchgeht); Reaktionen geben viel E ab (Explosion). → pos. Rückkopplung. entstehende Produkte verstärken Ursache. Normalfall: neg. Rückkopplung. ...
Gehen Sie zu referat

BROM

Brom

(von griech.: bromos = Gestank). Chem. Symbol Br. Einziges bei gewöhnlicher Temp. flüssiges nichtmetall. Element, Ordnungszahl 35, Atomgewicht 79,904. Natürliche Isotope: 79 (50,54%) u. 81 (49,46%); daneben kennt man künstliche Isotope mit HWZ ...
Gehen Sie zu referat

Die Förderung

Erst nach mehreren Probebohrungen lässt sich feststellen, ob ein Feld wirtschaftlich genug ist, dass es den Aufbau einer Förderanlage rechtfertigt. Nach diesen Bohrungen wird das Bohrloch im allgemeinen mit Stahlrohren ausgekleidet, die von der Oberfläche bis zum Ölträger (das erdölhaltige Gestein) reichen. Zwischen den Rohren und dem Gestein befindet ...
Gehen Sie zu referat


Abbrennen (Thermisch-chemisches Verfahren; TCM)

Das Werkstück wird einer kurzzeitig vorhandenen Temperaturspitze von bis zu 3500°C ausgesetzt (ÞTCM). Partien mit großer Oberfläche bei kleinem Volumen, z.B. Grate oder Späne, verbrennen bei dieser Entzündungstemperatur im Sauerstoffüberschuß (ÞTCM). ...
Gehen Sie zu referat

Methoden der Isotopentrennung

Dieser Vorgang läuft solange ab, wie Sauerstoff vorhanden ist und keine Abkühlung durch zu große Querschnitte stattfindet. Gewindespitzen werden deshalb nicht angegriffen. Die entstandenen Oxide schlagen sich auf der Werkstückoberfläche nieder (bei Eisenwerkstoffen eine korrosionsschützende Phosphatschicht). ...
Gehen Sie zu referat

Das CO2 - Problem

Kohlendioxid ist ein Gas, das im Wesentlichen bei der Verbrennung fossiler Rohstoffe wie Kohle und Öl ausgestoßen wird. Es wird zum grössten Teil von den Ozeanen und der Vegetation wieder aufgenommen. Der Rest reichert sich in der Atmosphäre an. Nur rund 2% werden anthropogenen (vom Menschen erzeugten) Quellen zugerechnet. ...
Gehen Sie zu referat

Der pKs-Wert - Säuren und Basen

Eine Säure entsteht wenn wir ein Elektrolyten in diesem Fall ein „Nichtmetallgas“ in Wasser lösen. Nehmen wir die Salzsäure als Beispiel. Die Dissoziation ( oder besser gesagt die Protolyse ) lautet dann folgendermaßen: ...
Gehen Sie zu referat

Die Alkalische Brennstoffzelle - AFC

Sie ist die einzige Zellenart, die reinsten Sauerstoff und Wasserstoff zur Energieumwandlung benötigt, da schon geringste Verunreinigungen die Zelle zerstören. Als Elektrolyt dient Kalilauge. ...
Gehen Sie zu referat



Referate Chemie










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel