REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  




Beweisen sie diesen Ausspruch Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fisch gefangen, der letzte Fluss vergiftet, werdet ihr feststellen, dass man Geld nicht essen

Hausarbeit Biologie Thema: Beweisen sie diesen Ausspruch "Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fisch gefangen, der letzte Fluss vergiftet, werdet ihr feststellen, dass man Geld nicht essen kann.& ...
Gehen Sie zu referat

Biogas im Energie- und Stoffkreislauf

      Trockenmassen stagnierten und den erforderlichen - zur Kohle konkurrenzfähigen - Ertrag von 50 bis 60 t je Hektar nicht erreichen. Ein Beispiel, das verdeutlicht, welche Schwierigkeiten damit verbunden sein können, neue wirtschaftliche Methoden zu enegetischen Nutzung von Biomasse zu erschließen.   ...
Gehen Sie zu referat

Carbonsäuren

Carbonsäuren   schriftliche Ausarbeitungen zu folgenden Themen:   Eigenschaften von organischen Säuren   Begriff der homologen Reihe der Carbonsäuren   Ein “Steckbrief” von Ameisen-, Essig- und Citronensäure   Aufbau und Bildungsreaktion von Estern   Aufbau ...
Gehen Sie zu referat

Chemische Schadlingsbekampfung

Chemische Schдdlingsbekдmpfung   Der Einsatz von chemischen Pflanzenschutz- und Schдdlingsbekдmpfungsmitteln ist von besonderer Bedeutung fьr die Sicherung der Ernteertrдge. Rund ein Drittel der Welternteertrдge werden durch Schadorganismen, wie Insekten, Pilze, Bakterien und Viren vernichtet. Dies ...
Gehen Sie zu referat

Der Tod startet die Stoppuhr - Radiokohlenstoff-Methode

Radiokohlenstoff-Methode: Der Tod startet die Stoppuhr Immer wenn ein Lebewesen stirbt, beginnt eine Stoppuhr zu laufen. Die Wissenschaft kann diese Uhr ablesen und so das Alter eines Fossils ermitteln.   Der Weltraum ist erfüllt von kosmischer Strahlung, die auch in die oberen Schichten der Erdatmosphäre eind ...
Gehen Sie zu referat


Die chemische Industrie

Die chemische Industrie   Die Ansiedlung chemischer Industrie in Mitteldeutschland war von Standortfaktoren abh“ngig. So befinden sich im Gebiet Leipzig - Halle - Dessau groáe Vorkommen an Kohle, Wasser, Kalk, Salz und Gips. In diesen Gebieten siedelten sich die Chemie-Werke an und bauten fr neue Rohstoffe und f ...
Gehen Sie zu referat

Endoxidation

Endoxidation     Zitronensäurezyklus     NADH + H+ 2H+ H2O     NAD+ 2e- 1O2   Elektron ...
Gehen Sie zu referat

Grundlagen aus den Klassen 9 und 10 - Wiederholung - Destillation, Filtration, Zentrifugation, Reduktion

Grundlagen aus den Klassen 9 und 10 - Wiederholung- Chemie Vorkurs 11 - Schuljahr 2000/2001 (H. Ebbing) -  Aufgabe 7) Stellen Sie die verschiedenen Trennungsmethoden, die Sie kennengelernt haben, zusammen. Nennen Sie Namen, geben Sie eine sehr knappe Beschreibung und notieren Sie das Trennungsprinzip.     Destillation Bei ...
Gehen Sie zu referat

Kohlendioxid

KohlendioxidEigenschaften  Kohlendioxid (CO2) ist ein farbloses, unbrennbares, geschmackloses und geruchloses Gas, das unter Normalbedingungen bei -78,5°C fest wird, ohne vorher als Flüssigkeit aufzutreten. Kohlendioxid ist 1,5 mal schwerer als Luft und kann sich in geschlossenen Räumen am Boden anlagern. Der Anteil in d ...
Gehen Sie zu referat

Projekt Bier

  Bier • Bière • Birra • Beer • veza • Piwo 7 500 ml • alc. 4.5%vol Cer Bier_________ Wie man’s macht und was dabei passiert  1 2002  OHOCH2H2CHOHCH3CH3CH2CHCH3CH3OCHCH3CH3 Maturaarbeit von Philipp Huber   OHC Inhaltsverzeichnis   Inhaltsverzeichnis....... ...
Gehen Sie zu referat



Referate Chemie










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel