REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  




Eisen und Stahl

Eisen und Stahl  Zur Geschichte:   Eisen ist das erste Element der 8. Nebengruppe des Periodensystems. Der Name ist entweder auf das urkeltische Wort “isorai” zurück oder auf das indogermanische Wort “eison”. Das Elementsymbol Fe kommt vom lat. ferrum!   Kurz einige Daten zur Geschichte der Eis ...
Gehen Sie zu referat

Enzyme

Enzyme   Referat von Rolf H. Viehmann  Enzyme (Fermente) sind Biokatalysatoren, die in jedem lebenden Organismus vorkommen, und dort die Aktivierungsenergie für chem. Reaktionen herabsetzten, was viele Reaktionen erst ermöglicht, da in den Zellen des Organismus niedrigere Temperaturen herrschen, als die Reaktion (ohne Kat.) ...
Gehen Sie zu referat

Erdöl u Kohle sind natürliche Kohlenwasserstoffe

Erdöl u. Kohle sind natürliche Kohlenwasserstoffe!     Entstehung des Erdöls: Das Erdöl entstand (in Deutschland während der Jura-Zeit), als sich Fische, Muscheln Algen, Bakterien, Pilze, aber auch Plankton (tierische/pflanzliche Kleinstlebewesen), nach ihrem Absterben auf den Meeresboden sanken. Am Meer ...
Gehen Sie zu referat

Ester

Ester Ester entsteht aus 1 Säure und 1 Alkohol unter H2O- Abspaltung. Der Name des Esters wird aus dem Säurename, dem Kohlenwasserstoffrestes und der Endung -ester gebildet. Ester anorg. Säuren: · “Nitroglycerin“ (Glycerol und Salpetersäure HNO3) · Alkylsulfate (Fettalkohol und Schwefelsä ...
Gehen Sie zu referat

Fermentativ hergestellte Biopolymere

               Fermentativ hergestellte Biopolymere Referat vom 28.11.02´ von Georg Ausweger und Peter Höflehner Definition biologisch abbaubarer Kunststoffe   Biologisch abbaubare Kunststoffe sind Kunststoffe oder „Naturstoffe“ aus natürlich ...
Gehen Sie zu referat


FOTOGRAFIE - Dunkelkammer, Schwarzweiß - Technik

FOTOGRAFIE   Dunkelkammer Schwarzweiß - Technik  Nur wenn man seine Aufnahmen selbst entwickelt und vergrößert, kann das Beste aus ihnen herausholen. Aber optimale technische Qualität ist nur ein Vorteil, doch die eigentliche Befriedigung liegt darin, die Bilder künstlerisch genau nach seinen Vorstellung ...
Gehen Sie zu referat

Glas

Glas Da Glas ein amorpher (= spröde) Stoff ist, hat es kein regelmäßiges Kristallgitter. Es fehlt daher auch, der für kristalline Stoffe typischen Schmelzpunkt. Glas hat die Zustandsformen: Fest- Weich- dünnflüssig. Es ist daher gut zum Blasen, Walzen, Pressen oder Gießen geeignet. Da es durch die Schwerkr ...
Gehen Sie zu referat

HALLUZINOGENE und OPIATE

HALLUZINOGENE und OPIATE Referat in Religion am 13. Okt. 1998   Halluzinogene Bewirken Veränderung/Beeinträchtigung der Wahrnehmungsprozesse Viele dieser Stoffe kommen in der Natur vor (z. B. in Kakteen, Pilzen, Beeren, Gräsern) z.B. Mescalin, Peyote, Psilocybin, Muscimol Andere Halluzinogene werden sy ...
Gehen Sie zu referat

HERKUNFT - GESCHICHTE

  HERKUNFT & GESCHICHTE   Die ursprünglich in Indien beheimatete, heute im ganzen asiatischen Raum angebaute Hanfpflanze (Cannabis sativa) bildet in den Drüsenhaaren ihrer Blätter und Blüten eine harzige Masse, die den hallozinogenen Wirkstoff THC (Delta 9 Tetrahydrocannabiol) beinhaltet. Die narkotisierende ...
Gehen Sie zu referat

HPLC

Inhaltsverzeichnis  Seite1. Informationen über die HPLC 21.1. Anwendung der HPLC 21.2. Vergleich der HPLC mit anderen Chromatographie-Verfahren 2   2. Allgemeine Informationen zur Chromatographie 3 2.1. Chromatographische Trennung bei der HPLC 3 2.2. Verteilungschromatographie 4   3. Aufb ...
Gehen Sie zu referat



Referate Chemie










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel