REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
  EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
  KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  



Protokolle

Protokolle  Ein Protokoll ist ein schriftlicher Bericht über eine Sitzung, Tagung, ein Referat (mit oder ohne Diskussion) oder eine Besprechung. Da das Protokoll Handlungen, Aussagen und Beschlüsse festhält, dient es der Dokumentation und Information, es kann aber auch als Beweismittel herangezogen werden.     ...
Gehen Sie zu referat

Archibald Douglas

"Archibald Douglas" Formale Schwerpunkte der Ballade: Die Ballade hat 23 Strophen. Jede Strophe besteht aus 4 Zeilen. Die Reime sind immer Kreuzreime.Im 3. Gliederungsteil fangen viele Strophen mit "Denk..." an. Im 4. Gliederungsteil sagt der König zweimal "Ich seh dich nicht, ich hör dich nicht.&quo ...
Gehen Sie zu referat

Aus dem Leben eines Taugenichts

Aus dem Leben eines Taugenichts ( Joseph von Eichendorff)   Aufgabe: Was spricht für, was gegen die These, der Taugenichts entwickelt sich im Laufe der Handlung- und nicht zuletzt durch die Heirat- zum Spießbürger? Achte besonders auf die letzten paar Seiten der Erzählung. In der Lektüre „Aus dem Leben e ...
Gehen Sie zu referat

Biedermann und die Brandstifter1

Biedermann und die Brandstifter Über den Autor: Max Fisch, am 15. Mai 1911 in Zürich geboren, starb dort am 14. April 1991. Seine wichtigsten Veröffentlichungen:   Tagebuch: 1946-1949 (1950) Stiller: (1954) Homo faber: (1957) Biedermann und die Brandstifter: (1958) Andorra: (1961) Mein Name sei Gantenbein: ( ...
Gehen Sie zu referat

Der Nürnberger Prozeß

Der Nürnberger Prozeß   Spezialgebiet von Peter Vandor     Stoffgliederung in Themenschwerpunkten:   Die Verdienste des Nürnberger Prozesses Dokumentation des NS-Regimes - rechtl. Grundlage für Nachfolgeproßzesse - psychologische Wirkung auf Deutschland - rechtl. Grundlage für sp&a ...
Gehen Sie zu referat


DIE NASHORNER

DIE NASHÖRNER AUTOR: Eugène Ionesco wurde am 26.November 1909) in Slatina (Rumänien) geboren. Der Vater war ein Rechtsanwalt, ein Rumä-ne; die Mutter war Französin. Er verbrachte eine bewegte Kind-heit in Frankreich. In einem kleinen französischen Dorf erlebte, wie er selbst sagt, seine schönsten Kinderjahr ...
Gehen Sie zu referat

EINFACHE LERNVORGÄNGE

    Einfache Lernvorgänge        Konditionierung Prägung Gewöhnung Nachahmung Motorisches Lernen Reizbedingte K. verhaltensbedin ...
Gehen Sie zu referat

KONFLIKT IM NAHEN OSTEN ANHAND ARTIKELN IN DER SZ

REFERAT GESCHICHTE SVEN HAUBERG  KONFLIKT IM NAHEN OSTEN ANHAND ARTIKELN IN DER SZ    „Beobachtungszeitraum“: 9.10-19.10. 2000 in diesen 10 Tagen: nicht ganz 50 Artikel davon etwa 10 auf der Titelseite   Auslöser der derzeitigen Konflikte war u.a. der Besuch de ...
Gehen Sie zu referat

Referat die deutsche Klassik

Die deutsche Klassik      Sehr geehrter Herr Professor, liebe Mitschüler, ich werde in den folgenden Minuten über die deutsche Klassik und deren Auslöser referieren.   Um Missverständnissen vorzubeugen werde ich zunächst den Begriff „Klassik“ Erklären:   Der Begriff st ...
Gehen Sie zu referat

(Ludwig) Achim von Arnim - Der Tolle Invalide Auf Dem Fort Ratonneau

Jakob Müller Zum Autor  Quelle: http://gutenberg.aol.de/ Werke: 1802 Holline Liebeleben 1804 Ariel's Offenbarung 1805 und 1808 Des Knaben Wunderhorn (3 Bde.) 1808 Trösts Einsamkeit 1810 Armut, Reichthum, Schuld und Buße der Gräfin Dolores 1811 Halle und Jerusalem 1812 Isabella von Ägypten 1813 D ...
Gehen Sie zu referat


Referate Deutsch

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78







Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum







Neu artikel