REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
  EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
  KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  



Michael Köhlmeier - Telemach roman

Michael Köhlmeier "Telemach" Dieser Roman des Vorarlberger Schriftstellers ist 1995 erstmals in München gedruckt und verlegt worden. Mit diesem erfolgreichen Buch festigte Köhlmeier seinen hohen Stellenwert als kreativer Romanautor im deutschen Sprachraum. 1.1. Die Erzählung bringt uns einen Teil von dem Home ...
Gehen Sie zu referat

Moby Dick - Herman Melville

         oder Der Wal   von Herman Melville   ein Referat von Florian Schrittesser  Der Autor: Herman Melville wurde am 1. August 1819 in New York geboren und starb am am 28. September 1891 ebenfalls in New York. Zu seinen Büchern gehören außer Moby Dick : Typee, Mard ...
Gehen Sie zu referat

Möglichkeiten der politischen Einflussnahme durch Kunst - Heinrich Böll

        Ende einer Dienstfahrt     Heinrich Böll, 1966               Thema: Möglichkeiten der politischen Einflussnahme durch Kunst                   Rezension v ...
Gehen Sie zu referat

Molière - Der Menschenfeind oder Der griesgrämige Verliebte

Molière Der Menschenfeind   oder   Der griesgrämige Verliebte    Autor: Jean Baptiste Poquelin wurde am 15. Januar 1622 als Sohn eines wohlhabenden Tapezierers in Paris geboren. Er hieß eigentlich Jean Baptiste Poquelin, nahm 1644 dann den Künstlernamen Molière an. Von 1636-1641 besuch ...
Gehen Sie zu referat

Monolog

3Akt/3Szene innerer Monolog Julias     Im Vorfeld des Monologes ist folgendes passiert:   Zwei angesehene Familien (Montague/Capulet) sind miteinander verfeindet. Aus den beiden Familien lieben sich Romeo (Montague) und Julia(Capulet).Heimlich si ...
Gehen Sie zu referat


Mutter Courage - Bertold Brecht

Bertold Brecht ------------------------------------------------------------------- Mutter Courage und ihre Kinder  Inhaltsangabe: Mutter Courage, eine Kleinwarenhändlerin, zieht mit ihren drei Kindern, dem klugen und kühnen Sohn Eilif, dem dummen aber redlichen Sohn Schweizerkas und der stummen Tochter Kattrin während d ...
Gehen Sie zu referat

MUTTER COURAGE UND IHRE KINDer - referat - Bertolt Brecht

MUTTER COURAGE UND IHRE KINDer Bertolt BrechtBertolt Brecht wurde am 10. 02. 1898 als Sohn eines Fabrikanten in Augsburg geboren. Er widmete sich für kurze Zeit naturwissenschaftlichen und medizinischen Studien, ging dann aber als Dramaturg nach München und Berlin. 1930 wandte sich Brecht dem Kommunismus zu und 1933 emigrierte er &uu ...
Gehen Sie zu referat

Nach der Lektüre von Faust I

3. Deutschschularbeit, am 03. März 1999   Nach der Lektüre von Faust I     Torsten G. Greimel   Bei Fausts Einschätzung der Wissenschaft ist notwendigerweise vorauszuschicken, welche Ziele dieser doch nicht mehr junge Mann verfolgt und was ihn zutiefst bewegt. Als Doktor hat er bereits jahrelang s ...
Gehen Sie zu referat

Nachtland - Christian Buchschachermaier - Das Buch Nachtland von Christian Buchschachermaier soll dem Leser die Kehrseiten alles vor Augen führen

Nachtland - Christian BuchschachermaierThema: Das Buch „Nachtland“ von Christian Buchschachermaier soll dem Leser die Kehrseiten alles vor Augen führen.   Inhalt: Die Geschichte ist mit verschiedenen Beschreibungen von Personen durchsetzt, Gedankensprünge, die aber nichts zur eigentlichen Handlung beitragen. ...
Gehen Sie zu referat

NARZIß UND GOLDMUND von Hermann Hesse

NARZIß UND GOLDMUND von Hermann Hesse erschienen 1998 im Suhrkamp - Verlag, Frankfurt am Main, Taschenbuch 2961 EINLEITUNG AutorHermann Hesse wird am 02.07.1877 in Württemberg als Sohn eines Missionars und einer Missionstochter geboren. Ende der 20er bis Anfang der 30er - Jahre schreibt er „Narziß und Go ...
Gehen Sie zu referat


Referate Literatur

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236 237 238 239 240 241 242 243 244 245 246 247 248 249 250










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum







Neu artikel