REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
  EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
  KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  



Programmieren Kopplung, Benutzeroberflächen, Prototyping, Projektplanung

Kopplung = Coupling   Es geht um die Daten die zwischen den Unterprogrammen fliesen.             Datenkopplung (Data Coupling) geht nur dann gut, wenn wenig Daten übergeben werden.   Pointer + es wird „wenig“ übergeben, da ein Pointer nur ein String ist ...
Gehen Sie zu referat

3D - Grafik

3D - Grafik                       3D - GrafikGrafik-Hardware: Der erste IBM-PC wurde 1981 zusammen mit einem MDA (Monochrome Display Adapter) ausgeliefert. Diese Karte verfügte nur über einen 80 x 25 - Textmodus und se ...
Gehen Sie zu referat

3D-Modellierung

    3D-Modellierung            Jedes Objekt wird durch Polygone beschrieben. Das Wort Polygon kommt aus dem Griechischen und bedeutet Vieleck. Vielecke werden durch ihre Eckpunkte charakterisiert. Der Computer verbindet diese Eckpunkte so miteinander, daß dabei Dreiecke entstehen, di ...
Gehen Sie zu referat

Adobe Acrobat

Adobe Acrobat       Das Dokument ist auch als PDF-Format vorhanden AcroMi1   InhaltEinleitung Elektronischer Papierersatz Adobe Acrobat PDF Die Multiple-Master-Technologie Datenkompression Komponenten von Acrobat Acrobat Reader Acrobat Writer Acr>  Übertragung unterbrochen1.4.4">Acrob ...
Gehen Sie zu referat

ALLES ÜBER DAS INTERNET

ALLES ÜBER DAS INTERNET  1. Entwicklung und Geschichte: Das Wort Internet ist ein Kunstwort aus dem Englischen, das die Kurzform für “International Network” ist. Dieses Netzwerk ist ein offener Verbund von Computernetzwerken, der die Computer und die darauf ablaufenden Programme in die Lage versetzt, direkt miteinande ...
Gehen Sie zu referat


Arbeitsoberfläche und Dienstprogramme

                       Referat OS/2 Warp     Arbeitsoberfläche und Dienstprogramme   OS/2 Benutzungsoberfläche, Befehle und Dienstprogramme mit Übung zur Benutzung       von Holger Ahlrichs, ...
Gehen Sie zu referat

Aufbau und Anwendungspotentiale von Java

Aufbau und Anwendungspotentiale von Java   Tutorial zum systemtechnischen Workshop “Internet und WWW” bei Prof. Dr. J. Scherff im Fachbereich Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule Furtwangen vorgelegt von: Mladen Kadic Andreas Mandel Heiko Munz SS 1996   Dieses Dokument wurde mehr oder weniger (leider e ...
Gehen Sie zu referat

Aufgabenstellung 2c Standardsoftware

Aufgabenstellung 2c - Standardsoftware  Unsere Aufgabe als IS-Manager ist es ein Standardsoftwareprodukt zu kaufen, mit welchem die vom Unternehmen produzierten Waren im Internet bestmöglich vertrieben werden können.  Auswahlkriterien:   Softwareprodukt muß kompatibel mit der im Unternehmen angewendeten So ...
Gehen Sie zu referat

AVL-BÄUME

AVL-BÄUME  Ein binärer Baum heißt ausgeglichener Baum oder AVL-Baum (benannt nach seinen "Erfindern" Adelson-Velskij und Landis), falls sich die Höhen der beiden Teilbäume um höchstens 1 unterscheiden.   Jeder Knoten eines Baumes setzt sich aus vier Informationen zusammen:   · ...
Gehen Sie zu referat

Baut mal was mit Schrittmotoren

Inhalt         1.   Einleitung: “Baut mal was mit Schrittmotoren!” 1       2.   Was ’n Schrittmotor? 1 2.1   Bibolare Motoren 2 2.2   Unipolare Motoren 3       3.   Ansteue ...
Gehen Sie zu referat


Referate Informatik

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum







Neu artikel