REFERAT-MenüArchaologieBiographienDeutschEnglischFranzosischGeographie
 GeschichteInformatikKunst und KulturLiteraturMarketingMedizin
 MusikPhysikPolitikTechnik

Elvis Presley Auf dem Weg zum King of Rock and Roll



Elvis Presley Auf dem Weg zum King of Rock and Roll

Im Jahr 1955 gibt der 20-jährige Els über 160 Konzerte. Er entwickelte allmählich seinen eigenen Rock´n´Roll-Stil, seine unnachahmbare Ryhtm-and-Blues-Stimme und fing an seinen Körper in einer rhythmischen bis ekstatischen Art zu bewegen.
" (. ) sein Hüftschwung, der ihm den Beinamen "Els the pels" ("Els, das Becken") einbrachte, wurde legendär, war aber auch ständiger Stein des Anstoßes für die öffentlich Meinung im konservativen Klima in den USA der 50er Jahre." In einigen Bundesstaaten wurde ihm sogar der Hüftschwung verboten, da vor allem die Kirche (aber auch einige Elternverbände) den Verfall von Moral sowie ethischen Werten fürchteten.

Von einem großen Teil der amerikanischen Presse, zum Beispiel der Fachzeitschrift "Variety" (deutsch: Abwechslung; Vielfalt), wurde Els als "Botschafter des schlechten Geschmacks", "sexueller Freibeuter" oder "musikalischer Abschaum beschimpft. Außerdem kritisierten sie seine "schmutzigen" Texte.

Doch Els wollte mit seinen Bewegungen nie einen öffentlichen Skandal provozieren. Im Gegenteil sie waren der Ausdruck seiner musikalischen Emotionen. Scotty Moore der bei Els´ ersten Konzert dabei war erzählt: " Das war der Moment, in dem er mit dieser Schüttelei anfing. Els stellte sich beim Gitarre spielen auf die Fußballen, um im Takt zu bleiben. Als er nun diese Show machte, fingen sie alle an zu schreien, und wir wussten gar nicht, was vor sich ging. Als wir wieder von der Bühne gingen meinte jemand, das liege nur daran das Els sein Bein geschüttelt hat. Von da an machte er das immer mehr und entwickelte daraus eine richtige Kunst. Aber es war ihm auch ein natürliches Bedürfnis."




Im März 1955 hatte Els seinen ersten Fernsehauftritt.
Da Els ein Musiker mit dem Potenzial zum Superstar war, zog er die Aufmerksamkeit größerer Labels auf sich. Sam Phillips verkaufte 1955 den Vertrag mit Els für 35.000 Dollar an RCA, da er das Geld dringend für die Erweiterung seines Sun-Labels benötigte.

Von da an war Colonel Tom Parker Els´ Manager. "Er verstand von der Musik nicht el, vom Geschäft mit der Musik fast alles."

Auch im Jahr 1956 gab Els über 110 Konzerte.
Zwei Tage nach seinem einundzwanzigsten Geburtstag nahm er zum ersten Mal für RCA in Nashlle Songs auf. Einige der ersten Aufnahmen waren die Titel "Heartbreak Hotel", der in den ersten drei Wochen über 300.000-mal verkauft wurde, sowie " Mystery Train", der Nr. 1 in den Country- Charts wurde. "Heartbreak Hotel" wurde Els erste goldene Schallplatte.

Im April 1956 unterzeichnete Els einen siebenjährigen Filmvertrag mit Paramount Pictures in Hollywood. Schon im August begannen die Dreharbeiten zu "Love me Tender", seinem ersten von insgesamt 33 Spielfilmen. Am 26. September war der erste "Els Presley-Tag" in Tupelo. Am Ende des Jahres 1956 machte Els Ferien, um Weihnachten mit den Eltern zu verbringen. Er besuchte auch Sam Phillips der gerade mit Carl Perkins und Jerry Lee Lewis im Studio war. Wie der Zufall es so wollte kam auch noch zur selben Zeit Johnny Cash ins Studio. Phillips ließ die ungewöhnliche Begegnung fotographisch festhalten und animierte "seine Stars", gemeinsam Musik zu machen. Über zwei Stunden sangen sie Gospel-Songs, denn das waren die musikalischen Ursprünge aller er. Dank Phillips, der alles mit schnitt, veröffentlichte man die
Aufnahme nach Els´ Tod auf der Platte "The Million Dollar Quartet".

Die Presleys suchten schon seit längerem nach einem größeren, abgelegenen Haus.
Im März 1957 fanden sie die zweigeschossige Villa im Kolonialstil, die mit 23 Räumen und einem großen parkähnlichen Grundstück ihrem Traum entsprach. Els gab seinem Grundstück den Namen "Graceland".












Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Nutzungsbedingungen