REFERAT-MenüArchaologieBiographienDeutschEnglischFranzosischGeographie
 GeschichteInformatikKunst und KulturLiteraturMarketingMedizin
 MusikPhysikPolitikTechnik

JOHANN GOTTFRIED HERDER (1744-1803)



Er entdeckte die Volkpoesie wieder: einfache Themen, einfache Sprache, der Refrain.

Die Ballade wird von Herder wieder entdeckt.



-Erlkönigs Tochter-



Eine typische nordeuropäische Ballade, die von Herder geschrieben wurde.

Es gab viele frühromantische Merkmale.

Es spielt in der Nacht, typisches Merkmal der Romantik ( der Wald, die Natur, die Liebe der Tot, die Nacht).

Der Schauplatz ist der Wald.

Herr Oluf ist ein Ritter, er will heiraten und reit spät, um seine Freunde einzuladen.

ERST TREFFEN: sie treffen für die erste Mal in diesem Wald, sie will mit ihm tanzen, damit er nicht heiraten wurde; aber er kam und mag nicht tanzen um heiraten muss.

Sie geschenkt ihm viele Geschenken: Ein Hemd und zwei golden Sporen aber es sagt immer dass er mag und kann nicht tanzen, weil morgen sein Hochzeitstag ist.





Sie geschenkt ihm einen Haufen Goldes aber er mag und kann nicht, so wünschte sie ihm eine Seuche und Krankheit, sie tat ihm einen Schlag auf sein Herzt, sie hat er auf sein Pferd gebracht, und hat ihm gesagt: reit zu deine Freundin.

Als er nach Hause kam, seine Mutter wartete auf ihm und fragt, weil er so weiss war, er antwortete dass er in Erlkönigsreich war und sagt dass sie muss seine Braut sagen dass er in den Wald gegangen ist, um sein Pferd und sei Hund zusuchen.

Frühmorgen am Hochzeit, suchte sie auf ihm, und als sie den Scharlach aufgeholt, fand er tot.

Erlkönigs Tochter à fuhlerin, böse, egoistisch, reich; sie rsucht ihn zu rfuhler.

Herr Oluf à seine Braut treu, naiv, erschrocken, unruhige.

Typische nordeuropäische Ballade: dunster und tragisch.

Die Geschichte dieser Ballade stammt aus einer dänische Legende nach der Mensch der in Kontakt zu den Elfen kommt und mit ihnen tanzt, zum Tode rurteilt ist.









Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz