REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
  EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
  KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  




Vollmachten in einem Unternehmen

      Vollmachten in einem Unternehmen           Inhaltsverzeichnis  EINFÜHRUNG 3 1. VOLLMACHTEN UND SELBSTKONTRAHIERUNGSVERBOT 4 2. WARUM WERDEN VOLLMACHTEN ERTEILT? 4 3. WO WERDEN DIE VERSCHIEDENEN VOLLMACHTEN BESCHRIEBEN? 4 4. WIE WERDEN V ...
Gehen Sie zu referat

Wirtschaft Referat ENTWICKLUNGSTHEORIEN

ENTWICKLUNGSTHEORIEN    Entwicklung muß man dynamisch verstehen.. Es ist der Ausdruck jener Überlegungen, wie eine Gesellschaft organisiert sein kann.   In den letzten Jahrzehnten wurden mehrere Theorien ausgearbeitet, die das Auftreten von Unterentwicklung erklären sollten. Jedoch wurde keine gefunden, die ...
Gehen Sie zu referat

WIRTSCHAFTLICHE BILDUNG, RECHTSKUNDE - STAATSBÜRGERKUNDE

  WIRTSCHAFTLICHE BILDUNG, RECHTSKUNDE & STAATSBÜRGERKUNDE    ÜBERBLICK: 3 1. EINFÜHRUNG: 5 1.1 Unternehmensführung: 5 1.2 Planen und Steuern: 5 1.3 Budgetierung: 6 Beispiel: 8 1.4 Übersicht der Führungsinstrumente (Bild): 8 2. RECHTSFORMEN VON BETRIEBEN: 9 2.1 ...
Gehen Sie zu referat

Wirtschaftspolitik referat

Wirtschaftspolitik   Wirtschaftswachstum      Grenzen des quantitativen Wachstums   Quantitatives und qualitatives Wirtschaftswachstum   Anhand vieler Punkte lässt sich verdeutlichen, dass die Leistungen der Volkswirtschaft einen quantitativen Maßstab haben, qualitative Faktoren werden h ...
Gehen Sie zu referat

Wirtschaftssysteme

Wirtschaftssysteme   Im Wesentlichen sind drei Eigentumsformen möglich: 1.Privateigentum: Produktionsgüter und Betriebsmittel sind in privatem Besitz.   2.Kollektiveigentum: Grund, Boden und Kapital gehören einer Gruppe von Menschen gemeinsam (kollektiv). Diese bilden eine Genossenschaft.   3.Staatseigen ...
Gehen Sie zu referat


Zeugnis

              Zeugnis   Frau Marion Mustermann, geboren am 06. Juni 1966, leistete vom 01.08. bis zum 31.01.1999 ein Praktikum, im Rahmen der Umschulung zur Bürokauffrau, in unserem Unternehmen.   Zu Ihren Aufgaben gehörte die Auftragsbearbeitung am PC und die Betre ...
Gehen Sie zu referat

Die Europäische Union referat

Die Europäische Union                                         Inhalt:    Die Geschichte der EU Idee Europas bis zum 2. Weltkrieg Europäische Systeme nach dem 2. ...
Gehen Sie zu referat

Die österreichische Nationalbank

   Die österreichische Nationalbank  Die österreichische Nationalbank kann auf eine lange und wechselvolle Geschichte zurückblicken. Am 1. Juni 1816 wurde die "privilegierte österreichische Nationalbank" gegründet. Der Grund war das zerrüttete Geldwesen in Österreich nach den Napol ...
Gehen Sie zu referat


Referate Wirtschaft

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel