REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Folter




Referat: FOLTER

Pein und den glühenden Stahl und die Hiebe geschwungener Geisel, welche zerreißen das Fleisch, dann Fäuste der Henker und jede schmerzende Qual, selbst Brand in die offene Wunde geworfen, muß er erdulden. Es wird für Augen der Herren, künstlich der Leib, soweit es die Schraube der Folter gestattet, länger und länger vonander gereckt, bis endlich dem Körper ausströmt völlig das Blut und der Brand von zergehenden Gliedern, bis das an das Innere dringt. Zuletzt selbst dampfen die Knochen.


Diese grauenhafte Schilderung stammt aus der Römerzeit.


Die häufigsten beiden Vorurteile hinsichtlich Folter lauten:


1) >Folter existiert nicht mehr, da sie nach dem Mittelalter verschwunden ist.< Die traurige Tatsache allerdings ist, daß heute nach wie vor in 124 Ländern, wie z.B. Iran, Irak, Südafrika, Chile, Türkei, Nordirland, USA, nachweislich mit 48 verschiedenen Methoden gefoltert wird. Hierzu gebe ich nun ein Buch durch, in welchem diese aufgelistet sind. (Folie) Auf dieser Folie ist z.B. der sogenannte >Bock<, auch >Wippe< genannt, zu sehen. Das gefesselte Opfer muß hierbei stundenlang ohne Bodenberührung auf einer über einen Meter hoch befestigten Metallstange, die oben eine angeschärfte Kante hat, sitzen. Dabei sollen Nacktheit und verbundene Augen seine Hilflosigkeit verstärken.





2) >Wenn jemand gefoltert wird, dann hat er ein sehr schweres Verbrechen begangen, wofür er diese Strafe verdient.< Ein Beispiel, wie leicht man z.B. in die türkische Foltermaschine gerät, ist Paula. Ihr >Verbrechen< bestand darin, daß sie zu der Beerdigung eines Freundes, der bei einer Demonstration von der Polizei erschossen wurde,.ging.Die Frage die sich nun unausweichlich stellt ist: Was sind das für Menschen, die ihre Mitmenschen foltern; und wieso quält der Mensch überhaupt den Menschen? Die Folterer sind in Wirklichkeit selbst Opfer. In autoritären Staaten sind Polizei und Militär an der Folter beteiligt, und die Folterer gehören meist Spezialeinheiten an, welche einem harten Training unterworfen sind, zu dem unter anderem gehört, die eigenen Kameraden zu schlagen und von ihnen geschlagen zu werden. Das Ziel dieses Trainings ist, dem künftigen Folterer seiner Persönlichkeit zu berauben. Ideologische Schulung läßt ihn daran glauben, daß die Gefolterten Fahne, Vaterland, Nation, Religion und Rasse bedrohen. Die meisten Mitglieder dieser Spezialeinheit stammen aus verarmten Schichten, verfügen über keine Schulbildung und wurden in ihrer Jugend nicht selten mißhandelt. Der Dienst bringt ihnen Privilegien, höheren Sold, mehr Freizeit - und vor allem Macht. Die Folterer höherer Dienstgrade kommen aus dem Mittelstand oder den führenden Familien, werden von hochqualifizierten Experten in akademisch anmutender Atmosphäre auf ihre Tätigkeit vorbereitet, und sie sind die eigentlichen Folterer, obwohl sie nur selten Hand anlegen. Kennzeichnend für sie ist ein ausgeprägtes Elite- und Sendungsbewußtsein.


Ursprünglich war die Folter ein fester Bestandteil der Rechtsprechung, und im Mittelalter ging die christliche Inquisition mit ihr gegen die Ketzerei vor. Im 17. und 18. Jh. wurde festgelegt, daß das Ziel der Folter nicht der Tod sein dürfte. Dies ist auch heute noch so, denn Folter richtet sich immer gegen die Mehrheit oder einzelne Gruppen der Bevölkerung und das Ziel der heutigen Folter besteht darin, eine lebende Abschreckung und Warnung zu schaffen. Die traditionellen Methoden sind: Dehnen der Gelenke, Ansengen der Fußsohlen, Schlafentzug, Beinquetschen und Daumenschrauben, doch in 18 Ländern werden moderne Elektroschockgeräte, wie z.B. der Elektroschockgürtel verwendet. Er erzeugt acht Minuten lang eine Spannung von 50 000 Volt, wobei der Träger im Nu bewegungsunfähig ist und die Kontrolle über Blase und Darm verliert. Die vollständige Rehabilitierung der Folter in der Neuzeit fand dann im faschistischen Italien, in Nazi-Deutschland, in der UdSSR und in China statt.


Hinter all dieser Folter steckt psychologische Strategie. Bei der >Erinnerungs-Folter< soll das Opfer immer wieder durch scheinbar alltägliches an die Qualen erinnert werden. So wird z.B. Gefangenen das Gewürz Chili rektal eingeführt, um sie bei jeder Berührung mit dem Gewürz wieder daran zu erinnern. Die schwerwiegendsten Folgen der Folter sind überhaupt die seelischen Wunden. Die meisten ehemaligen Folteropfer kommen ihr ganzes Leben lang nicht darüber hinweg, da sie nicht über ihre Erlebnisse sprechen. Sie müssen auch meistens das Land verlassen. Diese Menschen leiden nachdem sie geflohen sind, an großem Streß, da ihnen in dieser schweren Phase das Vertraute fehlt. (Folie) Bild 1 zeigt die drei Phasen des Streß: Alarm, Widerstand und Erschöpfung. Daß Streß nicht statisch ist, kann man in Spirallenform zeigen. Wie die Folter nun verarbeitet wird, hängt davon ab, in welche Richtung sich der Streß bewegt. Wenn er sich wie in Bild 2 nach innen bewegt, ist dies negativ und kann zu Zerstörung und Selbstmord führen. Wirkt der Streß allerdings als positives Element nach außen, so führt er zu einer positiven Entwicklung und einer Befreiung der Persönlichkeit. Bild 4 zeigt die Spirale des Streß im zeitlichen Ablauf. Sie zeigt aber auch, daß Streß immer wieder in verschiedenen Phasen auf eine Person wirkt, was eine richtige Vorbereitung und eine positive Intervention erlaubt, um dieser zu helfen.


Falls ich Euch nun mit meinem Referat auf das Thema Folter neugierig gemacht habe, oder Ihr mehr darüber, und die Möglichkeiten, wie man den Opfern helfen kann erfahren möchtet, dann könnt ihr Euch gerne eines der Bücher ausborgen. Ihr könnt aber auch im Internet unter: http://www.ruhr-uni-bochum.de/amnesty und http://www.loreytal.com/rudesheim/ nachsehen, oder Euch weiter erkundigen bei:


























Referat: FOLTER

STICHWORTZETTEL


Gedicht: (siehe Zusammenfassung!)


Vorurteile: 1) existiert nicht mehr, nach Mittelalter verschwunden

124 Länder (Irak, Iran, Südafrika, Chile, Türkei, Nordirland, USA,) ,48 Methoden (Buch), (Folien) gefesesselt, stundenlang, ohne Bodenberührung, über 1m hoch, Metallstange, oben angeschärfte Kante; Nacktheit, verbundene Augen - Hilflosigkeit verstärken

2) SEHR SCHWERES VERBRECHEN, STRAFE VERDIENT

türkische Foltermaschine, Paula, Beerdigung, Demonstration- Polizei erschossenn




folterer: selbst opfer,

autoritäre staaten - militär, polizei beteiligt

Spezialeinheiten, hartes training; Ziel: persönlichkeit

berauben

ideologische schulung- fahne, vaterland, nation, religion,

rasse bedrohen

meisten ärmere schichten, keine schulbildung, jugend

misshandelt; - privilegien, höherer sold, mehr freizeit,- macht

folterer höherer dienstgrade: mittelstand, od. führenen familien; von hochqualiufizierten experten, akademisch anmutender atmosphäre vorbereitet

eigentliche folterer, selten hand anlegen

kenzeichen: ausgeprägtes elite-, sendungsbewusstsein


geschichte: ursprünglich fester bestandteil der rechtssprechng;

mittelalter, christliche inquisation gegen ketzerei

17. u. 18. jh. festgelegt: ziel nicht der tod; - heute auch so,

denn ziel: lebende abschreckung, wahrnung zu schaffen

traditionelle methoden: schlafentzug, beinquetschen,

daumenschrauben; 18 ländern, moderne elektroschock=

geräte, z.b.elektroschockgürtel, verwendet; 8min, 50000 volt

gewegungsunfähig, kontrolle über darm, blase verliert

vollständige rehabilition in der neuzeit: faschistischen italien, nazi-deutschland, udssr, china


psychologie: psychologische strategie

erinnerungs-folter, durch alltägliches an qualen

erinnern; z.b. gewürz chili rektal eingeführt

schwierigste folgen: seelichen wunden; meisten kommen

ganzes leben nicht darüber hinweg, da nicht über

erlebnisse sprechen; müssen meistens land verlassen

nachdem geflohen, grosser stress, da vertraute fehlt

(folie) bild 1: drei phasen des stress, nicht statisch -

spiralenform; verarbeitet wird - richtung; bild 2: nach

innen - negativ (zerstörung, selbstmord); positives element

- positive entwiklung, befreiung der persönlichkeit; bild 4:

zeitlichen ablauf, stress immer wieder, verschiedenen

phasen wirkt, - richtige vorbereitung, positive intervention

erlaubt











Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel