REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  



EINFACHE LERNVORGÄNGE



Einfache Lernvorgänge

 

Konditionierung Prägung Gewöhnung Nachahmung Motorisches Lernen

Reizbedingte K. verhaltensbedingte K. àist eine besondere àNach mehrfacher àNachahmung einer àerlernen von

Form des angeboren- Wiederholung einer bestimmten Automatismen (Üben)

en schnellen Lernens bestimmten bedeut- Verhaltensweise

Bedingter Bedingte Bedingte Bedingte Bedingte ungslosen Handlung eines Artgenossen 27435hnf14tjh1s

Reflex Appetenz Aversion Aktion Hemmung àist an sensible verschwindet die

Phasen gebunden darauf folgende

àLernvorgang àVeränderung àVeränderung àZufällig aus- àeine Handlung Verhaltensweise




der, die Aus- des Appetenzver- des Appetenz- geführte Hand- die zu unange- àist irreversibel -Vermeiden unnöti- nj435h7214tjjh

lösung der haltens durch verhaltens lung, die zu an- nehmen Erfahr- ger Reaktionen

Reaktion eines angenehme durch unange- genehmen Er- ungen führt und àBelohnung ist un- -Bilden eines EAAM

vorher Erfahrungen, die nehme Erfahr- fahrungen führt deshalb nicht wichtig

neutralen zum Aufsuchen ungen und deshalb wiederholt wird

Reizes bewirkt bestimmter Reiz- wiederholt wird



situationen führt

z.B. Pawlow- z.B. Beutereich- z.B. Tier wird z.B. Skinner- z.B. Tierdressur

scher Hund tum in bestim. aus einem Jagd- Boxen mit Stachelhals-

Jagdgebieten gebiet verjagt bänder

Die Lernvorgänge sind reversibel, sie benötigen laufend eine Bekräftigung Die Lernvorgänge sind irreversibel

©2000 D. Willing











Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz