REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Vortrag Astronomie Mond



Vortrag Astronomie "Mond"


Themen:

n    Eigenschaften (Daten, Atmosphäre, Gebirge, Temperaturen, Albedo, Rotationspunkt)

n    Sonnenfinsernis, Mondfinsternis,

n    Mondladungen (Amerkia - Russland, Vorbereitungen (Saturn, Apollo Programm), Apollo 11 (1969))




n    Entferungsmessung Erde-Mond

n    Wasser auf dem Mond - Besiedelungsmöglcihkeiten


Ich möchte Euch ganz herzlich zu meinem Vortrag über den Mond begrüssen. Als ich mit dem Suchen von Unterlagen für dieses Thema begann, fand ich zuerst sehr wenig. Die grosse Erforschung unseres Mondes fand in den sechziger und siebziger Jahren statt. In der heutigen Zeit befasst sich die Wissenschaft eher mit anderen Themen, und davon sind die Literatur und das Internet voll. Ich bin doch noch fündig geworden und muss mich heute Nachmittag auf einige interessante Teilaspekte beschränken. Zuerst möchte ich Euch einige interessanten Daten und Fakten zum Mond allgemein geben (z.B. Wie warm ist es auf dem Mond?). Danach möchte ich kurz über das Thema Sonnen- und Mondfinsternisse berichten. Im weitern möchte ich Euch etwas über die Geschichte und Eroberung des Erdtrabanten erzählen (s.g. Apollo-Programm). Am Schluss möchte ich auf zwei ganz aktuelle Themen eingehen: Die Entferungsmessung Erde-Mond und die soeben bekanntgewordenen Eisblöcke auf dem Mond und die Möglichkeiten, die sich daraus ergeben könnten


Eigenschaften


Tabelle



Mond

Erde

Prozent

Durchmesser

3476.0 km

12742 km


Volumen

21990 Mia. km3

1 083 Mia km3


Oberfläche

37.960 Mia. km2

510,006 Mia km2


Masse

7.350*1022kg

5.9741 x 1024kg


g

162.0 cm/s2

9.81m/s2


100kg

16.6kg

100kg


Temp. Tag

118°C



Temp. Nacht

-153°C





Mondkarten ab 1647 (Hevelius)

Beste Fernrohr-Karte der US-Airforce im Massstab 1:1 Mio



Missionen: 1:100 000 ganzer Mond, Teilgebiete 1: 25 000


Gebirge auf dem Mond:

Terrae-Gebiete "Land" helle Flecken sichtbar von Auge, Krater und Gebirge

Maria-Gebiete: dunkle Gebiete "Meer", Deutungen

Krater von 1 bis 270 km Durchmesser (Bailly)

Rillen, Täler, Verwerfungen, Ringgebirge, Wallebenen

höchster Berg: 11 350m (Bestimmung mit Hilfe der Schatten (Trigonometrie), keine klare Bezugsgrösse)

Entstehung: Vulkanismus (unwahscheinlich Durchmesser über 100km, andere Formen als auf der Erde)

Meteoriteneinschläge

mehr zu allem in dtv!


Atmosphäre:

Mond hat keine Atmosphäre: keine Wolken, keine Dämmerung, Sterne verschwinden/tauchen sofort auf.

Falls eine Atmosphäre da wäre , max. 1 Billionstel der Erdatmos.

Entstehende Gase entweichen rasch (tiefe Entweichgeschwindigkeit (2.37 km/s)


Albedo

Rückstrahlungsvermögen von nichtselbststrahlenden Flächen

Mond 0.07 d.h. 7% des Sonnenlichts wird refl.

Erde: 0.39, Venus: 0.76, Schnee: 0.70


Sonnenfinsternis

einzig Erde-Mond-System (gleicher scheinbarer Durchmesser)

Pluto-Neptun möglich

partitelle Sonnenfinsternis: nicht zentraler Übergang - nicht alles verdeckt

begrenztes Gebiet beobachtbar, bei Mondfinsternissen von einer halben Erde aus

Durchschnittlich 2-3x Sonnenf, 1-2x Mondf.

Nächste bei München am 11.August 1999, Spanien-Afrika am 3.10.05

Erste bekannt Sonnenfinsternis am 28. Mai 585 v. Chr. In Kleinasien, Schlacht abgebrochen


Raumfahrt


Russland - Amerika

Vorbereitungsflüge mit Affen, Menschen

Apollo 11 am 16. Juli. - Keine Rettungsmöglichkeit, alles ausgebucht

"Ein kleiner Schritt für einen Menschen, ein grosser Sprung für die Menschheit"

"Hier setzten Menschen vom Planeten Erde erstmals ihren Fuss auf den Mond. Juli 1969. Wir kamen im in Frieden für die ganze Menschheit"

195 Stunden Flug

21 Tage Quarantäne



Entferungsmessung Erde-Mond

Laserstrahlen werden zum Mond geschickt. U.a. Wettzell in Deutschland

Mondreflektoren, die Licht in die gleiche Richtung zurückschiessen, 1. 1969, jetzt vier weitere; Fläche ca.1m2

Dauer: 0.1 Nanosekunden (Licht legt 300m zurück - in Sekunde 7mal um die Erde) gebündelt auf 75cm, auf Mond 2 km Durchmesser

Nur etwa jeder dritte Impuls kommt zurück, nach ca. 2.6 Sekunden, genau gemessen, Distanz Erde-Mond auf Milimeter genau.

Mond entfert sich von der Erde um 3.8cm von der Erde, in zwei Milliarden Jahren ist er weg, resp. System instabil.


Mondtourismus

Japaner entwickeln Methode, um Beton herzustellen und basteln an Flugzeug zum Mond

Mondreiseführer bereits erschienen (Verpflegung, Sonnenschutzfaktor, Sehens­würdigkeiten, aus Perspektive von 2020) von Holländer

Kosten ca. 120 000 Franken


Wasser auf dem Mond

Sonde Cementine, Zufall

Südkrater, 13 km tief, Eis zwischen drei und 30 Meter dick

Vorlesen News-Ticker




Quellen:

dtv-Atalas zur Astronomie, München 1990

Werner Gitt, Signale aus dem All, Bielefeld 1993











Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel