REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Der Larm


Der Lärm


Lärmbelästigung = nachteilige Auswirkung von Lärm in der Freizeit oder am Arbeitsplatz

Lärm laut Definition störendes Geräusch




kann sprachliche Kommunikation, Freizeitaktivitäten, Erholung oder Gesundheit beeinträchtigen

Starke Einwirkungen von Lärm: Minderung des Hörvermögens

kann sich äußerst negativ auf Lebensqualität des Menschen auswirken

Reaktionen auf Lärm: mit "Verärgerung" wird das allgemeine Gefühl des durch Lärm verursachten Argers oder der Belästigung umschrieben

Verärgerung steigt mit Lautstärkepegel an

 % der Bevölkerung leiden unter Schlafstörungen wegen Lärm in

zur Messung, Beurteilung von Lärm nutzt man heutzutage ausschließlich den so genannten A-Schallpegel

wird in Dezibel A ( dB(A) )

Dezibel (dB) ist ein Maß für den Schalldruck, Schallintensität und Schallleistung

Dauer des Lärms ist ebenfalls wichtig

besondere Lärmschutzgesetze (z. B. Bundes-Immissionsschutzgesetz, Fluglärmgesetz, Arbeitsstättenverordnung)

Regelungen und Grenzwerte zum Schutz vor Lärm



Hauptquelle für Lärmbelästigung in Öffentlichkeit: Transportmittel wie Flugzeuge,Straßen- und Zugverkehr, feste Handels- und Industrieanlagen, Baustellen und Freizeitaktivitäten

Reduzierung des Lärms z.B. durch Geräuschpegelgrenzen für alle neuen Fahrzeugtypen

"leisere" Straßenoberflächen beim Bau neuer Straßen

Entwicklung von leiseren Reifen in Erwägung gezogen

Hochgeschwindigkeitszüge so entworfen, dass nicht lauter als ältere Züge

Einführung von Lärmschutzvorkehrungen

Immissionsschutzverordnungen oder entsprechenden Grenzen, die auf Frequenzbewertungskurve basieren

Ersatz von älteren, lärmintensiveren Flugzeugen durch neuere, leisere Typen

Großflughäfen in größerer Entfernung zu städtischen Ballungsgebieten

Baulärm konnte in vergangenen Jahrzehnten durch Entwicklung lärmgedämpfter Baumaschinen und die Festlegung strengerer Grenzwerte reduziert

Lärmschutz in Mehrfamilienhäusern sollte bereits in Planung bedacht werden

Schallschutzfenster reduzieren Lärmeintrag von außen erheblich










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel