REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Charles Darwin



Charles Darwin



Biografie: - geboren: 1809 in Shrewsbury, Westengland

Arztsohn; Großvater Erasmus Darwin: Vorläufer der Evolutionstheorie

besuchte von 1818 - 1825 "große Schule"




entwickelte Vorliebe für Natur und Jagd

studierte 1825 Medizin an Uni v. Edinburgh

wurde Mitglied der "Plinian Society" (Studentengesellschaft) und                  der "Royal Medical Society"

zeigte daran kein Interesse Theologiestudium an Uni Cambridge (1828), außerdem Vorlesungen in Botanik bei Prof. Henslow (wurde Darwins wichtigster Freund)

nach Geologiereise nach Nordwales: Zustimmung für fünfjährige Weltreise mit der "Beagle"  (27.12.1831 - 02.10.1836)

trug Sammlungen verschiedener Tierklassen zusammen

nach Reise: Auswertung erste Notizen über Evolution religiöser Glaube kam ins Wanken

29.01.1839 Heirat mit Kusine Emma Wedgwood (10 Kinder)

1842 letzte geologische Exkursion nach Nordwales

1859 "Über die Entstehung der Arten"

weiter Werke: z.B. "Insektenfressende Pflanzen" (1875), "Verschiedene Blütenformen derselben Spezies" (1877)

stirbt 1882, Beisetzung im Westminster Abbey


Theorien: - "On the Origin of Species by Means of natural selection, or the preservation of

Favoured races in the struggle for life" ("Über der Entstehung der Arten durch natürliche Auslese oder das Erhaltenbleiben der begünstigten Rasse im Kampf ums Dasein")

zwei Thesen: 1. Alle Pflanzen und Tiere stammen von früheren primitiven Formen

ab.

2. Diese Entwicklung ist der natürlichen Auslese zu verdanken

Gegensatz zu Lamarcks Theorie

Bsp.:                     Birkenmesser "Lamarck-Giraffen"


passt sich der Baumfarbe Hälse werden durch Strecken



durch Mutation an verlängert

Wirkung der Theorie:  - bei Kirche: · macht Gott Schöpfungsakt streitig

· Mensch als Ergebnis zufälliger Variation

und Kampf ums Dasein

- bei Bev.: · Entsetzen über Abstammung vom Affen


Entstehung des Lebens: - vor ca. 3-4 Mrd. Jahren erste Urzelle

Zwei Bedingungen:  · kein Sauerstoff (zu reaktionsfreudig)

· Strahlung aus Weltall (brachte Reaktion in

Gang

Makromoleküle


Teilung und Mutation


Einzeller


Mehrzeller


Photosynthese


Ausbildung der sauerstoffhaltigen Atmosphäre

a

Absorption gefährlicher      Tiere benötigen

Strahlung Sauerstoff

 






Bedeutung: - Weiterentwicklung der Theorien nach

Darwins Tod liefert Erkenntnisse für

Medizin und Genforschung

















Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel