REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Erste Physikstunde


PHYSIK




Die Physik befasst sich mit

der Erforschung der Naturgesetze

und der Beschreibung von Naturerscheinungen






Physikalischen

Schulversuchspraktikum







Erste Physikstunde








Aufgabenstellung:

Halten Sie die erste Physikstunde in der 2. Klasse AHS. 30 min von der Unterrichtseinheit wurden für organisatorische Zwecke verwendet. Ihre Aufgabe ist nun die verbleibende Zeit (20 min) den Schülern einen Eindruck von Physik zu vermitteln, und deren Neugier zu wecken bzw. zu nutzen.


Allgemeines:

Die erste Stunde ist von großer Bedeutung, da in dieser viele Weichen für den Rest des Schuljahres gestellt werden.

Macht man als Lehrer in der ersten Unterrichtseinheit grobe Fehler, ist es sehr schwer diese im lauf des Jahres wieder zu beseitigen und oftmals mit großen Schwierigkeiten behaftet.

Es gilt, das meist bereits vorhandene Interesse und die Neugier der Schüler zu nutzen, und diese weiter zu entwickeln, wenn möglich zu steigern.


Durchführung:

Die Schüler wurden von mir aufgerufen mir Dinge aus Technik und Alltag zu nennen, bei denen sie glauben, dass diese mit Physik in Verbindung stehen.

Diese Begriffe wurden an die Tafel geschrieben. Dann wurde in der Mitte angemerkt, dass all diese Begriffe mit Physik in Beziehung stehen.

Ziel meiner Unterrichtsstunde war es auch, den Schülern zu vermitteln, dass Physik ein weitgreifender Begriff ist, und dieser selbst in kleinere Einheiten unterteilt wird.

Mithilfe des Tafelbildes, auf dem sich glücklicherweise zu fast jedem Themengebiet der Physik ein Begriff fand, fächerte ich die Physik in ihre Bestandteile auf.

Mit Hilfe von Freihandversuchen wollte ich die Neugierde der Schüler anstacheln. Am Ende der Unterrichtseinheit teilte ich 3 DIN A5 Zettel mit einfach durchzuführenden Versuchen aus, mit dem Hinweis, dass jeder Schüler einen der Versuche auswählt, diesen zuhause durchführt und allen in der nächsten Stunde davon berichtet.

Mechanik

Beschäftigt sich mit Bewegung von Körpern und die Reaktion wenn Kräfte auf Körper einwirken

Versuch für zuhause: Papierbrücke [V 144][1]

Astronomie

Das Bild des Sonnensystems um 1500 n Chr. [FOLIE]

Was sind Radioteleskope? [FOLIE]

Gase & Flüssigkeiten & Festkörper

Wieso schwimmt Holz, Metall aber nicht

Und was hat das mit Schiffen zu tun

VERSUCH: Sturmsichere Münze [V 65][2]

Versuch für zuhause: Eier im Wasser [V 108][3]

Wärme und Energie

Wie funktioniert ein Verbrennungsmotor (Auto)? [FOLIE]

Wie funktioniert ein Raketenantrieb? [FOLIE]

Elektrizität & Magnetismus

Wie entstehen Blitze?

Wie funktioniert ein Elektromagnet [FOLIE]

Wie funktionieren Wasserkraftwerke [FOLIE]

Woher kommt der Strom aus der Steckdose

VERSUCH: Geladene Luftballons [V 36][4]

Anziehung Abstossung [V 37]



Der Schall

Wieso ändert sich die Tonhöhe eines vorbeifahrenden Rennautos? [FOLIE]

Was ist Schall eigentlich und wie schnell ist er?

Weshalb kann man ein Klavier von einer Gitarre unterscheiden [FOLIE]

Das Licht (Optik)

Wie funktionieren unsere Augen und wie kann man es täuschen?

VERSUCH:         Toter Winkel [V 226]

Optische Täuschung [Folien]

Die Physik der Atombestandteile

Wie funktionieren Atombomben / Kernkraftwerke [FOLIE]

Abschlussbemerkung


Aufgrund des Feedbacks nach meinen Vortrag kam ich zu folgenden Verbesserungsmöglichkeiten:


Versuchsanleitungen für die Versuchsauswahl (Hausaufgabe)

Ich habe laut Rückmeldungen verabsäumt deutlich zu sagen, dass die Durchführung eines der drei ausgeteilten Versuchen Pflicht und somit Hausaufgabe ist.

Unrealistischer Luftballon Versuch

Es ist unrealistisch in einer zweiten Klassen mit über 20 Schülern mitten in der Stunde einen Versuch mit Luftballons durchzuführen, bei dem jeder Schüler zwei Luftballons erhält.

Es wird vermutlich nach dem Versuch nicht mehr möglich sein die Schüler zu "bändigen". Deswegen ist es geschickter zeitlich solche Versuche gegen Ende der Unterrichtseinheit zu platzieren.

Auch stellt sich die Frage was nach der Stunde mit den Luftballons geschehen soll.

Zu viel vorbereitete Versuche

Obwohl mir klar war, dass ich niemals alle der sechs vorbereiteten Versuche aus zeitlichen Gründen durchführen werde können, dachte ich mir nicht, dass ich nur zwei davon realisieren konnte.









Hans Jürgen Press: Spiel das Wissen schafft (Ravensburger)

Hans Jürgen Press: Spiel das Wissen schafft (Ravensburger)

Hans Jürgen Press: Spiel das Wissen schafft (Ravensburger)

Hans Jürgen Press: Spiel das Wissen schafft (Ravensburger)

Hans Jürgen Press: Spiel das Wissen schafft (Ravensburger)

Hans Jürgen Press: Spiel das Wissen schafft (Ravensburger)










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel