REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Der Kurzvortrag von Remo Uherek uber Die Erde


Der Kurzvortrag von Remo Uherek über : Die Erde


Die Erde, was verstehen wir unter dem Begriff Erde? Ich glaube, unter dem Begriff Erde definieren wir nur eins, nämlich den blauen Planeten auf dem wir leben. Als die Erde vor 4 ½  Milliarden Jahren entstand, nahm sie die Gestalt einer an den Polen leicht abgeflachten Kugel an. Von der Sonne aus gesehen ist die 150 Millionen km entfernte Erde der dritte Planet. 365 ¼ Tage braucht die Erde, um einmal auf ihrer elliptischen Bahn um die Sonne zu kreisen. Sie ist der einzige der neun Planet, auf dem es Wasser gibt. Ihre Atmosphäre besteht aus Stickstoff und dem für alle Lebewesen lebensnotwendigen Sauerstoff. Die Oberflächentemperatur kann zwischen -70 uns mehr als 50 Grad Celsius schwanken, liegt aber im Durchschnitt bei angenehmen 20 Grad Celsius.


Der blaue Planet hat einen Durchmesser von fast 12'800 km. Ein Bagger, der in einer Minute ein Loch von einem Meter Tiefe aushebt, würde 24 Jahre brauchen, bis er auf der anderen Seite angekommen wäre. Der Aquator, der sich um die Erdmitte herumzieht ist 40'075 km lang. Dass heisst, wenn ein Auto mit einer Stundengeschwindigkeit von 110 km unterwegs wäre, müsste es 15 Tage lang ununterbrochen fahren, bis es die Erde einmal umrundet hätte. Das unvorstellbare Gewicht der Erde beträgt 6'000 Trillionen Tonnen.





Die Erde besteht aus :


Einer Kruste, die 35 km dick ist, das entspricht luftlinienmässig von Basel bis nach Olten.

Einem Mantel, der 2'900 km dick ist, das wiederum entspricht von Basel aus bis nach Agypten.


Dann kommt der 2'200 km dicke Aussere Kern und der innere Kern, der aus Eisen und Nickel besteht. Die Temperatur im Herz der Erde beträgt 4'500 Grad Celsius.

Das höchste Gebirge auf der Erde ist der Himalaja. Er entstand im Laufe der letzten 45 Millionen Jahre, als das auf der Australischen Platte liegende Indien mit der Euroasischen Platte zusammenstiess. Der Himalaja weist die 20 höchsten Berge der Erde auf, unter anderem den Monte Everest.



Mehr als sieben Zehntel unseres Planeten sind von Meeren bedeckt. Das grösste von ihnen ist der Pazifische Ozean; er ist phantastische 180 Millionen Quadratmeter gross und nimmt damit rund ein Drittel der Erdoberfläche ein.


Das Wasser spielt in der Geschichte der Lebewesen eine sehr grosse Rolle, denn im Wasser entstand das erste Lebewesen, mit anderen Worten die Chemofossilie. Man hat sie sogar in 4 Milliarden Jahre altem Gestein gefunden.

Erst vor ca. 60'000 Jahren entwickelten sich die ersten modernen Menschen, heute nennt man sie "homo sapiens". Von da an nahm der Schicksalsschlag der Erde seinen Lauf.

Heutzutage ist die Welt viel zu übervölkert und es wird immer grössere Menge der natürlichen Rohstoffe der Erde verbraucht. Die Folge davon ist eine Verschmutzung der Umwelt. Die hauptsächlichen Probleme bei den Folgen der Verschmutzung sind: Saurer Regen, der Treibhauseffekt und radioaktive Verseuchung.


Das finde ich sehr schade, denn damit rotten wir die Erde nur aus und töten uns doch schliesslich selber. Ich denke aber weiterhin, dass man positiv denken und alles auf sich zukommen lassen sollte. Trotz allem stellt sich aber noch Tag für Tag die Frage :

Wie lange, ja wie lange wird die Erde diese Strapazen noch aushalten???










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel