REFERAT-MenŁDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzŲsischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Referat Lupe


Referat: Lupe


Die Lupe dient der Beobachtung kleiner Gegenst"nde oder dem Lesen.


Die 'klassische' Lupe besteht aus einer Konvexlinse, die von einem Halterungsring mit Griff festgehalten wird. Moderne Lupen haben z.T. mehrere Linsen (vgl. auch Linsenformel) um Verzerrungen, die beim Einsatz von Linsen kleiner Brennweite auftreten, zu vermeiden.


Trotzdem wird versucht, eine kleine Brennweite zu erreichen, weil die Vergr"Šerung ann"hernd gleich dem Verh"ltnis der deutlichen Sehweite (normal ist 250 mm) zur Linsenbrennweite ist. Speziell zum Lesen gibt es den Lesestab, der aber etwas aus der Mode gekommen ist. Er hat Zylinderform und enth"lt eine Linse. Heute wird zum Lesen bei Alters- bzw. Weitsichtigkeit "fter eine Lupe mit groŠer Linsenfl"che, die evtl. noch auf der Brust befestigt wird, verwendet. Lupen mit groŠer Linsenfl"che eignen sich ebenfalls gut zur Entz ndung von Gegenst"nden durch B ndelung des Sonnenlichtes.


Dabei wird die Lupe im Abstand der Brennweite zum Gegenstand in Richtung Sonne gehalten. Die (fast) Parallelstrahlen werden zu Brennpunktstrahlen, die ein Bild der Sonne auf den Gegenstand projizieren. Dieses Bild sieht man dann nurnoch als weiŠen Punkt, der diese Stelle des Gegenstandes so stark aufheizt, daŠ er sich evtl. entz ndet.


Der Gegenstand G (siehe Abbildung) befindet sich auf der vorderen Brennebene der Linse, so daŠ ein virtuelles vergr"Šertes, aufrechtes Bild entsteht, das mit entspanntem Auge betrachtet werden kann (wenn man mit beiden Augen durchsieht, muŠ man trotzdem schielen).


Eine Lupe mit der Brennweite von 100 mm vergr"Šert das Bild bei normaler deutlicher Sehweite um 250:100=2,5mal.










Haupt | FŁgen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel