REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Die Verwandlung - Franz Kafka



Die Verwandlung

(Franz Kafka)

Erzählung




Der Reisende Gregor Samsa erwacht eines Morgens und bemerkt, daß er sich in einen riesigen Mistkäfer verwandelt hat. Er hat Angst sich seinen Eltern zu zeigen, und zu spät zur Arbeit zu kommen. Sein Fernbleiben hat auch Folgen. Der Prokurist des Geschäftes, bei dem er arbeitet kommt persönlich, um den Grund für Gregors Fortbleiben zu erfahren. Die Eltern, und seine Schwester Grete, die glauben Gregor ist krank berichten ihm sei nicht wohl, weil er sonst immer pünktlich zur Arbeit kommt. Um seine Arbeit nicht zu verlieren, klettert Georg, mit großen Schwierigkeiten aus dem Bett um mit dem Prokuristen zu reden. Als er nach längerem Versuchen die Türe endlich aufbekommt, erschrickt der Prokurist und verschwindet so schnell wie möglich. Gregor aber wird wieder in sein Zimmer gescheucht.




Nur seine jüngere Schwester, kümmert sich um Ihn, weil sie die einzige ist, die sich ins Zimmer wagt. Doch das Essen, daß sie ihm anbietet, schmeckt ihm nicht mehr. und er versucht sich immer, so gut es möglich ist, vor ihr zu verstecken. Gregor verliert seine Menschlichkeit immer mehr, nicht nur sein Aussehen, er kann auch nicht mehr sprechen, und sein ansonsten zuvorkommendes Verhalten ändert sich.

Eines Tages wollen Grete und die Mutter die Möbel aus Gregors Zimmer entfernen, da er sie als Insekt nicht mehr benötigt, und sie ihm bei seiner einzigen Beschäftigung, dem herumklettern an den Wänden nur stören. Als die Mutter, ihn als Insekt sieht, fällt sie in Ohnmacht. Gregor läuft aus seinem Zimmer, doch als der Vater kommt sieht er ihn, und wirft mit Apfeln nach ihn. Ein Apfel bleibt ihm zwischen dem Panzer stecken, und verletzt ihn schwer. Langsam kriecht er in sein Zimmer zurück.

Der Familie geht es immer schlechter, da Georg als Reisender sehr gut verdient hat und er der einzige in der Familie war, der Geld verdient hat. Nun muß die ganze Familie arbeiten gehen. Der Vater bekommt eine Anstellung als Diener in einer Bank, die Mutter muß für ein Geschäft nähen und Grete arbeitet als Verkäuferin in einem Landen. Doch das Geld wird trotzdem immer weniger, weshalb sie 3 Herren zur Untermiete aufnehmen.

Eines Tages, als man vergessen hatte die Türe zu Gregors Zimmer zu verschließen, sehen die Herren Gregor und kündigen ihren Mietvertrag. Doch Gregor ist bereits sehr schwach, weil er kaum gegessen hat, und der Apfel in seinem Panzer ihn sehr geschwächt hat. Kurz darauf stirb er.

Die Eltern und Grete sind froh darüber, weil jetzt alles besser wird und sie schreiben Entschuludigungsbriefe für Ihre Arbeitgeber und fahren zur Erholung aufs Land.



Franz Kafka


Franz Kafka wurde am 3. Juli 1883 als Sohn eines jüdischen Kaufmanns in Prag geboren. Von 1901 bis 1906 studierte er zunächst kurze Zeit Germanistik, dann Jura. Nach der Promotion zum Dr. jur. absolvierte er eine einjährige "Rechtspraxis", trat dann 1907 in die "Assicuranzioni Gererali" ein und ging 1908 als Jurist zur "Arbeiter-Unfall-Versicherungs-Anstalt" wo er bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1922 blieb. Ende 1917 wurde eine Tuberkulose festgestellt, an der er einige Jahre später, am 3. Juni 1924, starb. Seinen Nachlaß hatte er testamentarisch zur Verbrennung bestimmt. Sein naher Freund und Nachlaßverwalter Max Brod führte diesen Wunsch jedoch nicht aus und rettete so einige der größten Dichtungen unseres Jahrhunderts.



Weitere Titel:

Beschreibung eines Kampfes

Hochzeitsvorbereitungen auf dem Land

Forschung eines Hundes

Ein Bericht für eine Akademie












Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel