REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Glauser Matto regiert




Glauser: Matto regiert


Der Wachtmeister Studer wird früh morgens ans Telefon gerufen. In einer Irrenanstalt ist eine Patient und der Direktor verschwunden. Er fährt dorthin und lernt Dr. Laduner kennen. Studer besichtigt das Bureau des Direktors, findet aber nichts aufschlussreiches. Er schnüffelt den ganzen Tag in der Anstalt herum und befragt verschiedene Leute. Alle haben in der Nacht zuvor bei der Heizung Schreie gehört. Studer findet den toten Direktor im Heizungskeller, daneben einen Totschläger. Nach einem Kaffee bei Frau Laduner untersucht Studer die Wohnung des Direktors. Er bekommt einen Brief von "Matto", dem Hausgeist, der in der Dachmansarde über Studers Zimmer wohnen soll.

Studer spricht mit Laduner über den entflohenen Patient Pieterlen, der sein Kind nach der Geburt umgebracht hat.

Wieder in seinem Zimmer, denkt er über den Fall nach. Es hat ihm zu viele Ungereimtheiten. Mitten in der Nacht befragt er den Nachtwächter und einen der Patienten.

Darauf findet er bei Laduner in der Wohnung die Brieftasche der Direktors.




Am Abend darauf stiehlt der Pfleger Gilgen 4000.- aus dem Tresor den Anstalt. Als Studer ihn stellt, gesteht er den Überfall und den Mord am Direktor. Gilgen überlistet jedoch Studer und springt aus dem Fenster => tot.

Alle sind erschüttert. Als Studer noch einen Tee trinkt, schüttet ihm Laduner ein Schlafmittel hinein. Als er wieder aufwacht, findet er Laduner ohnmächtig im Heizungskeller.

Studer fährt zum Haus von Gilgen und findet ihm dort. Gilgen geht nach Basel, um von dort aus nach Frankreich zu fahren. Studer unternimmt nichts.

Am Tag der Abreise erzählt Studer Laduner alles, Laduner ergänzt es mit seinem Wissen. Es kommt raus, dass viele der Zeugen gelogen , Studer aber auch die falschen verdächtigt hat.






Friedrich Galuser


Glauser wurde am 4. 2. 1896 in Wien geboren. Er verbrachte grosse Teile seines Lebens in der Irrenanstalt. 1921-23 ging er in die Fremdenlegion. Er litt bald an Rauschgiftsucht und verbrachte seine letzten Jahre i. d. Heilanstalt. Er schrieb mehrere Kriminalromane um die Figur des Wachtmeisters Studer. Glauser starb am 8.12.1938 in Nervi bei Genua.










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel