REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Buddenbrookhaus






Geschehen spielt in Lübeck - Mengstr. 4 "Buddenbrookhaus" genannt

heute steht dieses Haus noch

1758 von Johann Michael Croll (Kaufmann aus Marburg) gebaut ->1841 von Johann Siegmund Mann (Großvater von Thomas Mann) gekauft bis 1891 im Besitz




heute: Stadt Lübeck, Dauerausstellung v. Heirich und Thomas Mann



Inhaltsangabe


Anfang 1835 leben alten B. -> Enkelin Tony 8 Jahre

Johann B. -> Inhaber Getreide Firma (Familienbetrieb)-> sehr angesehen in Stadt

Tradition jeden 2. Donnerstag -> alle Familienmitglieder, Freunde -> vornehm, ausgiebig gespeist, redet über alles was anfiel (Politik, Wirtschaft)

existierte Familien - Mappe, wo alles festgehalten wurde (Ehe, Geburten, Scheidungen, Finanzen) -> heilig

festgelegt, daß Thomas Nachfolger, Christian studieren

1837 Geschäft blüht, Umsatz (S. 47)

1838 Tony (12j) -> Pension zu Therese Weichbrodt geschickt, ordentlich, anständig werden -> beste Freundin Gerda

die Fam. verschiedene Kontakte (u.a. Geschäftsleuten) -> B. Grünlich, nach kurzer Zeit um Tony's Hand anhielt (zwar beim Vater)

als Tony das hört -> will sie Bindung nicht, aber Eltern dafür, Firma Vorteil -> daraufhin besucht Bekannte Travemünde ,Zeit gewinnen-> verliebt sich in Sohn (studiert)-Verbindung wird verhindert (G.)

1845 Heirat mit B. Grünlich liebt ihn nicht, tut es aus Liebe zu Eltern -> ging nach HH

08.10.1846 Kind geboren - Erika genannt, weil G. will (urspr. Meta)

nac Geburt Lage spitzt sich mehr zu, Streit

letztendlich verliert Kapital-> zahlungsunfähig

will er Hilfe von Tony's Vater -> verlangt 120 000 Mark -> lehnt ab -> holt Tony und Erika nach Lübeck

danach gibt G. offen zu, nur wegen Geldes -> 1850 Scheidung

kurz danach Thomas geht Amsterdam -> Stelle bei bekannten Firma-> Lungenblutung -> Kur Südfrkr.-> Erholung

Christian auch Lehre angenommen, faul -> interesse für Englisch, starkes Wanderbedürfnis  -> 1851 segelte Valparaiso (Südamerika)

1855 nachdem Konsul J. B (Vater von T.) stirbt -> Thomas Leitung d. Firma (Vermögen relativ hoch 750 000 Mark) obwohl viele Einbußen aufgrund hist. Ereignisse zu verzeichnen

als Christian zurückkehrt -> keine Trauer -> arbeitete mit in Firma -> klappte nicht, Streit (S. 320) -> C. Hamburg, 1857 übernahm ein Firma

E. B. verändert sich nach Mann Tod -> richtet Sonntagsschule, gründet Jerusalemabend




so viel Platz Haus ist -> vermietet einzelne Zimmer -> bezog Sievert T. -> verliebte sich in 19 j. Clara-> heirateten -> gehen fort

1856 Thomas, der geschäftlich in Amsterdam ist -> stimmt Bindung zu (Pflicht ,daß Familienoberhaupt zustimmt) , außerdem teilt mit verliebt in Gerda Arnoldsen (Tony's ehem. Pensionfreundin) > Hochzeit 300 000 Mark Mitgift -> pos. für Firma

aber Tony gerät immer mehr in Konflikt, weil nicht verheiratet ->kein Glück für Familie

nach München eingeladen zu Freundin -> Erika ging in Pension bei T. Weichbrodt

lernt A. Permaneder kennen -> T. fasziniert -> als sie wieder in Lübeck ist -> bittet P: um Hand 

-> T. ja, weil sie denkt, daß 1.Ehe somit wieder gut gemacht ist, Pflicht ist zuzusagen

siedeln Tony und Erika nach München über -> Mitgift 51000 Mark

P. legt gut an -> setzt sich danach zur Ruhe -> nicht mehr Hopfenhändler

Leben einförmig in München-> fühlte in neue Heimat fremd

T. bekam Neujahrstag 1859 Kind -> starb sofort nach Geburt -> harter Schlag für T.

kurz darauf P. ging fremd mit Köchin und T. erwischt sie inflagranti

-> Nov. 1859 flieht sie nach Lübeck, T. will es beschwichtigen -> fordert wieder zurückkehren -> T. weigert, weil sie nie in M. wohlgefühlt hat  -> bezeichnet sich als unnützes Weib, daß abgewirtschaftet hat -> verlangt Gnadenbrot





Besonderheiten:


klare Gliederung -> 11 Teile

da stark autobiographisch -> widmet einzelne Teile Freundin und Bekannten

lange, verschachtelte Sätze -> hypotaktisch

verwendet Wörter, die heute nicht bekannt sind, sehr viele Fremdwörter, wie Comptoir, Procura

dialekte benutzt -> bayerisch, plattdeutsch

Leitmotiv im Buch " ich glaubte .. ich glaubte es käme nichts mehr" -> von Hanno gesagt -> als er in Familien - Mappe einen Strich unter den ganzen Familienereignissen ->keine Nachkommen mehr mit diesen Namen

verfilmt










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel