REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Referat PAUL CÉZANNE


PAUL CÉZANNE

  49322tzb98yzr5d

  49322tzb98yzr5d

Paul Cézanne wurde 1839 in der südfranzösischen Stadt Aix-en-Provence als Sohn eines wohlhabenden Bankiers geboren. Er entwickelte schon sehr früh künstlerische Neigungen, die aber vonseiten seiner Familie auf Ablehnung stießen. 1862 wurde er nach einer heftigen Auseinandersetzungen, mit seinen Eltern, zum Jurastudium nach Paris geschickt. Nachdem er aber die Aufnahmsprüfung auf die Ècole des Beaux-Arts nicht geschafft hatte, begann er Gemälde von Nicolas Poussins und Peter Paul Rubens zu kopieren um sich weiterzubilden. Da seine Bewunderung Eugène Delacroix galt, waren seine ersten Werke romantisch-düstere Figurenbilder in dunklem Kolorit und pastosem Farbauftrag, deren Themen er häufig der Literatur entnahm.

  49322tzb98yzr5d

Die wichtigsten Einflüsse auf Cézannes spätere Malerei gingen von den Impressionisten Camille Pissarro aus. Als Cézanne von Pissarro nach Auvers-sur-Oise mitgenommen wurde, freundete er sich mit der impressionistischen Lichtmalerei an und fand damit zu einer helleren Platte.

Dort entstand auch unter anderem das Bild „Das Haus des Doktor Gachet“. Cézanne zog sich, nachdem er an zwei Impressionistenausstellungen teilgenommen hatte, aus der Öffentlichkeit zurück, da bei der dritten Ausstellung 16 seiner Bilder auf starke Ablehnung gestoßen waren. zz322t9498yzzr




  49322tzb98yzr5d

ab 1889 lebte er in vollkommener Zurückgezogenheit in Aix-en-Provence. Er war durch die Erbschaft des väterlichen Vermögens finanziell unabhängig und lebte ab 1889 in vollkommener Zurückgezogenheit in Aix-en-Provence. Er malte von nun an vor allem Still-Leben wie zum Beispiel das „Still-Leben mit Zwiebeln“ 1895. Er begann seine Bilder schrittweise zu vereinfachen, bis er es schaffte, aus nebeneinandergesetzten Strichen eine räumliche Wirkung zu erzielen. Auf diese Weise entstanden auch viele Landschaftsbilder wie „Mont Saint-Victoire“. Er gab aber durch diese neue Stilrichtung die Umsetzung von Lichteffekten nicht auf, sonder malte so weiter.



  49322tzb98yzr5d

1900 änderte er nochmals seine Stilrichtung. Seine figürlichen Spätwerke, „Les Grandes Baigneuses“ schienen oft verzerrt. Allerdings zeigen gerade die Varianten der Badenden Haltungen, die von der strengen Ordnung der Farbmodulation diktiert scheinen, die er seinen eigenen Bildern auflegte.



  49322tzb98yzr5d

Paul Cézanne starb 1906 in Aix an einer Erkältung, die er sich beim malen im freien zugezogen hatte.

  49322tzb98yzr5d

+ kurzer Einführung in sein Leben

  49322tzb98yzr5d

- seine Werke werden eher vernachlässigt

  49322tzb98yzr5d

  49322tzb98yzr5d

  49322tzb98yzr5d











Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel