REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Fernando Magellan




Fernando Magellan



.)Magellan war Portugiese. Er stammte aus einer Familie des niederen Adels.


.)Wie Columbus vor ihm dachte auch Magellan, daß er zu den Gewürzinseln käme, wenn er nach Westen segelte. Er wußte, daß er um oder durch die neue Welt segeln müßte. Wie viele Entdecker vor ihm, dachte er die Erde sei kleiner als sie ist.


.)Vom portugiesischen König abgewiesen, war es für Magellan ein leichtes den jugendlichen König von Spanien, Karl den 1. davon zu überzeugen, daß zumindest ein Teil dieser Inseln im spanischen Teil des unentdeckten Gebiets lägen.


.)Am 22.03.1518 stimmte der König dem Plan zu und gewährte M. einen großzügigen Etat. Magellan erstand daraufhin 5 Schiffe für sein Vorhaben:
-die Trinidad
- die San Antonio unter Juan de Cartagena
- die Concepcion unter Gaspar de Quesada
- die Victoria unter Luis de Mendoza
und die Santiago.

.)Im September 1519 trat er die Fahrt mit 270 Mann an. Mit an Bord war Antonio Pigafetta, ein ital. Seemann, aus dessen Tagebüchern wir unser Wissen über die Fahrt erhielten.

.)Wie auch Kolumbus war Magellan, der den Befehl über die span. Kapitäne hatte, ein Ausländer. Dies führte während der Reise zu schwerwiegenden Problemen. Drei der Käpitäne, namentlich Juan de Cartagena, Gaspar de Quesada und Luis de Mendoza, schmiedeten ein Komplott zur Ermordung Magellans. Cartagena, das Haupt der Verschwörung, wurde in Ketten gelegt und an Bord der Victoria gefangengehalten.

.)Nach einem kurzen Stop auf den kanarischen Inseln setzte die Flottille Magellans einen Südwestkurs nach Brasilien.





.)Nach der Überquerung des Aquators am 20.11.1519 kam am
06.12. die Küste Brasiliens in Sicht. Magellan hielt es für zu unsicher dem port. Territorium zu nahe zu kommen, da er unter span. Flagge segelt. Er ließ seine Flotte deshalb vor dem heutigen Rio de Janeiro ankern, in sicherer Entfernung zu den Portugiesen.


.)Nachdem die Vorräte an Nahrung und Frischwasser aufgefrischt worden waren, nahm die Flotte Kurs nach Süden, die amerik. Ostküste entlang, immer auf der Suche nach einer Passage zum Pazifik.


.)Je weiter sie nach Süden kamen, desto schlechter wurde das Wetter. Es wurde schließlich so schlimm, daß sich Magellan dazu durchrang, den Winter in Patagonien (heute: Argentinien) zu verbringen. Der Ort, an dem sie sich am 31.03.1520 für den Winter niederließen, trägt heute den Namen San Julian.

.)Als Magellan Patagonien erreichte, kam es erneut zu einer Meuterei. Cartagena, der von Kapitän Mendoza befreit worden war, versuchte erneut die Flotte zu übernehmen und Magellan zu töten. Dieser meisterte die Lage, indem er Cartagena im öden Patagonien aussetzte und einige der Meuterer, darunter Gaspar de Quesada, hinrichten ließ.

.)Während der kalten Sommermonate schickte Magellan die Santiago auf eine Erkundungsmission um eine Passage zu finden. Unglücklicherweise erlitt diese im Mai in rauher See Schiffbruch.

.)In der 2. Hälfte des Augusts 1520 rang sich Magellan endlich dazu durch, die Reise fortzusetzen.


.)Endlich, im Oktober, entdeckte die Flotte die langgesuchte Passage. Magellan nannte sie zuerst "Die Straße aller Heiligen", später wurde sie jedoch nach ihm benannt.

.)Die Meerenge war, nicht zuletzt aufgrund des jahreszeitlich bedingten Schlechtwetters nur schwer befahrbar. Während sie nachts segelten bemerkten sie in der Ferne den Schein von unzähligen indianischen Lagerfeuern, weshalb Magellan dieses Land Tierra del Fuego, also "Feuerland" nannte.


.)Nach 38 Tagen hatten sie es endlich geschafft, die Straße hinter sich zu bringen. Doch während der Passage hatte der Kapitän der San Antonio sein Schiff, auf dem sich der Großteil des Flottenproviants befand, gewendet und war in Richtung Spanien zurückgesegelt. Der Verlust der San Antonio war ein schwerer Schlag für die Männer auf den drei verbliebenen Schiffen.

.) Magellan nahm fälschlicherweise an bis zu den Gewürzinseln wäre es nur noch eine kurze Reise. Er hatte keine Ahnung von der immensen Größe des Ozeans und nahm an er könnte ihn in 2-3 Tagen überqueren. Die Reise dauerte jedoch mehr als 4 Monate.

.)Die Zustände auf den Schiffen waren unerträglich. Nachdem die Proviantreserven aufgebraucht worden waren, begannen die Besatzungen zu hungern.

- Das Wasser wurde gelb und dickflüssig. Um nicht zu verhungern aßen die Männer Sägespäne, Lederstücke, Segeltuchfetzen und Ratten.

-Wegen des Vitamin-C-Mangels erkrankten sie an Skorbut: Ihr Zahnfleisch wich zurück, Haare und Zähne fielen aus.

.)Endlich, im Januar des Jahres 1521, erreichten die Schiffe eine Insel, auf der sie Proviant in Form von Fisch, Krabben und Seevogeleiern an Bord nehmen konnten, doch ohne frische Früchte und Gemüse wurden sie auch weiterhin von Skorbut gepeinigt.





.)Im März erreichten die Männer Guam wo sie ihre Vorräte um Früchte und Gemüse erweitern konnten.

.) Sie segelten weiter zu den Phillipinen, wo sie am 28. März anlangten. Nachdem Magellan sich mit einem Inselkönig angefreundet hatte, war er so dumm sich in eine Blutsfehde der Eingeborenen verwickeln zu lassen und wurde am

27. April 1521 im Kampf getötet.

.)Nach seinem Tod übernahm Sebastian del Cano die verbliebenen Schiffe und die 115 Überlebenden. Da dies nicht genug Männer waren um alle drei verbliebenen Schiffe zu besetzen, ließ del Cano die Concepcion verbrennen.


.)Am 1. Mai verließen die Victoria und die Trinidad die Phillipinen und erreichten im November schließlich Mollucken (Gewürzinseln).
Um sicherzustellen, daß zumindest ein Schiff Spanien erreichen würde, segelte die Trinidad gegen Osten über den Pazifik, während die Victoria ihren Weg nach Westen fortsetzte.

.)Die Trinidad kam nicht durch. Das Schiff wurde von den Portugiesen geentert, der Großteil der Besatzung getötet.


.)Der Victoria gelang es jedoch, die Portugiesen zu umgehen als sie im Indischen Ozean feindliche Handelsrouten kreuzte und umrundete unbeschadet das Kap der guten Hoffnung.


.)Am 06. September 1522, fast 3 Jahre nachdem sie zu ihrer historischen Fahrt aufgebrochen war, kam die Victoria mit 18 Mann Besatzung (unter ihnen Pigafetta) wieder in Spanien an.

Sie war das erste Schiff, daß die Welt umsegelte.


.) Damit war endgütig bewiesen, dass die Erde eine Kugel sein musste.

.)Des weiteren wurden nach Magellan auch noch die

Magellan Wolken benannt:

Das sind zwei zu den sogenannten irregulären Galaxien zählenden Sternsysteme am Südhimmel.

Entfernung etwa 18o.000 Lichtjahre.












Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel