REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Adolf Hitler 1889-1945




Adolf Hitler (1889-1945)


Deutscher Reichskanzler (von 1933 - 1945) und Führer der NSDAP


Geboren 20.April 1889 in Braunau am Inn (Österreich) als Viertes von Sechs Kindern von Alois Hitler und Klara Hitler (geb. Pölzl).

1903 (Mit 13) Tod des Vaters.

1905 (Mit 16) bricht er die Realschule ohne Abschluss ab.

1907 (Mit 18)




Tod der Mutter (von deren Geld er lebte)

Hitler geht nach Wien

Bewerbung an der Kunstakademie- wird abgewiesen wegen mangelndem Talent.

lebt von seinem Erbteil und einer geringen Waisenrente

nun ohne festen Wohnsitz, Obdachlosenheim/Männerheim, ---

Gelegenheitsjobs/Malen (malt Ansichtskarten von Wien, die ein Freund verkauft)

Sein Leben in der Hauptstadt und das lesen antisemitischer Zeitschriften und Bücher prägt seine "Weltanschauung"; rassistisch begründeter Judenhass und radikale Feindschaft gegen Marxismus und Liberalismus.

Hitler übersiedelt nach München um sich dem österr. Wehrdienst zu entziehen.

wurde bei Musterung in Salzburg als Waffenunfähig eingestuft (schwächlichen Gesamtzustand)

1. Weltkrieg bricht aus (H sieht den Krieg als "Erlösung")

Hitler meldet sich als Kriegsfreiwilliger in das Bayerische Reserve-Infanterie- Regiment Nr. 16 (Infanterie=Fußvolk; Regiment= Herrscher,Führer)

Rang Gefreiter (unterster Dienstgrad d. Bundeswehr) Dienst als Feldbote

Wurde mit dem eisernen Kreuz beider Klassen ausgezeichnet   

H. ist erschüttert als der Krieg zuende ist.

Hitler tritt in die DAP ein; bald Versammlungsredner und Propagandachef

H. arbeitet am Programm der NSDAP (DAP umbenannt!) mit

Hitler als Agitator (Hetzredner) bekannt (über München hinaus);

Hitler wird zum 1. Vorsitzenden gewählt, hat diktatorische Vollmacht

Grundsatz: "Führer befiehlt, wir befolgen!"

1./2. September 1923:

Hitler Gründet deutschen Kampfbund. Mit diesem Bund unternimmt H. am 8.Nov den Versuch die Macht in Bayern zu erringen und durch einen Marsch auf Berlin die Reichsregierung zu stürzen.

NSDAP wird bundesweit verboten

Hitler wird für 5 Jahre in Festungshaft verurteilt (rel. Mildes Urteil)




Hitler schreibt den 1. Band seines Buches "Mein Kampf"

20. Dezember 1924

aus der Festung Landsberg am Lech vorzeitig entlassen nach 13 Monaten

Neugründung der NSDAP

Fertigstellung des 2. Bandes "Mein Kampf"

(Hohe Verkaufszahlen schon vor 1933)

Hitler wird deutscher Staatsbürger

Versuch Reichspräsident zu werden scheitert. Hindenburg Reichspräsident

Hindenburg ernennt F. von Papen zum Reichskanzler

Ernennung zum Reichskanzler

Hitler löst alle Parteien auf, verbot freier Gewerkschaften, Judenausgrenzung und polit. Gegner werden in Konzentrationslager gebracht.

2.August 1934:

Hindenburg stirbt, Hitler vereinigt die Amter von Reichspräsident und Reichskanzler in seiner Person und führt den Titel 'Führer und Reichskanzler'. (ernennt sich zu Nachfolger).

Selbsternennung zum Oberbefehlshaber der Wehrmacht

September 1939

Hitler greift Polen an und löste damit den 2. Weltkrieg aus. Er wollte die Vorherrschaft nicht nur in Europa, sondern weltweit sowie eine Abschaffung der Juden in allen deutsch kontrollierten Gebieten.

[] Verlauf des 2. Weltkrieges nicht um nicht zu viel vorwegzunehmen.


Dänemark, Norwegen, Jugoslawien, Griechenland, Niederlande, Belgien, Luxemburg werden besetzt,  Westoffensive gegen Frankreich

Nach den letzten Erfolgen ging es steil bergab.

31. Januar 1943:

Kapitulation der eingeschlossenen deutschen Armee bei Stalingrad die auf Hitlers Weisung bis zuletzt in den Stellungen ausharren muss. (Er hoffte, dass sein Schicksal sich noch wenden würde.)

Hitler zog sich zurück.

: Attentat auf Hitler durch Stauffenberg, Hitler überlebt leichtverletzt.

29. April 1945 Hitler bestimmt Karl Dönitz zu seinem Nachfolger

30. April 1945

Hitler begeht Selbstmord gemeinsam mit seiner langjährigen Lebensgefährtin Eva Braun, die er am Vortag vor dem gemeinsamen Ende heiratete, im Führerbunker unter der Reichskanzlei in Berlin. Er schoss sich mit einer Pistole in den Mund, Eva starb an Gift. Seine Leiche ließ er von SS-Offizieren im Garten des Führerbunkers verbrennen. Der Selbstmord ist bis heute noch nicht geklärt. Die Braune-Szene behauptet Hitler sei ermordet worden.



Hitler und die Frauen:

"Sehr intelligente Menschen sollen sich eine primitive und dumme Frau nehmen. Sehen Sie, wenn ich nun noch eine Frau hätte, die mir in meine Arbeit hineinredet! In meiner Freizeit will ich meine Ruh' haben," äußerte Adolf Hitler seinem Vertrauten Albert Speer gegenüber, im Beisein von Eva Braun. Sie war die letzte und längste Lebensgefährtin Adolf Hitlers. Zu seiner Frau machte er sie aber erst, nachdem er seine eigentliche Braut vernichtet hatte: Deutschland. Nur wenige Stunden durfte Eva Braun sich "Frau Hitler" nennen, dann beging sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Selbstmord.

Eva Braun war 23 Jahre jünger als Hitler (geb.6.2.1912). Er lernte sie durch seinen Propagandaphotographen kennen, bei dem sie als Bürokraft arbeitete. Sie lebte 14 Jahre im Schatten des Diktators. Ihr Leben war die Existenz im Hinterzimmer. Hitler hielt seine polit. Entscheidungen vor ihr geheim. Lange Zeit hielten sie ihre Beziehung geheim. Zeit zeugen beschrieben sie sogar als "ganz und gar unbedeutend'.

Adolf Hitler war ständig von jungen hübschen Damen umgeben. Zu allen war er aufmerksam nur seine Freundin behandelte er in der Öffentlichkeit herablassend. Zweimal 1932 und 1935 beging sie einen Selbstmordversuch, da sie eifersüchtig auf die anderen Frauen war.

An der Politik war sie überhaupt nicht interessiert. Als Hitler Reichskanzler wurde, soll sie sogar gesagt haben: 'Was habe ich davon, wenn er Reichskanzler ist? Ich werde ihn noch weniger sehen.'










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel