REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Die Wolke




Die Wolke
Die 14-jährige Jana-Berta wohnt mit ihren Eltern,Großeltern und mit ihren 2 jüngeren nBrüdern in Schlitz. Schlitz ist ziemlich nah an dem großen Atomkraftwerk Grafenreinfeld..Als J. eines morgens in der Schule ist,ist ABC Alarm und allle Kinder müssen die Schule verlassen dochkeiner weeiß was los ist. Doch dann erfährt J. das an dem Kernkraftwerk Grafenreihnfeld ein Supergau war. Ein super-Gau ist wenn durch technisches Versagen zu viel radio-aktive Strahlen austreten die Luft und Wasser verseuchen.Diese Strahlen sind auch Krebseregend was meist tötlich endet.Als J. nach Hause kommt wartet ihr Bruder Uli schopn auf sieda ihre Eltern und ihr jüngster Bruder in Schweinsfurt bei ihren Großeltern sind.Schweinsfurt ist wircklich sehr nahe an dem Kernkraftwerk.Ihre Großeltern die im selben Haus loeben wie Sie sind im Urlaub.Die Polizei fährt mit Lautsprechern durch die Stzraßen und ordnet an in den Keller zu gehen um sich vor der verseuchen Luft zu schützenDFas tuen die beid3en zunächst auch abetr dann ruft die Mutter anund sagt sie sollen flüchten. Sie finden niemand mehr der sie im Auto mitnehmen kanndeshgalb müssen sie sich mit dem Fahrrad auf den Weg machen. Ihre Eltern wollen aus Schweinsfurt flüchten,doch es ist verboten das Katastrophengebiet zu verlassen. Esheißt diese Menschen würden auch nach dem Unglück noch Strahlen undANDERE Menschen mit Krebs anstecken.Auf den Straßen herrscht das totale Chaose.Alle Menschen flüchten.J. und Uli fahren immer weiter. Auf einem Feldweg fällt Ulivom Rad.Es kommt ein Auto und überfährt ihn.Er ist tod. Zufällig kommt gerade ein Auto vorbei dass sie mitnehmen will aberJ. wehrt sich weil sie denkt das ihr Bruder noch lebt. Aber die Family twingtsie zum mitgehen da sie nicht wollen das J. verseucht wird.Als sie mit der Familie am Bahnhof ankommthaut sie ab. Von dem Bahnhof aus wäre ein Zug zu ihrer Tantenach Hamburggefahren aber sie will das Rapsfeld suchen in das der ann ihren toteen Bruder gelegt hat.Es fängt an zu regnen.LESEPROBESie findet dass Feld nicht aber sie irrt weiter umher in der hOffnung es noch zu finden.Irgendwann kommt ihr ein Bus entgegenund nimmt sie mit. Nach einer Weile will sie aber ausstegen. Dastut sie dann auch und läuft weiter bis sie zusammenbricht. Sie hat Glück: man findet sie und und bringt sie in eine Schuledie als Nothospital eingerichtet wurde. Dotrt mangelt es wegeen der vielen Leute und Kriesenlage an Artzten, Betten 8und Kleidung. Sie weiß nicht wo ihre Eltern sind. Tünnes der Pfleger hilft ihr bei der Suche. J. geht es schlecht. Sie isst nicht mehr und hatLeukämie.Ihre Harre fallen aus. LESEPROBENach ein paar Wochen holt Helga J. zu sich nach Hause naqch Hamnburg.- Hamburg ist von der Verseuchung nicht stark betroffen.Sie geht wieder zur Schul und trifft auch ihren alten Schulfreund Elnmar wieder der auch Leukämie hat.Wenn ihr wissen wollt ob J. die Krankheit überlebt und wie es mit iohr weitergeht müsst ihr das Buch selbst lesen













Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel