REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  



Die Auswahl der Kandidaten von Big Brother



Big Brother


Für den Fernsehsender RTL 2 zogen am ersten März fünf Frauen und fünf Männer in das 153 Quadratmeter große Big Brother Haus bei Köln. Dort wohnt die Gemeinschaft maximal Hundert Tage ohne Kontakt zur Außenwelt während 28 Kameras rund um die Uhr aufzeichnen was passiert. Täglich um 20.15 Uhr kann die Spannernation sich zurücklehnen wenn es auf RTL 2 eine Zusammenfassung unter dem Titel "Big Brother du bist nicht allein" gibt. In regelmäßigen Abständen bestimmen die Bewohner, welche zwei nicht so sympathischen Mitbewohner die WG verlassen sollen. Die Zuschauer treffen die Entscheidung per Telefon, sie stimmen ab, wer von den beiden ganz ausscheidet. Wer am Ende übrig bleibt geht mit stolzen 250.000 DM nach Hause. Schon möglich, dass ein Teil des Geldes in die Hände eines Psychologen fließt der dem Sieger bestätigt: "Du bist nicht allein".






Die Auswahl der Kandidaten von Big Brother



Warum wählten die Produzenten der Fernsehshow "Big Brother" unter 20.000 Bewerbern gerade Zlatko, Jürgen, Manuela, Kerstin, Alexander, John und Andrea aus und was für Kriterien mußten sie erfüllen? Warum suchten sie als Ersatz für Despina Jona aus? Warum wurde Sabrina Jonas Nachfolgerin?


Selbst die geringen Gewinnchancen oder mögliche psychische Schäden durch die Isolation hielten 20.000 Deutsche nicht davon ab sich bei der RTL 2 Show Big Brother zu bewerben! Noch nie wurde ein TV Sender so bestürmt wie RTL 2. Seit einer einzigen Kandidaten-Such-Show im Dezember letzten Jahres stritten sich 20.000 Bewerber um einen Platz im Big Brother Wohncontainer.


Um von 20.000 zehn Bewerber herauszusuchen mussten die Bewerber nach bestimmten Kriterien aussortiert werden .Im folgenden werden wir die Kriterien, nach denen unserer Meinung nach die Bewerber herausgesucht wurden könnten nennen. Das erste Kriterium war sicher das Alter, denn die Kandidaten sollten nicht Alter als Mitte Dreissig und nicht jünger als Achtzehn sein, da es sonst bei Minderjährigen Arger mit der Jugendschutz-behörde gegeben hätte.

Dann wurden die totalen Langweiler aussortiert.

Danach wurden die Leute herausgesucht die in das Schema passen "Nicht super hübsch aber auch nicht total häßlich", also Otto Normalverbraucher. Die restlichen "Supermodels" und "Glöckner von Notredame" konnten zu hause bleiben.

Nachdem dies geschehen war ließen sie die Bewerber von einem Psychiater untersuchen und alle  psychischlabilen Leute und die, die das Wohnen in dem Container nicht ausgehalten hätten kamen nicht mehr in frage.

Danach wurden 500 Bewerber ausgesucht die an einem Wochenende den ersten Schritt in die Gruppenhaft machten. Sie wurden in Sechser-Gruppen unterteilt, in diesen Gruppen vertrieben sie sich die Zeit mit Spielchen die jeder aus seiner Jugend- und Kinderzeit kannte Sie bauten Kartenhäuser, sangen Lieder und machten Pantomimen. Mit solchen harmlosen Aufgaben wollte der Sender herausfinden, wer am besten für die öffentliche Beobachtung von Menschen geeignet ist und wer dem Sender die höchsten Quoten bringt. Denn der Sender RTL 2 sendet siebenmal die Woche Big Brother zur besten Sendezeit (20.15). Die Macher wussten das der Erfolg von der Auswahl der Kandidaten abhängt. "Sie sollen schon viel erlebt haben und sich ordentlich ausdrücken können. Schließlich müssen sie die Zuschauer 100 Tage lang unterhalten", sagte Rainer Laux, 38, verantwortlicher Produzent der Producktionsfirma Endemol. "Ein unsympatischer Langweiler hat keine Chancen." Schon die wahl der Kandidaten soll das Streitpotenzial der Gruppe gegenüber dem niederländischen Vorgänger steigern. In Holland bildeten die Teilnehmer eine sehr homogene Gruppe, dies soll jedoch hier nicht der Fall sein, die Kandidaten  sollten so zusammengestellt werden, dass es viel Streit gibt, denn die Zuschauer sollen sich ja schließlich nicht langweilen. Die Gruppe wurde so zusammengestellt, dass Nichtraucher auf Raucher, Vegetarier auf Fleischfresser und Ordnungsfetischist auf Chaot trifft, so z.B. Jona die eine Abneigung zu Fleisch hat und John der für sein Leben gern Fleisch ißt.


Warum wurden gerade Zlatko, Jürgen, Manuela, Kerstin, Alexander, John und Andrea ausgesucht?


Zlatko


Der 24 Jahre alte Industriemechaniker (arbeitslos) ist Schwabe mit mazedonischer Abstammung. Er wurde wohl ausgewählt, weil er eine harte Schale und einen weichen Kern besitzt und kein Blatt vor den Mund nimmt. Außerdem wird Zlatko sehr leicht aggressiv und läßt sich nichts bieten. Leider konnten wir auch während des Unterrichts nicht genau feststellen ob die Macher von Big Brother gewußt haben, dass man Sladdi so gut vermarkten kann. Unserer Meinung nach wußten es die Macher, aber wir können es leider nicht beweisen.



Jürgen


Jürgen ist 36 Jahre alt und kommt aus Köln, er ist Single und allein erziehender Vater einer neun jährigen Tochter. Er ist von Beruf Feinblecher und wurde sicher ausgewählt, weil er der Typische Macho ist und ständig Witze reißt, er hat viel Humor, einen gut gebauten Körper und ist ein sehr homogener Mensch. Den Machern von Big Brother muß von Anfang an klar gewesen sein, das die Zuschauer auf Jürgens witzige Art stehen werden.


Manuela


Manuela ist 22 und kommt aus Hamburg, sie studiert Jura und ist Raucherin. Ihr Freund glaubt an ihre Treue sie selbst ist sich nicht so sicher. Manuela lächelt ständig, kocht gut und ist der Archetypus der Zicke. Sie wurde wahrscheinlich ausgewählt, weil sie keinem Konflikt aus dem Weg geht und dadurch für Stimmung sorgt.




Kerstin


Kerstin ist 26 Jahre alt und kommt aus Berlin, wie auch Jürgen ist sie Single, sie macht eine Schauspielausbildung und raucht gelegentlich. Kerstin spielt Geige und tanzt für ihr Leben gern. Während eines Interviews, bevor sie in den Big Brother Wohncontainer ging sagte Kerstin das es im Container sowieso Streit geben wird, aber das ist ganz normal.

Kerstin ist wohl die gebildetste im Big Brother Container, und das war wohl auch der Grund warum sie ausgewählt wurde. Zum Glück der Produzenten wurde sie mit Alex zum einzigen Liebespaar im Container.


Alexander


Alex ist 37, "Steinbock", Gastronom, Single und Nichtraucher. Er flirtet gern und hat ein sehr lockeres Verhältnis zu Geld. Er nimmt Kondome mit in den Container, weil er "keine Probleme mit dem Sex vor der Kamera" hätte. Er haßt Egoisten und Sturköpfe und vergleicht sich selber mit einem Tiger: angriffslustig und geschmeidig.

Er wurde wahrscheinlich genommen weil er "relativ" erfahren ist und schon viel in der Welt herumgekommen ist.


John


John (26) kommt aus Potsdam und ist zur Zeit arbeitslos, ist aber gelernter Zimmerer. Er mag Tattos und fällt gerne auf. Er ist Nichtraucher und Vater eines 1 jährigen Sohnes. Seine Hobbys sind Fitneß und gesunde Ernährung. Sie haben ihn ausgewählt, weil er ein süßer und interessanter Typ ist, so finden es zumindest die Mädchen.


Andrea


Andrea ist 34, kommt aus Köln und arbeitet als Projektmanagerin, sie Raucht und ist zur zeit Single. Sie selbst beschreibt sich als Temperamentvoll und ein mal im Monat zickig. Andrea ist ein mittelgänger im Big Brother Haus, sie versteht sich mit allen gut, dass ist auch der Grund warum sie nur einmal von den anderen Bewohnern nominiert wurde. Denn wer nicht von den Bewohnern nominiert wird kann auch nicht von den Zuschauern rausgewählt werden.

Andrea ist wie Jana (eine Ex-Bewohnerin des Big Brother Hauses, über die wir aber nicht schreiben, da sie schon so früh herausflog) eher schüchtern aber im Gegensatz zu ihr ist Andrea auch manchmal ausgeflippt.


Warum wurde Jona Despinas Nachfolgerin?


Als Despina freiwillig das Big Brother Haus verließ kam dafür Jona in das Haus.

Doch warum gerade Jona, es gab doch sicherlich noch genügend andere, die gerne in das Haus gegangen wären. Jona selbst erzählte den anderen im Haus das sie herein durfte weil sie jemanden kennt der mit an dem Projekt arbeitet, er soll sie angeblich angerufen haben obwohl sie sich gar nicht beworben hatte. Das allein kann aber nicht der Grund gewesen sein. Wir vermuten das die Big Brother Leute jemanden suchten der sehr ruhig ist aber nicht richtig schüchtern, jemanden der noch nicht ganz so viel Erfahrung im Leben gesammelt hatte, verspielt ist und sehr viel Zuneigung braucht. Das Nesthäckchen des Containers. Und durch Zufall kannte einer der Mitarbeiter jemanden der genaue in dieses Schema passt: Jona


Warum kam Sabrina in den Big Brother Wohncontainer als Jona freiwillig gang?


Nachdem Jona freiwillig aus dem Big Brother Wohncontainer ausschied, ist die blonde Dachdeckerin Sabrina in den Container gezogen. "Spiel, Spaß und Schnauze" lautet das Lebensmotto der 34-jährigen Kölnerin. Ihre "glühende Leidenschaft" Aerobic und Lateinamerikanische Tänze soll Sabrina nach Wunsch der Big Brother Redaktion auch im Container ausleben. "Ich sehe Big Brother als persönliche Herausforderung an und freue mich auf die Zeit im Haus" ,sagt die Dachdeckerin. Sabrina soll im Container für Stimmung sorgen,

die Zeit mit Jona und die Zeit danach, bevor Sabrina in den Container kam war sehr langweilig und mit Sabrina schicken die Big Brother Macher wieder jemanden ins Rennen der für Spannung sorgen soll. Denn Sabrina reißt ständig Witze und Lacht, außerdem sagte sie, sie würde mit jedem im Haus Sex haben. Dazu kommt das Sabrina auf Jürgen steht und sich an ihn ranmachen will.










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz