REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Magenspulung





Magenspülung


Benötigtes Material:

Handschuhe

Magensonde




Trichter, Verbindungsschlauch mit Ansatzstück

Gummikeil

Klemme

Meßbecher

2 Eimer(5 l)

anästhesierendes Gel/Spray

Gummituch, Nierenschale, Zellstoff

Material Mundpflege

Eventuell Absaugpumpe



Indikation:

bei akuter oraler Vergiftung

vor Magen OP

bei Magenblutungen

bei Entleerungsschwäche

Verengung des Magenausgangs

Magenerweiterrung




Kontraindikation:

Oesophagusvarizen

Geschwüre ( Karzinome)

Postoperative Patienten

Atzende Laugen, Substanzen

Bewußtlosen Vergifteten, ohne vorherige Intubation

Vergiftete, bei denen die Giftaufnahme schon länger als 3 - 4 Stunden zurückliegt








Gefahren:

Wasser gerät durch Aspiration in die Lunge, Gefahr des Erstickens.

Zu viel Wasser wodurch die Giftstoffe wieder hinunter gespült werden.

Falsche Lage bei einem bewußtlosen Patienten.





Vorbereitungen:


Informieren des Patienten ( wenn bei Bewußtsein ) über Maßnahmen und Ablauf

Wenn der Blutdruck absinkt  -> Dauerinfusion

Vorbereiten der Umgebung und des Materials

1 mg Atropin i.m. ( Vermeiden des Laryngospasmus)










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel