REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Energiereserven der Erde




Energiereserven der Erde


Was ist eigentlich Energie?

- gespeicherte Arbeitsfähigkeit oder Arbeitsvermögen

- verschiedene in der Natur vorkommenden E.formen (z.)B. mechan.,

therm., elektr., magnet., chem. und Kern-E.) können ineinander

(umgerechnet)und weitgehend auch umgewandelt werden


Energie warum


- ohne Energie keine Erhaltung des weltweiten Lebensstandards




- Abhängigkeit der Industrienationen von Energie (vorallem Fossile

Brennstoffe)

- Aufrechterhaltung des Transportwesens, Unterhaltung.


Desshalb:


Sinnvoller Umgang mit verbleibenden Energieressourcen der Erde

- Sicherung der Energieressourcen. auch für die nächsten Generationen


Rohstoffverteilung auf der Erde


Wichtigste fossile Brennstoffe Exportländer


Iran(190,mio)

Irak(160mio)

Saudiarabien(600mio)

Australien(110mio)

Mexico(110)

GUS(290mio)

Europa(480mio)

Kanada(170mio)

Abhängige fossile Brennstoffe Importländer


Deutschland(160mio)

restEuropa(1350mio)

USA(650mio)

Japan(500mio)

Brasilien(60mio)





Energieverbrauch am Beispiel des Industriestaats Deutschland


Energieverbrauch in Deutschland


Deutschland zählt zu den Industriestaaten dieser Erde und verfügt über

einen im Vergleich zum Weltdurchschnitt hohen Energieverbrauch. Von dem

Weltprimärenergieverbrauch von 344,8 EJ im Jahr 1992 wurden in

Deutschland rund 4% verbraucht.


Der Energieverbrauch wiederum ist zu rund 50% am Treibhauseffekt

beteiligt. Würden alle Staaten dieser Erde soviel Energie verbrauchen

wie Deutschland, so

würde sich der Weltenergiebedarf mehr als verdoppeln. Aus diesem Grund

haben wir eine besondere Verantwortung, eine Vorreiterrolle in punkto

Energiesparen

und erneuerbare Energien zu spielen.

Der größte Sektor im Energieverbrauch ist seit 1993 der Verkehr, gefolgt

von den privaten Haushalten. Eine besonders große Rolle in Bezug auf den


Treibhauseffekt dürften Reduktionen im Verkehrssektor spielen. Auch bei

den privaten Haushalten und der Industrie gibt es sehr große

Einsparpotentiale.


Anteil der Verbrauchsbereiche am Endenergieverbrauch in Deutschland im

Jahr 1997:

Verkehr: 28,2%

Haushalte: 27,4%

Industrie: 26,3%

Kleinverbraucher: 17,6%

Militärische Dienststellen: 0,5%


Mit rund 10% spielt die Atomenergie bei dem Primärenergiebedarf in

Deutschland eine weniger wichtige Rolle. Noch geringer sind die Anteile

der erneuerbaren

Energien, obwohl diese den Energiebedarf vollständig befriedigen



könnten. Die Hauptenergieträger in Deutschland sind derzeit immer noch

fossile Brennstoffe.


Anteil der Energieträger am Primärenergieverbrauch in Deutschland im

Jahr 1997:

Mineralöl: 40,7%

Naturgas: 17,9%

Steinkohle: 15,1%

Braunkohle: 14,0%

Atomenergie: 10,2%

Wasserkraft: 1,2%

Sonstige: 1,0%


Bei der Stromerzeugung werden in Deutschland hauptsächlich Kohle und

Kernenergie als Energieträger eingesetzt. Jedoch spielen hier die

erneuerbaren Energien

eine immer größere Rolle. Waren vor einigen Jahren neben der Wasserkraft

andere erneuerbare Energien noch nicht von Bedeutung, so erzeugt heute

die Windkraft

immerhin etwa 0,5% des Stromes mit stark steigender Tendenz. Das

Potential der erneuerbaren Energien wie Photovoltaik und Windkraft ist

so groß, daß mit ihnen

die gesamte Elektrizität in Deutschland vollständig erzeugt werden

könnte.


Anteil der Energieträger an der Bruttostromerzeugung in Deutschland im

Jahr 1997

Atomkraft: 29,2%

Braunkohle: 28,1%

Steinkohle: 27,6%

Erdgas: 6,2%

Wasserkraft: 4,1%

Heizöl: 1,9%

Sonstige (Klärgas, Müllverbrennung, Windenergie etc.): 3%


Beim Verbrauch elektrischer Energie liegt die Industrie weit an der

Spitze.


Anteil der Sektoren am Verbrauch elektrischer Energie in Deutschland im

Jahr 1997

Eisen und NE-Metallindustrie, Investitionsgüterindustrie: 18,2%

Chemie und Mineralöl: 13,8%

übrige Industrie: 15,4%

Haushalte: 27,0%

sonstige: 25,7%


- nichtnutzung der Regenerativen Energiequellen wie Wind Sonne Wasser

- dabei sind wir abhängig davon, wenn Fossile Rohstoffe versiegen.

- Erklärung Wind/Sonne



Die Zunkunft


- aufgezählte erneuerbare E - quellen wichtig für die Zukunft

- fossile Brennstoffe versiegen

- fossile Brennstoffe hinterlassen schwerwiegende Verschmutzungen

- es muß sich etwas ändern, denn sonst wirtschaftet sich die Menschheit

selbst













Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel