REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Die Klimaanderung




Die Klimaänderung

1 Grundlegende Informationen über das Klima

1, 1 Wortbedeutungen

vom griechischen Klima, klimatos, bedeutet 'Abhang', 'Neigung'


Klima: Gesamtheit der meteorologischen Erscheinungen und der Witterungen eines längeren oder




kürzeren Zeitabschnittes


1.2 Natürliche Klimaänderung und ihre Faktoren

Klima: Folge physikalischer Vorgänge

Kilmaelemente bewirken in Abhängigkeit von den örtlich gegebenen Klimafaktoren das Klima eines bestimmten Gebietes


Klimaelemente: Strahlung, Luftdruck, Wind, Temperatur, Bewölkung, Luftfeuchtigkeit, Niederschläge und Verdunstung


Klimafaktoren: geographische Breite, Verteilung von Festland und Meer, Meeresströmungen, Höhenlage, Lage zum Gebirge, Relief, Vegetation, Bebauung u.a..

Klimaänderung ist u.a. bedingt durch Variabilität der Sonneneinflüsse und Vulkaneruptionen

2 Rückblickende Übersicht des Klimas

siehe Folie

3 Gegenwärtige Klimasituation


3.1 Kimazonen

Gürtel oder Zonen mit gleichen oder ähnlichen klimatischen Gegebenheiten

Siehe Folie


3. 1.1 Polar- und Subpolarzone


3.1,2 Gemäßigte Zone


3.1.3 Subtropen


3.1.4 Tropen


3.2 Anthropogene KLimaänderung


3.2.1 Begriffsdefiniton

vom Menschen beeinflußte Klimaänderung




3.2.2 Faktoren der antropogenen Klimaveränderung

Energiezufuhr, Abgase, Zunahme an Kohlendioxid und anderen Spurengasen, Veränderung dernbedo 3.2.3 Folgen der anthropogenen Klimaveränderung


3.2.3.1 Treibhauseffekt

Rolle der Atmosphäre bei der globalen Erderwärmung, Vorkommen von Kohlendioxid in der Atmosphäre steigt durch Nutzung fossiler Brennstoffe und Roden und Verbrennen in den tropischen Wäldern, andere Gase Methan und Fluorchlorkohlenwasserstoffe, Folgen: weltweiter Temperaturanstieg


3.2.3.2 Ozonloch

Ozonschicht: schützt vor der krebserregenden ultravioletten Sonnenstrahlung Fluorchlorkohlenwcisserstoffe (FCKWs): eine Bedrohung für die Ozonschicht Gebrauch von FCKWs in vielen Ländern verboten

andere für die Ozonschicht gefährliche Chemikalien: Bromkohlenstoffverbindungen und Stickstoffoxide 1984 Entdeckung eines Ozonloches über der Antarktis, auch über der Nordpolregion


1989 vollständiges Nutzungsverbot von FCKWs während der neunziger Jahre von Europäischer Genmeinschaft, USA schloß sich an


1991 schoß NASA einen Forschungssatelliten in eine Umlaufbahn


3.2.3.3 Saurer Regen

siehe Seite 2

säurehaltige Niederschläge, die durch Luftverschmutzung verursacht werden gasförmigen Verunreinigungen gelangen durch Niederschlag in den Boden, Beginn mit der industriellen Revolution, Hauptursache für Waldschäden, Mangelernährung der Bäume, Wichtigste Maßnahmen: Reduktion von Sfickstoffemissionen, Abgaskatalysatoren in Autos


4 Zu erwartende Klimayeranderunge

die mittlere globale Erwärrmung wird je nach Umständen zwischen 1 Co und 4C0 bis zum Jahr 21 00

der Meeresspiegel wird bis zum Jahr 21 00 je nach Verhalten der Menschheit um 38 bis 55 Zentimeter ansteigen


Andere Folgen der Klimaänderung werden sein: höhere Niederschlüge, intensivere Trockenzeiten und Überschwemmungen, Verschiebung von Zugbahnen der Stürme, Beeinflussung der Ernten und die Ausbreitung von Parasiten und Krankheitserregern












Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel