REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Vergleich Mensch - Menschenaffe




Vergleich Mensch - Menschenaffe


1. Unterschiede zwischen Mensch und Menschenaffe

Cytologische Unterschiede

- Karyogramm

Mensch




Menschaffe

46 Chromosomen

48 Chromosomen


Homologenisierung der Chromosomen an Hand ihrer Bandenmuster. Hier sieht man, dass wenn man das Chromosom Nummer 2 und 3 des Schimpansen miteinander verschmelzen lässt, das Chromosom Nummer 2 des Menschen ergibt

Hohe Wahrscheinlichkeit, dass der Vorfahre des Menschen und Schimpansen diese Einzelchromosomen hatte



Durchschnittliche Delta - T50 H-Werte von DNS - Hybriden :



Schimpanse

Gorilla

Orang - Utan

Gibbon

Mensch

1,8K

2,4K

3,6K

5,2K


1..2. Anatomische Unterschiede :


Körperhaltung:


Mensch

Menschenaffe

Aufrechter Gang

Fortbewegung auf vier Füßen bzw auf zwei Beinen; nimmt aber häufig Arme zur Hilfe






- Fuß


Da die große Zehe des Menschen anliegt, kann der Mensch den Fuß besser abrollen. Quer- und Längsgewölbe zum Abfedern beim Gang, kurze Zehen, 1. Zehe nicht gegen die anderen zu bewegen.Der Menschenaffe hingegen hat einen Greiffuß mit abgespreiztem Zeh.









Hand Die Hand des Menschen wird nicht mehr wie beim Menschenaffen zur Fortbewegung benutzt, sondern als Greifhand (-> "Präzisionsgriff"). Der Daumen steht den restlichen Fingern opponiert gegenüber.



Menschenaffe

Mensch

Gesamte Hand legt sich um das Greifobjekt. Daumen. Der Daumen ist kurz und unbedeutend

Der Daumen steht den restlichen Fingern opponiert gegenüber, d.h. der Daumen ist den anderen Fingern gegenübergestellt


- Becken

Mensch

Menschenaffe

Kurz und breit; breite Darmbeinschaufeln; schützt Beckeneingeweide

Lang und schmal, nach vorn gerichtet; schmaler Geburtskanal; Gelenkpfanne erlaubt nur gebückten Gang


- Wirbelsäule:

Menschenaffe

Mensch

 <- S-förmig

 <- doppelt S-förmig (trägt federnd Rumpf und Kopf)


- Schädel: - Hirnvolumen: Menschenaffe 400 cm3; Mensch 1600 cm3

- Verhältnis Hirnschädel zu Gesichtsschädel:

Menschenaffe

Mensch

1:1 (vorstehende Schnauze)

1:4 (flache Schnauze)

- Stirn:

Menschenaffe

Mensch

Fliehende Stirn

Hohe Stirn (-> " Denkerstirn")






- Kinn und Nasenbein:


Menschenaffe

Mensch

Kinn

Fliehendes Kinn

Vorstehendes Kinn

Nasenbein

fehlt

vorhanden



- Hinterhauptsloch :

Menschenaffe

Mensch

Weit hinten im Schädel; nicht im Schwerpunkt; schnauzenlastig

Etwa in der Mitte des Schädels; im Schwerpunkt



- Kiefer:







Menschenaffe

Mensch

Form: U-förmig.

stärker ausgebildete Eckzähne, natürliche Zahnlücken (Eckzähne im jeweils gegenüber liegenden Teil)

Form: parabolisch.

geschlossene Zahnreihe (Allesfressergebiss)










- Überaugenwülste :

Menschenaffe

Mensch

stark

schwach





Brustkorb:








Menschenaffe Mensch




- Extremitäten :


Menschenaffe

Mensch

allgemein

Arme sind so lang wie die Beine, Elle und Speiche sind weiter voneinander entfernt

Elle und Speiche eng beieinander

Arme

ca. bis Knie

ca. bis Hüfte

Beine

O- Beine

X- Beine

Verhaltensunterschiede :      


- Verstandesleistung :

Menschenaffe

Mensch

Sprache: 100-300 Begriffe

Sprache: 20.000-250.000 Begriffe

Begrenzte Traditonsbildung

Traditionsbildung

Kurzfristige Planung

Umfassende, langfristige Planung


Hohe Verstandesleistung im Vergleich zum Menschenaffen


- Verständigung : Mensch: Lautsprache Menschenaffe: Symbolsprache

- Individualentwicklung:

Menschenaffe

Mensch

Aktiver Tragling

Passiver Tragling


Längere Jugendentwicklung als der Menschenaffe



Gemeinsamkeiten von Mensch und Menschenaffe

Cytologische Gemeinsamkeiten :


Aminosäuresequenzen : Vergleicht man die b-Ketten des Hämoglobins von  

Mensch und Menschenaffe, so findet man bei            Mensch und Schimpansen eine völlige Übereinstimmung, bei Mensch und Gorilla ein Austausch und bei Mensch und Orang-Utan drei nicht übereinstimmende Aminosäuren.


Blutgruppen : Mit dem Präzipitintest kann man die Ahnlichkeit von    

Eiweißstoffen nachweisen.


Schimpanse

Gorilla

Orang-Utan

Mensch





Erbmaterial : 98,4% gleiches Erbgut, weitgehend ähnliche Formen der Chromosomen

Nachweis der Gemeinsamkeit durch Parasiten:


Mensch

Schimpanse

Gorilla

Filzlaus

X

X

X

Kopflaus

X

X(eng verwandte Art)


Madenwürmer

X

X





. Anatomische Gemeinsamkeiten :


- Zahnformel : Beide haben 32 Zähne und die gleiche Zahnformel:





- Innere Organe : hohe Ahnlichkeit der innern Organe des Menschen und

Menschenaffen

- Gehirn : Beide haben 5 Hirnteile; beide haben die Möglichkeit des räumlichen 

Sehens






Verhaltensgemeinsamkeiten :


Greifreflex

Beide haben im Gegensatz zu anderen Tieren eine lange Jugendentwicklung

Kletterkoordinationen

Gleiche Suchautomatismen

Gleiche Mimik

Rangordnungsverhalten

Brutpflege

Gebrauch von Werkzeugen










Quellen:

Abiturtraining

Natura: Evolution

BSV: Biologie-Evolution

Linder Biologie

Diverse Internetseiten



 










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel