REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Tierversuche




Tierversuche    

Tierversuche, die genehmigt sind:
-Erforschung von Krankheiten, wie Aids, Krebs, Rheuma, Multipler Sklerose -Weiterentwicklung von Operationsmethoden -Prüfung von Arzneimitteln für Menschen und Tiere auf Wirkungen und Nebenwirkungen -Prüfung des Gefährdungspotentials chemischer Stoffe
Tierversuche, die nicht genehmigt sind:
-Waffen und biologische Waffen dürfen nicht getestet werden -Waschmittel -Kosmetik

Alternativen:
ZEBET(Zentralstelle zur Erfassung und Bewertung von Ersatz- und Ergänzungsmethoden zum Tierversuch) sucht Alternativen und protestiert gegen Tierversuche. Alternativen sind z.B.: Computersimulationen um das Verhalten von Substanzen im Körper zu testen und der Hühnereitest(im Ei ist eine Art Schleimhaut, wie bei uns Menschen, und dort werden Chemikalien eingestuft auf ihre ätzende und reizende Wirkung.

Versuchszahlen der Versuchstiere
Zu Tierversuchen werden am meisten Mäuse verwendet, weil es von diesen sehr viele gibt. Dann kommen die Ratten, und dann die Fische. Nun geht es unter Millionen weiter. Am wenigsten werden Katzen benurtzt. Menschenaffen werden seit 1991 in Deutschland nicht mehr zu Tierversuchen verwendet. Man sieht, das die Zahl der Versuchstiere von 1991 bis 1997 sehr stark sinkt, dann aber 1998 wieder ein wenig ansteigt. Tierversuche sind nicht auf den Menschen übertragbar! Bedeutet, Medikamente, die an Tieren erprobt werden können nicht die selbe Wirkung wie auf den Menschen haben. z.B.: Butter ist für Ratten tödlich und für uns ist das ein ganz natürlichs Nahrungsmittel, oder Petersilie ist fiftig für einen Papagei und für uns ebenfalls ein natürliches Nahrungsmittel. Noch ein Beispiel is das Contergan- Skandal: Mitte der 50-Jahre ist das Beruhigungsmittel Contergan entwickelt worden. Ist aber nur an Tieren getestet worden.. Weltweit an schwangere Frauen verschrieben worden, Nebenwirkungen: Kinder hatten: -flossenartige Füße -fehlte die Lunge -fehlten Gliedmaßen (Ohren, Füße, Arme) Es sterben jährlich 10000 Patienten an nut an Tieren erprobten Medikamenten, 10000 tragen schwere Schäden davon. Daraus folgt: Tierversuche sind unzuverlässig und täuschen eine falsche Sicherheit für den Menschen vor. Meiner Meinung nach, sollten Tierversuche verboten werden, denn wir wollen ja auch nicht, dass irgendjemand an uns herum experementiert, und außerdem können auch wir duch, nur an Tieren getesteten Medikamenten zu Schaden kommen oder sogar sterben.













Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel