REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Schildkroten




Schildkröten
Wie bringt man eine Schildkröte unter? Im Winter muss man sie in einer Kiste (da sollte Laub, Stroh oder Heu gefüllt sein, aber nicht luftdicht verschließen) unterbringen und am besten in einen Keller stellen, dessen Temperatur zwischen 5° und 10° Grad liegt.Außerdem sollte eine 60-Watt-Lampe vorhanden sein, die jederzeit Wärme und Licht spendet.Im Mai kann man sie dann aus der Kiste heraus- und in einen Garten oder auf einen Balkon hinausbringen.Der sollte auch über einen Zaun verfügen.


Was Bekommt sie zu fressen? Im Frühjahr kriegt sie Salat, gekochte Möhren, Bananen, kleingeschnittene Apfel, junge Klee- und Löwenzahnblättchen und Löwenzahnblüten.Empfehlenswert wäre auch zweimal in der woche in Milch aufgeweichtes Brot und Hundefutter aus Dosen oder Hackfleich.Im Sommer wird das Futter noch vielseitiger.Neben den eben erwähnten Nahrungsmitteln kommen Tomaten, Gurken und alle Sorten von reifem Obst dazu.Es muss alles soweit zerschnitten sein, dass die Schildkröte leicht hineinbeißen kann.


Was muss man beim Winsterschlaf beachten? Die Vorbereitungen auf den Winterschlaf fangen mit einer Fastenwoche an.Danach sollte man die Schildkröte alle zwei Tage im lauwarmen Wasser baden, bis sich der Darm entleert. schließlich wird nur weißer Schleim ausgeschieden, kein grünbrauner Kot mehr.Denn, wenn noch Futterreste im Darm vorhanden sind, kann die Schildkröte von innen faulen.Dann, wie vorhin erklärt, in die Kiste legen und ruhen lassen.Alle paar Tage mal nach schauen, ob sie noch lebt.











Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel