REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Bio- Ergenetik





Bio- Ergenetik





Bioergenetik ist die Lehre von der menschlichen Persönlichkeit aus der Sicht energetischer körperlicher Prozesse. Die menschliche Persönlichkeit ist direkt an Energie gebunden, ein depressiver Mensch ist zum Beispiel lustlos während ein impulsiver Mensch sich oft vor Karft und Energie kaum bremsen lässt.

In der Bio-Ergenetik lernt der Patient, seine Energie zu dosieren, sich selbst zu äussern und seine Energie durch seinen Körper strömen zu lassen. Dabei ist ein Grundthema die Verbindung körperlicher Prozesse und Erfahrungen mit den Persönlichkeitsmerkmalen, die im Körper ihren Ausdruck gefunden haben. Solche Muster lassen sich zum Beispiel an der Körperhaltung und an bestimmten Bewegungsabläufen erkennen (Bsp.: starre Körper steif und unbewegsam; Sadist mit Muskeln bepackt).




Der Gründer der Bioergenetik ist Alexander Löwen,welcher  der Ansicht war, dass der Mensch, indem er die Sprache seines Körpers verstehen lernt, sich seiner Panzer bewusst wird, die er im Laufe seines Lebens aufgezogen hat (Verspannter Nacken auf Grund von inneren Gefühlen und blockierter Energie usw.)



Wilhelm Reich


Man kann sein Denken in einem Satz zusammenfassen, der wie folgt lautet: "Wir besitzen nicht nur einen Körper, wir sind auch Körper."

Reich hatte eine unglückliche Jugend (Selbstmord seiner Mutter nachdem er sie mit einem anderen Mann gesehen hat Selbstvorwürfe), entwickelte bereits mit 22 Jahren eine eigene Theorie des Jugendtraumes, bei der später zu gab, dass diese das Ergebnis einer Selbstanalyse ist, und hatte sein ganzes Leben lang ein problematisches Verhältnis (1. Frau Annie Pink, selbst erfolgreiche Analytikerin, daher Trennung; 2. Frau Elsa Lindenberg Tänzerin, Reich verlangte volle Aufmerksamkeit Trennung; 3. Frau Ilsa Ollendorf Sohn, schenkte ihm ihr Leben.)



Er war trotz seiner privaten Eskapaden am Anfang seiner Karriere sehr beliebt, so zeigte zum Beispiel auch Freund seine Bewunderung und zollte ihm Respekt. Reichs Charakteranalyse erntete Lob bei Freund und Feind. Laut seiner Theorie bekommen wir zum Beispiel Rückenschmerzen , weil wir zum Schutz die Schultern hoch heben, oder einen verspannten Nacken, weil wir starr geradeaus sehen, da wir unsere Umwelt um uns herum nicht wahrnehmen wollen.  Mit anderen Worten: die Energie in uns ist blockiert. Ein gesunder Mensch muss seine Energie nicht festhalten und sich selbst nicht sinnlos einschränken, ihm stehen seine gesamten Energien für seinen sexuellen Genuss oder andere kreative Tätogkeiten zur Verfügung. Reich entwirft schlussendlich eine Behandlung zur Lösung dieser Probleme: Vegotherapie. Der Begriff leitet sich ab vom vegetativen Nervensystem, und soll die körperlichen Reaktionen auf Gefühle und energetische Veränderungen ausdrücken, die sich im Patienten vollziehen.

Mittels verschiedener Körperbewegung wollte Reich die vegetativen Zentren aktivieren, so dass die vegetative Energie freigesetzt werden kann. Die Idee, die auch dahinter steckte, war  dass der Patient durch ruhiges Atmen Zugang zu früheren Erinnerungen und Ereignissen findet.

Rech gründete 1972 schliesslich die Sexpol- Bewegung, die einen Versuch startete Politik und Sexualität zu verbinden, ausserdem gründete er Kliniken für Sexualhygiene, in denen Frauen ungewollte Schwangerschaften abbrechen lassen konnten und er Vorträge über Verhütung anbietete. In Oslo brachte er unter dem Pseudonym Ernst Parell eine Zeitschrift für "Politische Psychologie und sexuelle Ökonomie" heraus. Sein, aus seiner Sicht, grösster Erfolg war die Erfindung des "Orgon- Akkumulator", der von aussen kommende Strahlung in organische Energie umwandeln konnte. Als er dieses Gerät Einstein zeigte, sprach dieser kein Wort mehr mit ihm. Als Reich seinen Kasten als Wundermittel gegen Krebs pries, griff die amerikanische Polizei ein, und steckte ihn in ein Staatsgefängnis, wo er 1957 starb.

Einer seiner Schüler war, Alexander Löwen,  der unter jeden Umstand berühmt werden wollte. Da ihm dies Reich verprach widmete er sich mit Leib und Seele seinem Lehrer. Im Jahre 1956 eröffnete er in New York ein Institut für "Bioergenetische Analytik". Löwen baute Reichs Vorstellung, dass emotionale Gesundheit von einem gesunden Körper abhängt, aus zu einer neuen Therapie um, die er Bio- Ergentik nannte. Nach seinen Vorstellungen konnte man einer Körperhaltung auch die Stellung und Haltung zur Welt erkennen. Löwen beschrieb seine Therapie als Reise in sich selbst.










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel