REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  



Falco



Falco


in: Wien

als Johann Hölzel


Falco begann als Bassist bei der österreichischen Gruppe Drahdiwaberl. Mit ihr hatte er den Song 'Ganz Wien', der für einige Aufregung sorgte. Ab 1980 machte Falco Soloplatten, und mit dem Titel 'Der Kommissar' hatte er im Frühjahr 1982 eine Nummer 1 in Deutschland. Seinen größten Knüller landete Falco mit 'Rock Me Amadeus', einer Komposition von ihm und den beiden Bolland-Brüdern, die im Juli 1985 Nummer 1 in Deutschland, im Frühjahr 1986 Spitzenreiter in den USA und in GB wurde. Diese seltsame Mixtur aus englischen und deutschen Brocken gefiel den Amerikanern über alle Maßen.  Nachfolgehit in Deutschland war der Titel 'Jeanny, Part I'. Auf der Hülle war zu lesen: 'Jeanny ist ein Liebeslied. So ist es konzipiert und durchgeführt. Das ist beabsichtigt und erwünscht.' Nicht nur die Zuhörer spekulierten, auch die Rundfunkredakteure. Und weil sie keine vernünftigen Antworten fanden, spielten sie die Platte vorsichtshalber nicht. Trotzdem wurde es eine Nummer 1 in Deutschland. Journalisten zu verblüffen und zu provozieren muss zu den heimlichen Lieben von Falco gehören. Und wenn die nicht dran sind, dann die Politiker. In 'The Sound Of Music', Mitte 1986 Platz 4 in Deutschland, haut er seinen Landsmann Waldheim in die Pfanne. Und als die Diskussionen über Jeanny abebbten, schob er 'Coming Home (Jeanny, Part 2, ein Jahr danach)' nach. Auch diese Platte erreichte Ende 1986 Platz 1 in Deutschland.














Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel