REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
  EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
  KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  


Verhalten im Unterricht


Verhalten im Unterricht

1.) Die Arbeitsmaterialien

Als Arbeitsmaterialien sind immer Heft und Schreibzeug mitzubringen. Die Gliederung des Heftes, in welches Schul- und Hausaufgaben einzutragen sind, wird am Jahresbeginn vom betreffenden Lehrer aufgetragen. Ein Federhalter zum Schreiben längerer Texte und ein Bleistift zum Notieren von Randbemerkungen sind auch mitzubringen. Vor der Benutzung eines Killers sollte man auf die Erlaubnis des Lehrers warten. Manche Lehrer sind gegen die Benutzung eines Killers. In diesem Fall ist ein Lineal mitzubringen, um fehlerhafte Stellen des Textes durchstreichen zu können. Auf Anforderung des Lehrers ist das Buch für das jeweilige Fach, welches man am Anfang des Jahres erhalten hat, mitzubringen.

2.) Grundregeln des Unterrichtes

Die Klasse sollte bei Ankommen eines Lehrers sofort leise sein und ihn höflich begrüßen. Die Arbeitsmaterialien sollten sofort bereit auf dem Tisch liegen. Der Arbeitsplatz sollte in Ordnung gehalten werden. Durch Unordnung wird die Konzentration gestört, was sich negativ auf die schulischen Leistungen auswirkt. Essen und Trinken im Unterricht ist nicht erlaubt. Auch das Einnehmen von Bonbons, Lutschern und anderen Genußmitteln, ist während der Unterrichtszeit nicht gestattet. Das Reden mit Mitschülern ist nicht erlaubt, da es im einfachsten Fall die Aufmerksamkeit von zwei Schülern beeinträchtigt. Fragen sind grundsätzlich an den Lehrer zu stellen. Sollte es sich um private Fragen handeln, müssen sie nach der Unterrichtszeit gestellt und beantwortet werden. Vor Unterrichtsende darf der Schüler nicht damit beginnen, seine Arbeitsmaterialien zusammenzupacken. Auch sollte man versuchen, nicht zum Ende der Stunde nervös zu werden sondern die Konzentration bis zum Ende beizubehalten..

3.) Verhalten gegenüber dem Lehrer

Der Schüler muß immer aufrechtsitzend nach vorne gucken. Der Schüler darf sich nicht von anderen, unkonzentrierten Schülern,  beeinflussen lassen. Sollten ihn solche ansprechen, so sollte er nicht antworten, da er sonst dem Unterricht nicht mehr seine ganze Aufmerksamkeit widmen kann. Stellt der Lehrkörper eine Frage die ein Schüler beantworten kann, so darf dieser die Antwort nicht laut in die Klasse rufen. Er sollte die Hand heben, um sich bei dem Lehrer bemerkbar zu machen. Beim Aufzeigen zu schnipsen ist nicht zu empfehlen. Es ist laut, stört andere Schüler des Klassenverbandes, und viele Lehrer nehmen schnipsende Schüler aus Prinzip nicht dran. Gibt der Lehrer einem Schüler eine Anweisung, wie z. B. das Anschreiben eines Textes, einer Aufgabe, oder eines erarbeiteten Ergebnisses, so ist dieser Anweisung Folge zu leisten. Bei Verweigerung der Aufgabe muß man als Schüler damit rechnen, eine schlechte Zensur eingetragen zu bekommen. Auch sollte beachtet werden, belustigende Aussagen über den Lehrer nicht laut durch die Klasse zu rufen, da sonst mit einer Sonderaufgabe oder einem Rausschmiß gerechnet werden muß.











Neu artikel





Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum