REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
  EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
  KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Ende 1941




Ende 1941: Im Dezember 1941 nahmen die ersten Vernichtungslager(Auschwitz; Chelmno) ihren industriellen Tötungsbetrieb auf.Ab September 1941 wurden Juden gezwungen sich in der Öffentlichkeit sich nur noch mit dem gelben Judenstern auf der Kleidung zu zeigen. Nach dem Angriff des Reiches auf die Sowjetunion begangen die Deutschen mit dem größten Völkermord der Menschheitsgeschichte, mit dem industriell organisierten Holocaust (= Ausdruck für die Massenvernichtung an den Juden).

1942  Die Wannseekonferenz:

Die Konferenz fand auf Veranlassung Reinhard Heydrichs statt, des Chefs der deutschen Sicherheitspolizei und des Sicherheitsdienst der SS. Die sogenannte "Wannseekonferenz" war eine am 20.1.1942 in Berlin-Wannsee abgehaltene Geheimbesprechung führender Nationalsozialisten, zu der Reinhard Heydrich (Herrmann Göhring beauftragte ihn am 31.7.1941 mit der Ausarbeitung eines Gesamtentwurfs), Spitzenvertreter von SS-Dienststellen und von allen betroffen Staatsbehörden eingeladen hatte. Bei der Konferenz war SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann Protokollführer; dessen Sprache mit Worten wie Endlösung für Vernichtung und Evakuierung für Verschleppung den tatsächlichen Gesprächsinhalt der Konferenz für Uneingeweihte weitgehend verschleierte. Ziel der Konferenz war, Klarheit in grundsätzlichen Fragen zu schaffen, die Endlösung der europäischen Judenfrage betreffend: Sie diente aber lediglich der Koordinierung der bereits europaweit praktizierten "Endlösung". "Endlösung der Judenfrage":



Die Nationalistische Bezeichnung für die systematische Vertreibung, Ermordung der Juden genauso wie die Deportation von Juden aus den unter deutschen (auch Militär) Herrschaft stehenden Gebieten in Vernichtungslager (unter anderem Auschwitz-Birkenau) im deutschen Machtbereich in den Jahren 1941 bis 1945, auf Veranlassung Adolf Hitlers angeordnet. Etwa 370 000 Juden waren zuvor schon in Erschießungsaktionen der Heydrich unterstehenden Einsatztruppen in besetzten polnischen und russischen Gebieten umgebracht worden. Heydrichs Plan bezweckte die Rationalisierung der Judenverfolgung und ihre systematische Ausdehnung auf alle unter deutschem Zugriff stehenden Gebieten die es von rund 11 Millionen Juden zu säubern galt. Sie sollten in Ghettos und Konzentrationslager in Polen deportiert und dort durch natürliche Verminderung in Folge von Zwangsarbeit vernichtet werden. Ganz Europa sollte vom Westen nach Osten und vom Norden nach dem Süden durchgekämmt und alle Personen jüdischer Abstammung in Ghettos und Konzentrationslager in Polen deportiert und dort durch natürliche Verminderung in Folge von Zwangsarbeit vernichtet werden.

Mit der Wannseekonferenz begann eine Mordmachinerie anzulaufen an der zahlreiche Institutionen, Amter; Industriebetriebe, sowie Teile der SS, der Polizei und des Militärs beteiligt waren und die insgesamt Hunderttausende von Menschen beschäftigte.

Nationalsozialistische Politiker, die an der Wannsekonferenz beteiligt waren:

Adolf Hitler:

österreichischer Herkunft *1889 +1945

trägt die Hauptverantwortung für den Holocaust und das Euthanasieprogramm; ebenso wie für die unmenschliche Kriegsführung, beging Selbstmord

Reinhard Heydrich:

1931 trat er der NSDAP und der SS bei und wurde ein Günstling Heinrich Himmlers

1936 Chef der Sicherheitspolizei

1939 übernahm Leitung die Leitung des Reichssicherheitsamts

Bei der "Endlösung befahl er die "Konzentration" polnischer Juden in Ghettos und die Organisierung von Massendeportationen.

Heinrich Himmler:

*1900 +1945

leitete als Oberbefehlshaber des Ersatzheeres, seit 1944 die nationalsozialistische Unterdrückungsmachinerie, er organisierte den Terror der Gestapo, der Konzentrationslager und die Massentötung der Juden, beging ebenfalls nach Kriegsende Selbstmord

Joseph Goebbels:

leitete die nationalsozialistische Propaganda.

Herrmann Göring:

Oberbefehlshaber der Luftwaffe, stellte für die NSDAP eine wichtige Verbindung zur Reichswehr da, wurde bei Nürnberger Prozessen zum Tode verurteilt und beging Selbstmord.

Jänner 1942:

begann die SS in Auschwitz-Birkenau in einem umgebauten Bauernhaus mit der Vergasung von Juden.

26 März 1942: seit diesem Tag  trafen Judentransporte, zusammengestellt von Adolf Eichmann in Auschwitz ein.

Mai 1942: Heydrich (stellvertretender Reichsprotektor von Böhmen und Mähren) wurde, von exiltschechischen Widerstandskämpfern während  eines Attentats schwer verletzt und erlag Tage später seinen Verletzungen. Daraufhin besetzte die SS das tschechische Dorf Lidice und ermordete alle männlichen Bewohner, die älter als sechzehn Jahre waren, während  in Prag selbst 1 331 Tschechen, darunter mehr als 200 Frauen hingerichtet.

1943:Aufruf zum totalen Krieg vor enthusiastisch zustimmenden NSDAP Parteigenossen durch Goebbels im Berliner Sportpalast

Folge: Verschärfte Luftangriffe auch auf zivile Ziele, Dienstverpflichtungen vieler Frauen, Rekrutierung von Jugendlichen (ab 16 Jahren) in die Wehrmacht beziehungsweise dessen Vorstufe Reichsarbeitsdienst; Aufstellung des Volksturms aus leicht bewaffneten Einheiten mit vorwiegend älteren Männern, die im Endkampf die Städte verteidigen helfen sollen

Bei einem Betriebsappell einer Berliner Rüstungsfabrik sagt der Führer der deutschen Arbeitsfront Robert Ley: "Wire schwören, wir werden nicht eher den Kampf aufgeben bis der letzte Jude in Europa vernichtet und gestorben ist." Diese von Beifall umtoste Rede wurde in alle Betriebe (mit Lautsprechern) und Haushalte (über Volksempfänger) des Reichs übertragen.

1943-1945: Verhehrende Westalliierte Luftangriffe auf Berlin, ca. 50 000 Tote

1944: Attentat auf Hitler  in Ostpreußen misslingt. Sofortige Hinrichtung der wichtigsten Verschwörer (Bendler-block, heutige Gedenkstätte), Zentrum des Widerstands war Berlin

1945: Selbstmord Hitlers im Punker der Reichskanzlei

Selbstmord Goebbels

Kapitulation Berlins nach der verlustreichen Eroberrung durch sowjetisch Truppen




Berlin hat noch 2,8 Millionen Einwohner, jedes dritte Wohnhaus ist zerstört, die Zahl der jüdischen BürgerInnen reduzierte sich von 173 000(Ende 1932) auf  6 000. Ca 100 000 Juden konnten bis Mitte 1941 (Überfall auf die Sowjetunion) emigrieren, mehr als 60 000 Juden kamen in Konzentrationslagern um, nur 1400 überlebten im Berliner Untergrund.

Folgen:

Etwa 6 Millionen Menschen fielen der historisch einzigartigen Rassenideologisch motivierten Massenvernichtungsaktion, dem größten Verbrechen in der Menschheitsgeschichte zum Opfer.

Folgen: Insgesamt fielen der Hitler-Diktatur aus nicht kriegsbedingten Gründen ca. 6 Millionen Juden,500 000 Sinti und Roma sowie etwa 1 Million Angehörige anderer ethnischen Gruppen, politisch verfolgte, ZwangsarbeiterInnen, Zwangsdeportierte, Homosexuelle und geistig Behinderte zum Opfer.

Jahren 1941 bis 1945, auf Veranlassung Adolf Hitlers angeordnet. Etwa 370 000 Juden waren zuvor schon in Erschießungsaktionen der Heydrich unterstehenden Einsatztruppen in besetzten polnischen und russischen Gebieten umgebracht worden.

 

Heydrichs Plan bezweckte die Rationalisierung der Judenverfolgung und ihre systematische Ausdehnung auf alle unter deutschem Zugriff stehenden Gebieten die es von rund 11 Millionen Juden zu säubern galt.

 

Sie sollten in Ghettos und Konzentrationslager in Polen deportiert und dort durch natürliche Verminderung in Folge von Zwangsarbeit vernichtet werden. Ganz Europa sollte vom Westen nach Osten und vom Norden nach dem Süden durchgekämmt und alle Personen jüdischer Abstammung in Ghettos und Konzentrationslager in Polen deportiert und dort durch natürliche Verminderung in Folge von Zwangsarbeit vernichtet werden. Mit der Wannseekonferenz begann eine Mordmachinerie anzulaufen an der zahlreiche Institutionen, Amter; Industriebetriebe, sowie Teile der SS, der Polizei und des Militärs beteiligt waren und die insgesamt Hunderttausende von Menschen beschäftigte.

Nationalsozialistische Politiker, die an der Wannsekonferenz beteiligt waren:

Adolf Hitler:

österreichischer Herkunft *1889 +1945

trägt die Hauptverantwortung für den Holocaust und das Euthanasieprogramm; ebenso wie für die unmenschliche Kriegsführung

beging Selbstmord

Reinhard Heydrich:

1931 trat er der NSDAP und der SS bei und wurde ein Günstling Heinrich Himmlers

1936 Chef der Sicherheitspolizei

1939 übernahm Leitung die Leitung des Reichssicherheitsamts

Bei der "Endlösung befahl er die "Konzentration" polnischer Juden in Ghettos und die Organisierung von Massendeportationen.

Joseph Goebbels:

leitete die nationalsozialistische Propaganda.

Herrmann Göring:

Oberbefehlshaber der Luftwaffe, stellte für die NSDAP eine wichtige Verbindung zur Reichswehr da, wurde bei Nürnberger Prozessen zum Tode verurteilt und beging Selbstmord.

Jänner 1942:

begann die SS in Auschwitz-Birkenau in einem umgebauten Bauernhaus mit der Vergasung von Juden.

26 März 1942: seit diesem Tag  trafen Judentransporte, zusammengestellt von Adolf Eichmann in Auschwitz ein.

Mai 1942: Heydrich (stellvertretender Reichsprotektor von Böhmen und Mähren) wurde, von exiltschechischen Widerstandskämpfern während  eines Attentats schwer verletzt und erlag Tage später seinen Verletzungen. Daraufhin besetzte die SS das tschechische Dorf Lidice und ermordete alle männlichen Bewohner, die älter als sechzehn Jahre waren, während  in Prag selbst 1 331 Tschechen, darunter mehr als 200 Frauen hingerichtet.

1943:Aufruf zum totalen Krieg vor enthusiastisch zustimmenden NSDAP Parteigenossen durch Goebbels im Berliner Sportpalast

Folge: Verschärfte Luftangriffe auch auf zivile Ziele, Dienstverpflichtungen vieler Frauen, Rekrutierung von Jugendlichen (ab 16 Jahren) in die Wehrmacht beziehungsweise dessen Vorstufe Reichsarbeitsdienst; Aufstellung des Volksturms aus leicht bewaffneten Einheiten mit vorwiegend älteren Männern, die im Endkampf die Städte verteidigen helfen sollen










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel