REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
  EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
  KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Die Etappen des 2 Weltkrieges



Die Etappen des 2. Weltkrieges

1939

3. September

England und Frankreich treten in den Krieg gegen Deutschland ein.

 


6. Oktober

Ende der Kampfhandlungen in Polen.

1940

9. April-9. Juni

Deutschland besetzt Dänemark und Norwegen.

 

10. Mai

Deutscher Angriff auf Holland, Luxemburg, Belgien und Frankreich.

 

22. Juni

Waffenstillstand mit Frankreich.

1941

22. Juni

Ohne Kriegserklärung marschieren deutsche Truppen in die Sowjetunion ein.

 

31. Juli

Göring beauftragt SS-Obergruppenführer Heydrich mit der 'Endlösung der Judenfrage'.

 

11. Dezember

Kriegserklärung Deutschland an die USA.

1943

2. Februar

Ende der Schlacht um Stalingrad.

 

22. Februar

Hinrichtung der Geschwister Scholl und Christoph Probsts in München.

 

17. April - 16. Juni

Die von Himmler befohlene Räumung des Warschauer Gettos wird von der SS in heftigen Häuserkämpfen erzwungen; über 50 000 Juden sterben.

Die schweren Luftangriffe auf deutsche Städte beginnen.

1944

6. Juni

Invasion der westlichen Alliierten in Nordfrankreich.

 

20. Juli

Attentat und Staatsstreichversuch der deutschen Widerstandsbewegung gegen Hitler.

 

Herbst

Ale waffenfähigen Männer zwischen 16 und 60 Jahren werden zum 'Deutschen Volksturm' einberufen.

1945

5. März

Einberufung des Jahrgangs 1929,

 

25. April

Amerikanische und sowjetische Truppen treffen sich bei Torgau an der Elbe.

 

30. April

Selbstmord Hitlers in der Reichskanzlei in Berlin.

 

2. Mai

Berlin kapituliert vor der Roten Armee.

 

9. Mai

Bedingungslose Kapitulation Deutschlands.

 

5. Juni

Vier alliierte Deklaration: die Besatzungsstreitkräfte übernehmen die oberste Gewalt in Deutschland, das vier Zonen aufgeteilt wird (Berlin in vier Sektoren).

 

1.-4. Juli

Die Amerikaner räumen die Länder Sachsen und Thüringen, die nach der Vereinbarung vom 5. Juni zur sowjetischen Besatzungszone gehören; Einmarsch der Westalliierten in die westlichen Sektoren Berlins.

 

17. Juli - 2. August

Potsdamer Konferenz zwischen Stalin, Truman und Churchill, ab 28. Juli Attlee: Deutschland wird bis zur Friedensregelung in vier Besatzungszonen aufgeteilt; Königsberg und die Nordhälfte Ostpreußens kommt unter sowjetische Kontrolle, das übrige Ostdeutschland bis zur Oder-Neiße-Linie unter polnische Verwaltung; die Deutschen aus Polen, Ungarn und der Tschechoslowakei werden gewaltsam ausgewiesen; Wiedergutmachungsleitungen und Abbau von Industriebetrieben; Entnazifizierung.

 

6. August

Die USA werfen die erste Atombombe auf die japanische Stadt Hiroshima ab, am 9. August die zweite auf Nagasaki.

 

Oktober

30 000 deutsche Kriegsgefangene werden als Arbeiter in belgische Kohlengruben eingewiesen, 1 750 000 aus amerikanischen Lagern zur Arbeit nach Frankreich überführt.




 

18. Oktober

Beginn der Kriegsverbrecherprozesse in Nürnberg.

1946

6. März

Churchill spricht in einer Rede vom 'Eisernen Vorhang in Europa'.

 

30. Sept./ 1. Oktober

Urteilsverkündigung in Nürnberger Hauptkriegsverbrcher-Prozeß

1947

1. Januar

Unter französish-sowjetischem Protest schließen Amerikaner und Briten ihre beiden Besatzungszonen zu einen einheitlichen Wirtschaftsgebiet zusammen (Bizone = Doppelzone).

 

März

Die Sowjetunion gibt an, über eine Million Kriegsgefangene zurückgeführt zu habe; 890 532 befanden sich noch in russischen Lagern.

 

26. Juni

Bildung eines deutschen Wirtschaftsrates in Frankfurt für die Bizone.

 

9. August

Bildung eines deutschen Verwaltungsrates für die Bizone.

1948

Frühjahr

Ost-West-Spannungen führen zu einer Annährung der französischen Deutschlandpolitik an die britisch-amerikanische.

 

20. Juni

Währungsreform in den drei Westzonen (Abwertung im Verhältnis 10 Reichsmark : 1 DM-West).

 

24. Juni

Die Sowjetunion reagiert auf die Währungsreform mit der Blockade Berlins: die Zufahrtswege nach Westberlin werden abgeriegelt und die Lieferungen von Lebensmitteln und Kohle eingestellt.

 

26. Juni

Die Westalliierten versorgen ihre drei Sektoren über eine 'Luftbrücke' (bis zu 927 Flüge täglich).

 

1. August

Wirtschaftliche Vereinigung der französischen Zone mit der Bizone; Aufhebung der Zonenübergangsstellen am 20. August.

 

1. September

Der Parlamentarische Rat (65 von den elf Ländern der Westzonen gewählte Mitglieder) tritt unter dem Vorsitz Konrad Adenauers in Bonn zusammen, um eine vorläufige Verfassung für Westdeutschland zu schaffen.

 

September

Massiver kommunistischer Druck erzwingt die Verlegung des Berliner Stadtparlaments in die Westsektoren.

 

November

Die Bildung eines Ostmagistrats führt zur Spaltung Berlins.

1949

8. April

Vereinigung der drei Westzonen zur Trizone.

 

12. Mai

Die Berliner Blockade wird aufgehoben.

 

23. Mai

Verkündigung des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschlands.

 

30. Mai

Der Volkskongreß in Ostberlin bestätigt die Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik.

 

14. August

Wahlen zum 1. Deutschen Bundestag.

 

12. September

Die Bundesversammlung wählt Theodor Heuss zum 1. Bundespräsidenten.

 

15. September

Der Bundestag wählt Konrad Adenauer mit einer Stimme Mehrheit zum 1. Bundeskanzler.










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel