REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
  EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
  KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Die grobe franz Revolution




Die große franz. Revolution

 

Lage der Bevölkerung vor der Revolution

 

Stände: 1. Klerus

            2. Adel

            3. "Arbeitende"

Lage der Bauern

-mussten Abgaben leisten Z.Bsp. Körnerfrüchte , Gemüse , Geld usw.



-hatten ein schweres Leben

Der 3.Stand begehrt auf bürgl. Forderungen

 

·       Mitbestimmung in Steuerfragen

·       Mitbestimmung bei der Gesetzgebung ( Gewaltenteilung )

·       Gleichheit

·       Pressefreiheit

·       Abschaffung der Privilegien

Modell der Gewaltenteilung

-3 Gewalten im Staat

- Legislative                          Exekutive                              Indikative

  gesetzgebende                                 ausführende                           richterliche

  ( Parlament )                                    ( Polizei )                               ( Justiz ) 

12 Schritte auf dem Weg der franz. Revolution

 

0.   Mai 1789              Einberufung der Generalstände

1.     17.6.1789             Die Erklärung des 3. Standes : Wir sind die versammelte Nation

2.     20.6.1789             Ballhausschwur : Erst trennen wenn Frankreich Verfassung hat

3.     23.6.1789             Widerstand gegen den Befehl des Königs

4.     27.6.1789             Umwandlung der Ständeversammlung in Nationalversammlung

5.     14.7.1789             Erstürmung der Bastille

6.     04.8.1789             Nacht der Entsagung

7.     27.8.1789             Erklärung der Menschen - und Bürgerrechte

·       1791                     Verfassung

8.   Sommer 1792       Verteidigung der Revolution nach außen

9.   10.8.1792             Sturm auf der Tuerien

10. 1793-1794                        Schreckensherrschaft der Jakobiner

11. ab 1794                 Herrschaft des Direktoriums

12. 09.11.1799                       Napoleon erklärt Revolution für beendet 

Ausbruch der Revolution

 

Ursachen :        -     schlechte Versorgungslage und hohe Preise

-        Steuerlast

-        Unzufriedenheit des 3.Standes

Anlass :          - Auseinandersetzung

-        Soldaten des Königs

-        Demonstranten

à 14.07.1789 Sturm auf die Bastille offener Ausbruch der Revolution

Gründung einer Nationalgarde zum Schutz

à schnelle Ausbreitung der Revolution auf dem Lande




Frankreich erhält eine Verfassung

 

Die Erklärung der Menschen - und Bürgerrechte

-am 26.8.1789 verabschiedet

-Grundlage : Naturrecht

-wesentliche Inhalte: Meinungsfreiheit , Widerstand gegen Unterdrückung usw.

1791 = Verfassung

àGewaltenteilung à Frkr. Ist konstitionelle Monarchie

-polit. Mitbestimmung , aber nur für Männer über 25

Weitere Ereignisse und Maßnahmen im Verlauf der Revolution

-Verwaltungsreform

-Gewerbefreiheit

-Assignaten werden gedruckt

-Enteignung der Kirche + Widerstand des Klerus

-Emigranten bereiten sich z.T. auf milit. Konterrevolution vor

Monarchie oder Republik ? Die radikale Revolution

 

-gestützt auf die Sansculotten

-Jakobiner setzten sich immer stärker durch

-Frühjahr 1792: Kriegserklärung an Österreich zur Verteidigung der Revolution

-Drohungen der Gegner

à 10.8.1792 Sturm auf die Tuilerien

-Absetzung des Königs

-Wahl eines Nationalkonvenz

-21.09.1792Eröffnung des Nationalkonvenz + Ausrufung der Republik

Die Schreckensherrschaft

-        Juli 1793 Robespierre übernimmt den Vorsitz des Vorsitzausschusses

-        Vom September 1793 bis Juli 1794 Höhepunkt der Schreckensherrschaft

-        Radikale Maßnahmen : Abschaffung der Menschenrechte , Ausschaltung der Presse usw.

à     Wegfall der Notwendigkeit für diktatorische Maßnahmen à Verschwörung , Sturtz und Hinrichtung Robespierres

à     Besitzbürger ergreifen die Macht , an der Spitze stehen 5 Diktatoren , polit. Mitbestimmung eingeschränkt

Napoleon

 

-Oktober 1795 schlug er blutigen Aufstand nieder à Divisionsgeneral

-als Napeon von Machtkämpfen der Diktatoren erfuhr , drohten Staatsbankrott und Umsturtzversuche , er verließ sein Heer in Aqupten à eilte nach Paris

-am 9.11.1799 stürtzte er das Direktorium

 

Warum trennten sich die deut. Fürsten vom Deutschen Reich?

 

Um ein Gegengewicht zwischen Österreich und Preußen zu bilden.

Wie reagiete Franz I. auf diese Trennung?

 

Er legte seine Kaiserkrone ab und nannte sich Kaiser von Österreich

 

Welche außenpolitischen Ziele verfolgte Napoleon mit dem Rheinbund ?

 

Eine größere Macht bei Kriegen , weil der eine dann mitkämpfen muss .

 

Was ist der Rheinbund ?

 

Deutschen Fürsten schließen mit Frankreich Bündnisvertrag = Rheinbund










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel