REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
  EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
  KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Barock



Barock

 

 

 

          In der Barockzeit(ca.1600-1750) hatte man sich das Leben etwas anders         

          eingerichtet als in der Renaissance.Auch war es eine Zeit der Glaubensspaltung,

          der Machtkämpfe der Fürsten,der Kriegsverfallenheit und der Friedenssehnsucht.

          Ein Datum das ein Beleg dafür ist war "Der Dreißigjährige Krieg"(1618-1648).


 

 

Baroksches Denken:

 -Die Menschen glaubten durch Vernunft,Verstand,Rechnen und Beobachten die Natur   erschließen zu können

 -In dieser Zeit wurden die heute gängigen Dinge wie Dampfmachine, Fernrohr, Mikroskop,Rechenmaschine,Saugpumpe und Thermometer erfunden

 -Die Natur,d.h. Gärten u.s.w. wurden als geometrische Figuren dargestellt

 

 

Musik der Barockzeit:

 

-Die Musik der Barockzeit ist dadurch gekennzeichnet,das nicht mehr das individuelle im Vordergrund steht,sondern das nach bestimmten Regeln systematisch lehrbare

 -Ein weiteres Kennzeichen war,dass man langsam von den Kirchentonarten zum        Dur-Moll-System überging

 -In Rom,Venedig und Neapel entstanden die ersten öffentlichen Opernhäuser,die an den Höfen Europas bald nachgeahmt wurden

 -Das Theater wurde zum Statussymbol des Hochadels

 -1700 wurde durch A.Vivaldi ein dreisätziger Konzerttypus geschaffen

 -Im Gefolge Vivaldis waren es Komponisten wie A.Corelli ,G.Torelli,T.Albinoni u.v.a., die den Ruhm der Italiener im 17. und 18.Jhd. begründeten

 -In Deutschland konnte sich durch den Dreißigjährigen Krieg die Musik,aber auch andere Gebiete nicht groß weiterentwickeln,denn die ruinierten Städte und Fürstenhöfe waren finanziell sehr angeschlagen

 -Große Komponisten der Barockzeit waren: A.Corelli,A.Vivaldi,J.S.Bach und            G.F.Händel

Kunst der Barockzeit:

-Ursprung der Barockkunst in Rom;später mit neuen Schwerpunkten in Neapel, Piemont und Venedig

-Barockkunst zeichnet sich durch Überschwang,theatralische Inszenierungen,durch Pathos,Kontraste,Farbigkeit und dynamische Komposition

-Die Architektur,Malerei und Bildhauerei stehen in enger,synthetischer Beziehung

-Die Vorstellung des Todes durchdringt den in der Renaissance entdeckten Glanz und begründet in Malerei und Architektur die Transparenz als Mittel der Allegorie

-Die Baukunst des Barock nimmt das malerische Moment als Ausgangspunkt der Architektur,in der klare,plastische Dimensionen durch die Bewegung der Formen ersetzt werden

-Man findet ovale,ellipsoide Formen mit konvex-konkaven Schwingungen und wellenartige über Eck stehende Pfeiler

 

Architektur:

 

-Im Kirchenbau wurde die Kuppelbasilika zur typischen katholischen Gemeindekirche mit emporstrebenden Formen,Licht-und Schmuckfülle

 -Vor allem durch die Jesuiten kam der barocke Baustil über die Alpen

 -Als erster Barockbau nördlich der Alpen gilt der Salzburger Dom(1614-1628)

Im Palastbau steht Versailles mit seinen Park und Stadt dominierenden Achsenstrahlung für den Höhepunkt französicher Barockarchitektur

Die deutsche Profanarchitektur des Barocks schuf den Dresdner Zwinger(1711 ff.)




 -Die monumentale Dresdner Frauenkirche(1726 ff.) und die Wiener Karlskirche sind bedeutende Beispiele deutscher Barockarchitektur,deren Spätstil im süddeutschen Kircheninnenraum ihren Höhepunkt findet

 

 

Bildhauerei:

-Mit der "Vision der heiligen Therese" gestaltete Bernini 1645 die Barockskulptur als Schaubild/ Diese Formen wurden beispielsweise durch A.Schlüter weiterentwickelt

 -Die Barockskulptur zeigt stürmischen Bewegungsdrang mit reichen Gewändern, psyschologisch-präziser Ausführung uund effektvoller Repräsentation

 -Eine besondere Blütezeit erlebte die Schnitzkunst in Spanien(mytische Motive) und in Süddeutschland(lyrische Motive ca.1760)/ Im 18.Jhd. wurde die barocke Kleinskulptur durch die Porzellankunst erweitert

 

 Malerei:

-Die Malerei des Barock wird von zwei gegensätzlichen Malern begründet: Caravaggios großformatige Gemälde zeichnen sich durch übermäßigen Naturalismus und eine raumbildende Hell-Dunkel-Konzeption aus;A.Carraci vertritt die klasisch-akademische

Richtung mit klaren Farben und idealisierten Gestalten

 

-In der italienischen Barockmalerei stehen Altarbild,Historie,Portrait,aber auch ideale Landschaftspanoramen und dekorative Freskomalerei im Vordergrund; religiöse und mythologische Szenen werden dramatisch inszeniert

 -Die niederländische Barockmalerei wurde wesentlich von Rubens und Rembrandt bestimmt

 -In Deutschland wird die Barockmalerei zunächst durch den Dreißigjährigen Krieg auf einige Ansätze begrenzt/ Erst gegenn Ende des 17.Jhd. entfaltet sich hier die spätbarocke Malerei, vor allem in der Altar-und Deckenmalerei

 

 

Literatur der Barockzeit:

-Barock war das Zeitalter,in dem der französishe Absolutismus großen Einfluss in Europa ausübte

 -Die Literatur wurde vereinheitlicht,in dem sie die Wahrscheinlichkeit der Handlung und die Einhaltung der drei Einheiten(Zeit,Ort,Handlung) forderte

 -Der Streit der Gelehrten um die Gleichwertigkeit der zeitgenössischen Literatur mit der antiken war der Übergang zum Zeitalter der Aufklärung

 -In Deutschlan führte die Gründung von Sprachgesellschaften zu einer Ablösung der lateinischen Sprache in der deutschen Literatur durch die deutsche Volkssprache

 -Die kirchliche Zensur dämpfte im 17.Jhd. die Produktion großer Literatur

 -In England begann der Barock mit einem Theaterverbot durch die Puritaner(1642)/ In der zweiten Hälfte des 17Jhd. Machte sich der Einfluss der französischen Klassik auf die englische Literatur bemerkbar

 -M. de Cervantes Saavedra schuf als Hauptwerk des spanischen Romanes in dieser Epoche den Roman"Don Quijote",der für ganz Europa vorbildlich wurde










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel