REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
  EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
  KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Definition der verwendeten Groben




Anhang A: Definition der verwendeten Größen:

1             Phillips                PLL-circuits Designers Guide (Broschüre)              p4,p64

2             Phillips                Linear DB           AN177

3             Phillips                Linear DB           AN178



4             Elektronik           88/14s56

Ref.        EDT - Refarat

unit

1

2

3

4

Ref.

VCO free running frequency

center  frequency

Hz

rad/s

f0

w0

f0'

w0'

w0

w0

wc

general oscillator frequency

Hz

rad/s

f0

w0

wn

wn = wc + KcuT(t)

natural frequency (of the PLL)

Eigenfrequenz

rad/s

wn

wn

Eigenfrequenz Messung beim PLL: Jene Modulationsfrequenz, bei der je am größten wird (Resonanz)

hold-in range (slow frequency change)

lock range       Haltebereich

±DwH

wL

±wH

wH = Kw*UT = KwKjF(0)       unabhängig von Grenzfrequenz

Filter:      PT1  (TP 1.Ord.)  wH = KwKj       PI  wH = ¥  bzw. fR  

pull-out range  (frequency step)

±DwPO

pull-in range    Ziehbereich

±DwPI

wc

wF

±wZ

Näherung:  wZ = KwKjF(wZ)   T    PT1:  wZ² = KwKjw1

lock-in range    Fangbereich

±DwL

±wF

wF = KjKv½F(Dw)½       wird kleiner mit kleinerer Grenzfrequenz

VCO output frequency range

2 fR

2 fR

VCO conversion gain

V/rad

K0

K0

Kp

Kw

wegen Verwechslungsgefahr mit der Schleifenverstärkung nicht mit Kv bezeichnet

VCO minimum frequency 

fmin

VCO maximum frequency 

fmax

phase comparator conversion gain

kd, Kd

Kd

Kv

Kj, KP,

kj

Kj = Kje-jwt0       t0 Zeitverzögerung im Phasenkomparator

Kj = kjkwUwUn/2 

Verstärkung

A




A ist meist in Kj, Kw enthalten

total loop conversion gain

Schleifenverstärkung

Kv=K0Kd/N

Kv

Kv

Kv = KjF(wd)Kw

closed loop gain      Verstärkung des Rückgekoppelten Systems

Kv/(1+Kv)

CLG

v'

3dB bandwith of closed loop gain

3dB Grenzfrequenz der Verstärkung v'

w3dB

F(w)

F(w) = F(w)ejj(w)

pull-in time,  lock-up time, acquisition time,              Ziehzeit

TP

tL

TZ

Dauer des Ziehvorganges

lock-in time   Fangzeit

TF

Dauer des Fangvorganges

Settling time

Ts

Damping factor    Dämpfungsfaktor

V

V

x

Führungsgröße des PLL

ji (t)

ue (t)

jw (t)

uw (t)

uw(t) = Uw sin(wwt + jw)

Frequenz von uw (t)

ww

Erfaßte Regelgröße

j (t)

jv

jn (t)

Phasenfehler

je (t)

jf (t)

je (t)

je = jw - jn

Ausgangssignal des Phasenkomparators

ue (t)

up (t)

uj (t)

uj (t) = kjun (t)uw (t) = Kjsinje

Ausgangssignal des Tiefpaß

uf (t)

uT (t)

uT (t)

Ausgangssignal des VCO

uv (t)

uv (t)

Signal am Ausgang des Teilers

un (t)

un (t) = Unsin(wnt+jn)

Abweichung von wc

wd

Dw, wd

während des Ziehvorganges ist Uv frequenzmoduliert mit wd = ww - wv  Die den VCO steurende Spannung uT (t) schwingt mit sinkender Frequenz, während sich ihr Gleichanteil so ändert, daß der VCO ind Richtung ww gesteuert wird.










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel