REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Sturm und Drang




Sturm und Drang

(1767-1789)

Begriff:

- Geniezeit, die nach dem Drama "Sturm und  Drang von F. M. Klinger (1766) benannte   _Epoche

- beschränkte Bewegung junger deutscher Schriftsteller, die sich in Straßburg &         _Frankfurt  um Goethe sammelten, & in Schwaben um Schiller




Lebensumstände und Gedankengut:

-        Die Menschen lebten im ständigen Konflikt mit der absolutistischen Obrigkeit

-        schwere Unterdrückung der Untertanen durch Steuern & Soldatenhandel

-        Forderungen nach Menschenrechten wurden gestellt

-        Die Standesgrenzen sollten aufgehoben werden

-    Entstehung von Phantasie & Gefühl

-        Dramatiker des S. u. D. sind Goethe u. Schiller

-        Schriftsteller lehnten kirchliche und absolutistische Normen ab

-        Natürliche Empfindungen (Leidenschaft) standen im Gegensatz zu moralisch-geistiger Enge (Vernunft)

Überblick:

-        politisch-geschichtlich

-        1764 wird Joseph II in Frankfurt am Main zum deutschen Kaiser gekrönt

-        1768-74 Russisch - Türkischer Krieg

-        1772 Ende der Inquisition in Frankreich

   Cook entdeckt die Antarktis

-    1776 Erklärung der Menschenrechte

-        1781 Abschaffung der Leibeigenschaft und Folter in Österreich

-        1786 stirbt Joseph II

-        1786-97  regiert Friedrich Wilhelm II in Preußen

-        1787-92 zweiter Russisch - Türkischer Krieg

-        philosophisch

 

-        1764 Voltaire: "Philosophisches Wörterbuch

-        1774-86 Deutsches Wörterbuch wird verfaßt

-        1776 Adam Smith: "Natur und Ursachen des Volkswohlstandes"

-        1781 Kant: "Kritik der reinen Vernunft"

-        1784 Herder: "Ideen zur Philosophie der Geschichte der Menschheit"

-    künstlerisch-wissenschaftlich

-        1765 Watt erfindet die Dampfmaschine (Beginn der industriellen Revolution)



-        1766 Entdeckung des Wasserstoffs durch Cavendish

-        1771 Entdeckung des Sauerstoffgases durch Scheele

-        1776 Eröffnung des Burgtheaters in Wien

-        1781 Entdeckung des Planeten Uranus durch Herschel

-        1783 erster Heißluftballonaufstieg durch die Gebrüder Montgolfier

Literaturgeschichtlicher Hintergrund

Gattungen:

           

Epik:

-        Der Roman war zu der Zeit nicht so beliebt

-        Diese Art Literatur wurde meist in Form eines Tagebuchs oder Briefes verfaßt (Briefroman), weil die Gefühle in dieser persönlichen Form des Schreibens sehr gut zum Ausdruck kamen

-        Briefromane waren häufig Erzählungen von selbst erlebten Ereignissen

-        Beispiel: Goethes "Die Leiden des jungen Werther"

Lyrik:

-        Es gab zwei verschiedene Formen der Lyrik: "Erlebnislyrik" und "hymnische Gedichte"

-        Die Erlebnislyrik war im Stil einfacher Volkslieder

-        Die Natur sollte real erscheinen und stellte oft den Gemütszustand der Hauptperson dar

-        In den hymnischen Gedichten wurden meist Helden der Antike beschrieben

-        Die Form war an keine Reimschemata und -strukturen gebunden.

-    Beispiel für ein hymnisches Gedicht: Goethes "Prometheus" (1771)

Drama:

-        Das Drama war die Lieblingsform der Schriftsteller

-        Die Themen in den Dramen waren hauptsächlich der Konflikt zwischen Bürgertum und       Despotismus

-        Shakespeare war ein Vorbild für die meisten Dramatiker dieser Zeit

-        Anprangerung der Standesgrenzen

-        Beispiel: Schiller: "Die Räuber" und "Kabale und Liebe"

Vertreter der Epoche:

-   Johann Wolfgang v. Goethe (1749-1832), studierte Jura

    "Götz von Berlingen", "Urfaust", "Die Leider des jungen Werthers"

-   Friedrich Schiller (1759-1805), studierte Medizin

    "Die Räuber", "Kabale & Liebe"

-   Gottfried August Bürger (1747-1794)

    volkstümliche Kunstballaden und Münchhausengeschichten

-   Jakob Michael Reinhold Lenz (1751-1792)

    "Der Hofmeister" (1774) ,"Die Soldaten" (1776)

Das Durchschnittsalter der Schriftsteller betrug 54 Jahre, wobei Goethe mit 83  Jahren überdurchschnittlich alt wurde.

In der Kunst begann die Epoche des Klassizismus (ca. 1770-1830),

in der Musik flossen Barock (bis ca. 1750) und die Klassik (ab ca. 1780) ineinander.











Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel