REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Kultur - Gesellschaft und Naturraum




Ich referiere heute über den orientalischen Kulturraum. Zuerst möchte ich euch über die Gesellschaft und den Naturraum des Orients informieren, dann werde ich euch die Grundzüge der geistigen Kultur erläutern und zum Schluss werde euch die Wirtschaft und die Geschichte näher bringen.

Gesellschaft und Naturraum

Im Orient leben rund 300 Mio. Menschen, das sind 6% der Weltbevölkerung, und alle Staaten weisen ein starkes Bevölkerungswachstum auf.

Die sozialen Gemeinschaften sind sehr unterschiedlich: In den Trockengebieten leben die Menschen in Stammesverbänden und statt des geschriebenen Gesetztes bestimmen die Tradition das Zusammenleben. In den Städten hingegen nimmt der westliche Einfluss immer mehr überhand.

Wie ihr anhand der Karte feststellen könnt, erstreckt sich dieser Kulturgroßraum von Marokko bis Afghanistan und umfasst ca. 10% der Erdoberfläche. Es herrscht ein warm-gemäßigtes Subtropenklima und wegen des Mangels an Wasser sind die Nutzungsmöglichkeiten des Bodens eher gering.




Geistige Kultur

Islam ist die am meistverbreitete Religion im vordern Orient, auch die Sprache und Schrift des Arabischen ist sehr verbreitet. Obwohl viele Muslime die Gleichheit von Mann und Frau aus dem Koran herleiten, ist die Frau immer noch untergeordnet. Ein Mann z. B. hat das Recht, der Ehefrau oder Tochter zu verbieten das Haus zu verlassen.

Wirtschaft

Die meisten islamischen Städten gelten als wirtschaftlich unterentwickelt. Ursachen dafür sind im wesentlichen die Kriege. Erdöl ist die Grundalge des Reichtums der Golfstaaten und man schätzt die Reserven auf etwas 2/3 aller Erdölreserven der Welt. Das bedeutet, dass die Reserven weitere 97 Jahre ausreichen würden. Doch ein Großteil der Bevölkerung lebt noch immer in Armut und der Lebensstandart ist allgemein niedrig.



Geschichte

Viele orientalische Staaten waren früher europäische Kolonien und nach Erringung der Unabhängigkeit suchten sie Anschluss an die moderneren Staaten. Derzeit sind aber in einigen Staaten blutige Kämpfe gegen den Einfluss westlicher Kultur in Gange.

Die Entwicklung dieser Staaten wird aber auch immer wieder empfindlich von außen gestört. Besonders die Supermächte mischen sich in die Konflikte um die Erdölreserven ein. So ist der Orient heute noch eine höchst instabile Region.











Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel