REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Kirche




6. Aufsatzdurchgang

2 Themen zur Wahl:

1.)    Wirtschaftlicher Erfolg setzt Initiative. Was können ihrer Meinung  

 nach der Staat, Schulen und der Einzelne tun, um Initiativen zu   
 fördern?




2.) Die Kirche in den 90.Jahre: Was kann sie für die Menschen unserer   
      Zeit tun?

Gewähltes Thema: Nr.2

In der heutigen, stressigen Zeit könnte man glauben, daß die Kirche in unserem Leben keinen Platz mehr hat. Die Kirche ist aber heutzutage wichtiger und notwendiger als jemals zuvor auch wenn es manche nicht wahr haben möchten.

Derzeit denkt die Menschheit, daß alles im großen Universum mathematisch oder physikalisch erklärbar ist. Aber diesen Fehler haben

die Forscher schon am Beginn des 20. Jahrhunderts gemacht. Sie glaubten, daß ihnen nur noch eine Formel fehlt und daß dann alles erklärt werden könnte. Diese eine Formel wurde gefunden und es wurde Die gesamte Physik revolutioniert und man begann wieder fast bei null.

Sie werden sich jetzt wahrscheinlich fragen, was das alles mit der Kirche



zu tun hat. Man kann das Wort Kirche dreierlei deuten: Zum einen, am neutralsten ein Gebäude für eine Glaubensgemeinschaft, zum zweiten eine Gemeinschaft von Menschen und zum dritten der Glaube an Gott.

Ich möchte hier besonders die dritte Deutung verwenden. Denn wenn

etwas physikalisch nicht erklärbar ist, so glaubt man an etwas höheres -  in diesem Fall an Gott. Somit hat der Mensch immer eine Zuflucht. Und wenn ein Philosoph sagt: 'Gott ist tot. Wir haben ihn getötet', so ist das dramatisch. Denn dies zeigt, daß der Mensch alles logisch erklären möchte. Die Kirche hilft hier den Glauben aufrecht zu erhalten und versucht uns vor dem entgültigen Unglück zu bewahren. Adam hat schon vom Baum der Erkenntnis gegessen. Wenn er jetzt auch noch einen neuen Baum der Erkenntnis selber züchten kann, was soviel bedeuten würde, wie, daß er alle Geheimnisse gelüftet hätte, so wäre der Glaube an Gott unnötig und es wäre die Hölle auf Erden. Denn an wen sollte ein sterbender Soldat am Schlachtfeld glauben, wenn es keinen Gott gibt, oder noch schlimmer, wenn er weis, daß es nie einen Gott gegeben hat. Könnte der noch in Frieden sterben? Ich denke nicht. So ist die Kirche also wichtiger, als je zuvor um uns vor dem bösen zu bewahren.











Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel