REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  






Kurzbericht






Thema:    Entwicklung einer Software zur Fernüberwachung und Fernsteuerung des Sicherheitsstromversorgungssystem multi 0108 der Firma Saft Nife.




Einleitung

Um eine gesicherte Stromversorgung bei Netzausfällen zu gewährleisten, bietet die Wirtschaft Lösungen für fast alle Problemstellungen an. Das multi 0108 der Firma Saft Nife ist eine Sicherheitsstromversorgung für die Sicherheitsbeleuchtung. Eine Zentralbatterie versorgt bei einem Netzausfall Sicherheits- und Rettungszeichenleuchten und andere ausgesuchte Verbraucher. Das Gerät muß die Forderung der DIN VDE 0108 Norm vollständig erfüllen. Eine mikroprozessorgesteuerte Zentraleinheit steuert und überwacht automatisch alle Funktionen der multi 0108.


Aufgabenstellung

Es soll ein Programm zur Fernüberwachung und Fernsteuerung des Sicherheitsstrom-versorgungssystems geplant und entwickelt werden. Der Endkunde der Firma Saft Nife nutzt dieses Programm vorrangig, um einen geordneten Überblick über den Status der Anlage zu erhalten. Der nachfolgende Softwarebericht beschreibt die Softwareentwicklung des Programmes Multirem 1.0 .


Entwicklungsumgebung

Die Entwicklungsumgebung für Multirem war Delphi 1.0 unter Windows 3.11. Die Entscheidung fiel auf Delphi, da es die unkomplizierte graphische Anwendungsentwicklung mit der Programmiersprache Pascal verbindet. Zur Softwareentwicklung stand der Gruppe eine Notbeleuchtungsanlage mit der aktuellsten Firmware-Version zur Verfügung, welche über ein serielles Kabel an einen Computer angeschlossen wurde.


Problemlösung

Das Bytebusprotokoll  steuert den Datenstrom zwischen dem Computer und mehreren Anlagen des Typs multi 0108. Es wurde von der Firma Hedon entwickelt, um die Daten sicher und hardwareunabhängig zu senden und zu empfangen. Multirem liest alle benötigten Daten von der Anlage ein und stellt sie auf den Bildschirm graphisch und übersichtlich dar. Das Programm überprüft ständig den Status der Anlage. Sendet die Anlage einen Alarm , ordnet die Software diese Fehlermeldung einer Zeichenkomponente zu. Weiterhin hat der Benutzer die Möglichkeit die Systemeigenschaften jedes angeschlossen Hauptgerätes zu kontrollieren. Durch Vergabe von Paßwörtern wird die Auswahl bestimmter Personenkreise vorgenommen. Die Personen mit einer höheren Prioritätsgruppe können die Systemkonfiguration der Anlage begrenzt verändern.



Fatal error: Call to undefined function afiseaza_linkss() in /home/svadan35/public_html/referate/Informatik/4/Kurzbericht---Entwicklung-einer-Software-zur-Fernuberwachung-und-Fernsteuerung-des-Sicherheitsstr.php on line 210