REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
 EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
 KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  




Literatur des 19. Jahrhunderts

Hauptsächlich wird Tendenzliteratur - politische Tagesliteratur - verfasst. Sogenannte Feuilletons waren Aufsätze in verschiedenen Tageszeitungen.

Biedermeierzeit

  • War gleichzeitig auch österreichische Klassik

Realismus (1830 - 1885)

Realismus bedeutet die Darstellung der Wirklichkeit. Er entsteht in Österreich, Deutschland und der Schweiz.

Friedrich Hebbel:

  • Bedeutender Theoretiker und Schöpfer des Gegenwartsdramas. 38317jok17loe8b

  • War geprägt von Arthur Schopenhauer („Die Welt ist ein Jammertal“ à radikaler Pessimist)

  • Begründer des Pantragismus („ Das Leben ist grundsätzlich tragisch“)

  • Vorläufer für soziale Dramen

  • Zitat:“ Der Einzelne ist im Leben zum Scheitern verurteilt, wenn er sich gegen den Allgemeinwillen stellt, weil das Leben in seiner Gesamtheit tragisch ist.“ oo317j8317looe

Werke:

  • „Maria Magdalena“: einziges Gegenwartsstück; bürgerliches Trauerspiel (Helden stammen aus dem Bürgertum, und das Bürgertum ist für den Konflikt verantwortlich); Probleme treten auf (z.B. Generationskonflikt, uneheliche Kinder); kleinbürgerliche Moral steht im Mittelpunkt; Autoren sagen, dass man „größer“ denken soll.

Poetisch-bürgerlicher Realismus:

Erfinder: Otto Ludwig (deutscher Vertreter des Realismus)

Werke: Zwischen Himmel und Erde

Dieses Werk setzt sich mit dem Dachdeckertum auseinander; Vorstufe zum psychologischen Roman;

Gustav Freytag schrieb den 1. Kaufmannsroman „Soll und Haben“. 1863 schrieb er „Die Technik des Dramas“ à Einheit von Ort, Zeit und Handlung. Sein Werk „Die Journalisten“ gehört zu den besten 5 Lustspielen der deutschen Literatur.

Theodor Storm war ein bedeutender norddeutscher Dichter; beschreibt den Kampf zw. Mensch und Natur.

Werke:

  • Der Schimmelreiter (Kampf gegen das Meer)

  • Immensee

  • Viola Tricolor

  • Stiefmütterchen

  • Hans und Heinz Kirch (1. Künstlergeschichte)

Wilhelm Busch (1832 - 1908) schrieb Bildgeschichten und Comics; war Pessimist;

Werke:

  • Max und Moritz

  • Der Maler Klecksl

Heinrich Hoffmann schrieb „Struwwelpeter“ und „Suppenkasper“.

Theodor Fontane schrieb Berliner Zeitromane; soziale Unterschiede und die Lebensgewohnheiten der reichen Bevölkerungsschicht waren seine Hauptthemen.

Werke:

  • Irrungen - Wirrungen (Gesellschaftskritik)

  • Effi Priest (zeigt, dass die Macht der Verhältnisse stärker als der Wille der Einzelperson ist)

Schweizer Realismus:

1. Höhepunkt in der Schweizer Literatur

2. Höhepunkt folgt im 20. Jhdt. mit Max Frisch und Dürnmat

Gottfried Keller:

  • Künstler und Proletarier

  • Orientierte sich an Ludwig Feuerbach

  • Starke Vaterlandsliebe

  • Entwickelte sich zum Altruisten

Werke:

  • Kleider machen Leute

  • Die drei gerechten Kammmacher

  • Romeo und Julia auf dem Dorfe

Österreichischer Realismus:

ist gleichzeitig der Naturalismus.

Naturalismus (1895 - 1910)

Marie v. Ebner-Eschenbach (1830 - 1916)

  • „Der Mensch ist ein Produkt aus Erziehung, Milieu und Vererbung. Entscheidend ist letztlich in jeder Betrachtung eines Problems, wer die Schuld an den Gegebenheiten zu tragen hat. Inwieweit ist der Mensch von Natur aus gut oder schlecht bzw. inwiefern ist er selbst für sein Handeln verantwortlich.“

  • Erfinderin der sozial-psychologischen Novelle

  • Sie schrieb Aphorismen

  • Sie richtet in ihren Werken einen Appell an die Menschheit, Mitleid mit Armen zu haben

Werke:

  • Krambambuli

  • Bozena (1. Dienstbotenroman)

  • Das Gemeindekind (einziger Erziehungsroman dieser Zeit)

Ästhetizismus

  • Eng verbunden mit dem Symbolismus

  • Schönheitskult

  • Diese Literatur ist nur für die Oberschicht bestimmt

  • Es zählt nur die Kunst

Symbolismus

ist eine Kunst, mit der mit Hilfe von Symbolen Sachverhalte dargestellt werden.

Rainer Maria Rilke:

  • Österreichischer Vertreter dieser Epoche

  • Bedeutendster Lyriker Österreichs

  • Kontakte zu russischen Dichtern

  • War Sekretär bei Auguste Rodin (Bildhauer)

  • Erfand die Dinggedichte (Gegenstände erhalten Lebenscharakter), „Der Panther“, „Das Karussell“



Oscar Wilde:

  • Bedeutendster Vertreter des Symbolismus und Ästhetizismus à Engländer

  • „Ich altere nicht, sondern nur mein Spiegelbild“

Werke:

  • Das Bildnis der Dorian Grey

  • Ein idealer Gatte (Konversationslustspiel)

  • Lady Windermeres Fächer (Konversationslustspiel)

Maler im Symbolismus:

  • Vincent van Gogh

  • Paul Cezanne (Bild von den Kartenspielern)

  • Paul Gauguin

Vincent Willem van Gogh:

  • War Holländer

  • Vorläufer von Expressionismus und Fauvismus

  • War in einer Anstalt für Geisteskranke

  • Motive: Landschaften, Selbstporträts

  • Benutzte komplementäre Farbkontraste

  • Starb an Selbstmord

Werke:

  • Getreidefeld mit Raben

  • Sonnenblumen

  • Schwertlilien

Impressionismus

ist in 1. Linie eine Kunstrichtung.

  • Hierher stammen die teuersten Bilder

  • Es werden Momentaufnahmen dargestellt (Schatten, Licht)

  • Impression bedeutet Erscheinung oder Eindruck

Vertreter des Impressionismus:

  • Claude Monet „Ansicht von London“

  • Auguste Renoir „Die Ruderer“, „Die großen Badenden“

  • Edgar Degas „Balletttänzerin“

  • Eduard Manet „Frühstück im Freien“, „Olympia“

  • Camille Pissaro „Im Garten“, „Bäuerin im Kornfeld“

Das Junge Wien

ist nur in Österreich vorhanden.

  • Dekadenzdichtung

  • Dichtung der Jahrhundertwende

  • Zentren: Kaffeehäuser in Wien

  • Gruppe von Kritikern und Dichtern

  • Helden sind wohlhabende Leute und Offiziere

  • Themen: Lässigkeit des Lebens und das Sein-Schein-Problem

Arthur Schnitzler (1862 - 1931):

  • War beeinflusst von der Psychoanalyse von Sigmund Freud

  • Themen: Beweggründe für das Handeln

  • Seelenanalysen

  • Erschuf das „süße Wiener Mädel“ à Hure

Werke:

  • Der grüne Kakadu

  • Leutnant Gustl

  • Spiel im Morgengrauen

Hugo v. Hofmannsthal (1874 - 1929):

  • Begründer der Salzburger Festspiele

  • War ein literarisches Wunderkind

  • War ein bedeutender Sprachskeptiker

Werke:

  • Loris

  • Der Thor und der Tod

  • Der Schwierige

Stefan Zweig (1881 - 1942):

  • Größter Stilist Österreichs

  • Verfasste literarische Porträts und literarische Biographien

  • Beschrieb die Situation der Juden in Österreich

  • Ist jüdischer Abstammung

  • Entwickelte die psychologische Novelle von Ebner-Eschenbach weiter, z.B. „Angst“ & „Schach“

  • Bedeutende Biographien: „Maria Stuart“, „Marie Antoinette“

  • Selbstmord in Brasilien

Werke:

  • Die historisches Miniaturen

  • Sternstunden der Menschheit

  • Die Welt von gestern

Karl Kraus (1874 - 1936):

  • Bekanntester österreichischer Literaturkritiker

  • Zeitschrift „Die Fackel“

  • Pazifist (Friedensstifter)

Sigmund Freud (1856 - 1939):

  • Bedeutendster Psychoanalytiker der Zeit

  • Jude

  • Erfand eine Methode zu Heilung von Hysterien und Neurosen: verdrängte Erlebnisse werden im Gespräch zwischen Arzt und Patient ins Bewusstsein geholt; v.a. Kindheits- und Jugendtraumen

Es: Triebleben

Über-Ich: Werte einer Gesellschaft

Ich: Produkt aus Über-Ich und Es




Fatal error: Call to undefined function afiseaza_linkss() in /home/svadan35/public_html/referate/Deutsch/5/Realismus-1830---1885---Gustav-Freytag--Theodor-Storm--Wilhelm-Busch--Heinrich-Hoffmann--Theodor-.php on line 412