REFERAT-MenüArchaologieBiographienDeutschEnglischFranzosischGeographie
  GeschichteInformatikKunst und KulturLiteraturMarketingMedizin
  MusikPhysikPolitikTechnik

AICHACH



AICHACH

Heimatmuseum

Ludwig Steub, »20.2.1812 A., tl6.3.1888 München, Novellist, Reiseschriftsteller. Nach dem Studium 1834-37 Regentschaftssekretär König Ottos in Griechenland. Rechtsanwalt und Notar in München. - W.: Bilder aus Griechenland (Skk. 1838); Drei Sommer in Tirol (Reiseb. 1846); Das bayerische Hochland (1860); Sommer in Oberbayern (Ausw. n. 1947). - In den Roman »Deutsche Träume« (1858) und in seine Aut. »Mein Leben« (1883) sind Erinnerungen an die Kinderjahre in dem »freundlichen Städtchen« A. verwoben. - Geburtshaus Steubstraße 6 (Neubau/Gedenktafel und Büste); Dokumente im Stadt. Heimatmuseum. - Nachlaß Ferdinandeum Innsbruck.

Schiltberg
Hans Schiltberger, 1380 Sch. (?), t nach 1427 München. Verfasser eines originellen Reisebuchs über einen Kreuzzug (um 1400): »Wie Schildtberger, einer auß der Stad München in Beyern, von den Türeken gefangen / in die Heydenschafft geführet / und widder heimkommen ist, sehr lustig zu lesen« (n. 1885). - Freilichtspiele: Ritter-Tril. »Hans von Schiltberg«, »Ludwig der Bayer«, »Otto von Wittels-bach« von Georg Eberl (1902-69).

Taiting (Dasing-T.)

Beda Mayr (eig. Felix M., Ps. Sebastian
Leo), 15.1.1742 T., t8.4.1794 -» Donauwörth (B), Benediktiner, Bibliothekar, Kanzelredner. Verfaßte mathemat., philos. sowie theol. Schriften, auch - nach dem Vorbild A. Kotzebues {- Mannheim/BW) - Dramen (21 Trauer-, Sing- und Lustspiele) und Satiren. Seme Schriften kamen später teilw. auf den Index. - Porträt in der Dt. Barockgalerie Augsburg.



Augsburg(B),Dachau(B),Neuburga. d. D. (B).











Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel