REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
  EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
  KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  



Philosophie - Referat Der Sinn des Lebens

Philosophie - Referat: Der Sinn des Lebens  Die Frage nach dem Sinn des Lebens, also ,ob sich das Leben lohne oder nicht, ist die Grundfrage der Philosophie. Auch ist diese Frage für jeden einzelnen Menschen von höchster Bedeutung. Sie lässt sich nicht beseitigen , indem man sie zu einem Scheinproblem erklärt, so ...
Gehen Sie zu referat

Philosophische Denkweise in der griechischen Antike

PHILOSOPHISCHE DENKWEISE IN DER GRIECHISCHEN ANTIKE   Platon (ca. 427-347 v.Chr.)  Aus einem alten athenischen Adelsgeschlecht stammend sollte sich Platon eigentlich der Politik widmen. Doch mit ca. 20 Jahren geriet er in den Bann des Sokrates und widmete sich nun ganz der Philosophie. Seine um 387 v.Chr. gegründete Schule ...
Gehen Sie zu referat

Platon

P l a t o n    Platon, einer der bedeutensten griechischen Philosophen, lebte von 427 v. Chr. bis 347 v. Chr. Platon war Sohn einer adeligen Familie und Schüler des Sokrates. Er gründete 387 v. Chr. eine eigene Schule in Athen, die „Akademie“. Seine Werke, die uns alle erhalten sind, sind zumeist in Dialogform abg ...
Gehen Sie zu referat

Projekt philosophie FAUSTS REZEPTION IN DER BILDENDEN KUNST

    FAUSTS R E Z E P T I O N IN DER BILDENDEN KUNST       S E M I N A R A R B E I T     im Grundkurs A & B   „Goethe: Faust I“   im Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften (Neuere deutsche Literatur - Dozent: Prof. Dr. J. Wohlleben) ...
Gehen Sie zu referat

PSYCHOLOGIE

Psychologie Entwicklung: als Grundlage des Verhaltens Lernexperiment: Versuchsgruppe - Kontrollgruppe (bei beiden steigt die Intelligenz) Jugend: Aufbau immer komplexerer Strukturen Erwachsen: Immer stärkere Individualisierung - Charakterzüge verstärken sich Die drei Prinzipien der Entwicklung: Wachstum; Reifung; L ...
Gehen Sie zu referat



Referat MYTHOS

MYTHOS     Das Wort „Mythos“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Erzählung“. Laut Sallust, einem römischen Geschichtsschreiber, ist ein Mythos ein Bericht von dem, was nie geschehen und was jederzeit geschieht. Es ist eine Weltauslegung und Lebensdeutung in erzählerischer Berichtsform ...
Gehen Sie zu referat

Rudolf Kreis - FABEL UND TIERGLEICHNIS

Rudolf Kreis   FABEL UND TIERGLEICHNIS    Didaktische Neubestimmung Vor zweieinhalb Jahrtausenden tritt die Fabel als ein ästhetisch wie intelektuell ausgereiftes Sprachgebilde in die abendländische Geschichte. Sie ist ein politisches Kampfmittel, da sie eine dialektische Struktur hat. Dies gilt nicht nur für ...
Gehen Sie zu referat

Sekten

Sekten  Scientology à Lafayette Ron Hubbard (L. Ron Hubbard) (13.3.1911-1986) 19. Mai 1954 registriert, am 21.7.1955 als Kirche Dianetics" (griechisch: dia=durch; nous=Verstand), Geisteskrankheiten, Neurosen, Zwänge, Verdrängungen und sozialen Störungen beseitigen.   Auditing à negati ...
Gehen Sie zu referat

Seneca - Lucius Aenaeus Seneca

Lucius Aenaeus Seneca    Seneca und sein Leben   Lucius Annäus Seneca stammte aus Spanien. Er wurde etwa 4 Jahre vor Christus in Corduba geboren und gehörte dem Ritterstand an. Seneca war mittlerer von 3 Brüdern. Bereits sein gleichnamiger Vater Seneca der Ältere war Literat und ein bekannter Rhetor. Die ...
Gehen Sie zu referat

Singer

I. EinleitungPeter Singer wurde am 6. 7. 1946 im australischen Melbourn geboren. Er ist Sohn jüdischer Emigranten, dessen Großeltern im Nationalsozialistischen Deutschland umgebracht worden sind. Heute ist er Professor der Philosophie an der australischen Monash Universität und Direktor des Centre for Human Bioethics.   &bd ...
Gehen Sie zu referat


Referate Philosophie

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel