REFERAT-MenüDeutschGeographieGeschichteChemieBiographienElektronik
  EnglischEpochenFranzösischBiologieInformatikItalienisch
  KunstLateinLiteraturMathematikMusikPhilosophie
 PhysikPolitikPsychologieRechtSonstigeSpanisch
 SportTechnikWirtschaftWirtschaftskunde  

Demokratie - Die Herrschergewalt liegt beim Volk




Demokratie

Die Herrschergewalt liegt beim Volk

Demokratie bedeutet, daß diejenigen, über die lebenswichtige Entscheidungen getroffen werden, an den Entscheidungen durch ihre Stimme teilhaben.

Die Entscheidung muß vor der Allgemeinheit gerechtfertigt und durch die Entscheidungsträger zur Rechenschaft gezogen werden können.

Das ergibt die Regierung durch das Volk.

Der Wille der Mehrheit ist entscheidend, dennoch hat die Minderheit die Möglichkeit zur Mehrheit zu werden, wenn sie einen besseren Kompromiß finden kann.



Unklarheiten des Demokratiebegriffes entstehen durch den Gegensatz, der zum einen verhältnismäßig kleinen, mächtigen Gruppen und zum anderen der breiten Masse. Daraus folgt häufig der Eindruck, daß Macht schlecht sei, da die Freiheit des Einzelnen eingeschränkt wird; bzw. die Interessen des Einzelnen nicht vertreten werden können. Je mehr Interessen sich widersprechen, desto schwieriger wird der Interessenausgleich.

Kapitalismus

Als Kapital wird im Privatbesitz vorhandenes Vermögen bezeichnet.

Der Kapitalismus stellt ein Wirtschafts- und Gesellschaftssystem dar in dem die Gesellschaft an der Produktion der Güter beteiligt ist, jedoch der Gewinn von Einzelunternehmen oder Kapitalgesellschaften gemacht wird.

Die Unterschiede des Kapitalismus zu anderen Wirtschaftssystemen liegt im Grundsatz "möglichst hohen Gewinn durch möglichst geringen Einsatz zu machen"




Demokratisierung der Demokratie

Aufgrund der Feststellung, daß die angewandte Demokratie nicht die richtige ist und zu weit von dem Ideal abweicht und weite Bereiche der Gesellschaft keine demokratischen Prozesse kennen, muß man zu einer Forderung der Demokratisierung der Demokratie kommen.

Voraussetzung für die Demokratisierung ist eine bessere Aufklärung der Bürger über ihre Interessen und eine verbesserte, breite politische Bildung. Die Demokratie darf in Zukunft nicht als Zustand, sondern muß als Prozeß begriffen werden. Sie muß sich weiterentwickeln, überholt werden und muß dem Ideal wieder angenähert werden, da sie sich in die falsche Richtung entwickelt hat.










Haupt | Fügen Sie Referat | Kontakt | Impressum | Datenschutz







Neu artikel